And the Reason is you..

Autor: Francesca T.
veröffentlicht am: 25.10.2008




5.Kapitel
' Wie willst du mich bitteschön behandeln ??', schrie Franya auf , als sie am Sofa lag und Amur neben ihr saß eingenickt .' Ahh was??', erschrak er sich über ihr erschreien . Sie lächelte nur und sah ihn entzückt an :' Du bist eingenickt !', lächelte ihn an der ihr tief in die Augen saß .' Ach ja der Verbandskasten den wollte ich holen . Entschuldige ..Warte einen Moment!', verschwand Amur in einen Raum um einen Verbandskasten zu holen . Franya saß noch auf dem grünen hellen Sofa von dem sie aus das coole richtig moderne Wohnzimmer von Amur betrachtete , was sie sich gar nicht vorstellen konnte . Sie dachte sein Haus wird altmodisch sein und ohne Farben , da hat sie sich aber gewaltig getäuscht überall wohin man hinsieht ein Tüpfchen Farbe . So farbenfroh erstrahlte sogar der ganze Gang den Franya leuchtend sah und gleich aufgefallen war :' Bei dir ist es ja hier richtig farbig!', schrie Franya lächelnd , sie war sehr froh über so ein buntes Haus .' Ja ich weiß , steh nicht auf sonst knackst du noch um du musst dich schonen !', bat Amur Franya besorgt um ihre Verletzung am Bein die total groß war und blutete . Franya bemerkte es erst als sie krumm da stand und sich fortbewegen wollte um ein Foto sich anzusehen was sie gesichtet hatte :' ahaaaa!', knackste ihr Bein total um und sie flog auf den Boden .' Spinnst du sollst dich nicht bewegen , du könntest dich noch mehr verletzen !', nahm er Franya hoch und trug sie zurück zum Sofa wo er sich neben sie setzte . Franya bekam heftig Herzklopfen der ihr bis zum Hals hochkam , als Amur sich besorgt um ihre Wunde am Bein kümmerte aber auch sehr liebevoll:' Franklin schau das nächste mal mit dem Kopf geradeaus !', tupfte er mit einem nassen Handtuch an ihrem Oberschenkel herum.' Autschsch !', zuckte Franya auf , als die Wunde etwas brennte . Sein Herz klopfte auch im ungleichmäßigen tackt .' Schschsch!', hielt er ihr den Zeigefinger auf den Mund und tupfte weiter . Nachdem verbinden schliefen beide auf dem Sofa Arm in Arm ein ...Beide träumten von Glück im Leben.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15 Teil 16


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz