And the Reason is you..

Autor: Francesca T.
veröffentlicht am: 25.10.2008




3.Kapitel
So saß sie zappelnd an ihren Platz und knabberte wie eine verrückte an ihren Fingernägel :' Lass das doch mal!', nahm Sonya Franyas Hand aus dem Mund . ' okeY!', piepste Franya ganz leise und sah weiter hin zu wie Amur den Stappel Proben rausholte und anfing einen nach den anderen auf zu rufen ,damit sie ihre Probe abholen konnten .' Franya!', sagte Amur ganz leise und Franya ging mit einen sehr großen Herz schlagen bis zum Hals vor mit voller Angstgefühle . Sie nahm die Probe mit ihrer kleinen schmalen dünnen Hand und sah gleich oben rechts auf die note eine 6 ohhh nein ich falle durch Franya setzte sich mit einer Träne die Wange herunter kullernd leise schluchzend auf ihren Platz .' Franya ohh süße das wird schon !', strich Sonya Franya leise mitfühlend den Rücken während sie mit glässrigen Augen stumm nach vorne sieht ohne ein Wort von sich zu geben .' Franklin nach der Schule kommst du vor zu mir ich muss mit dir was klären von Herrn Satteck aus!', schallte es aus amurs Mund nach der er die letzt Probe austeilte und nicht länger ihr trauerndes Gesicht sehen konnte und ihre glässrigen Augen die funkelten wenn er hinein sah. In der Pause als alle Schüler draußen waren saß Amur da auf dem Fensterbrett und sah aus dem Fenster . er sah wie Sonya und Franya unten auf einer Bank saßen und sich unterhielten über die misslungene Probe :' Ich bin mir sicher , dass Herr Satteck mir mitteilen will , dass ich wenn ich die nächste Probe mit einer eins oder zwei abschlisse ,dass ich durchfalle im Quali wenn ich weiter mache !', scheuftzte Franya ganz laut voller Gedanken sprühten ihr im Kopf ,was ist wenn sie die nächste Probe wieder so versaut . Da hatte Amur einen sehr großen starken Willen die er verspührte als er ihre Worte hörte und unbedingt ihr helfen will mit ihrer kleinen Schwäche . Nachdem Unterricht waren schon alle aus dem klassenzimmer Franya stand leise von ihrem Platz auf und ging leicht vermutend was aus sie zukommt auf Amur mit gesänktem kopf zu .' Franya du weißt wieso ich dich bat mit mir zu reden aber ich will dir nur helfen , da ich nicht will ,dass ein Schüler in einem Fach so weit entfernt ist und deshalb hatte mir Herr Satteck vorgeschlagen dass wir beide jeden Montag , Mittwoch und Freitag und das Wochenende uns verabreden Nachmittags zum lernen . Was hälst du von der Idee heute schon anzufangen ??', war Amur sehr persönlich nett gegenüber Franya die es so empfand .' Dankeschön !', schluchzte Franya und ihr fielen Tränen auf den Boden einer nach der anderen sie konnte sich nicht einfach mehr kontrollieren .' Oh komm lass dich drücken . ich komme und begleite dich nach Hause und lernen bei dir damit ich deiner Mutter auch über meine Idee bescheid sagen kann!', nahm Amur Franya ganz sanft und freundlich in seine arme die schluchzte und so eine Wärme verspührte als er sie in seinen Armen hielt so zärtlich .

Er hatte auch ein sehr starkes komisches Gefühl im Herzen verspührt ihr gegenüber. Sie fuhren zu Franya nach Hause wo ihre Mutter aufgeklärt wurde und beide verschwanden in Franyas sommerlichen tönenfarbendes Zimmer das so von hellem erstrahlte wenn man es schon betratt sie saßen auf ihrem Sofa und tranken einen Kaffee während sie lernten bis Amur eine kleine Pause einlegt:' Du hast aber ein sehr helles Zimmer das nur von positiver Ausstrahlung erscheint!', grinste er sie nur an sie empfand etwas kleines im Bauch das kullerte dort. ' japp .', grinste Franya ganz zufrieden und dann entdeckte er eine Mappe , als sie kurz aufs klo ging . Eine mappe die voller Geschichten bestand überall Blätter auf denen was stand er dachte sie hat ganz schön viel gearbeitet . Es macht ihr spaß Geschichten zu schreiben sie klingen auch nicht schlecht so wie die eine gelesen habe . Er hatte sich schon eine durchgelesen als sie zurück kam und ihn auf dem boden sitzen sah:' Hallo ist waas??', sah sie ihn besorgt an , als er sich umdrehte zu ihr .' Nein nein deine Geschichten sind so viel mit Gefühl wie kommt es ,dass du Lovestorys schreibst??', sah er ihr sehr interessiert in die Augen .' Naja ich habe oft solche Ideen und die schreibe ich dann auf mir macht es einfach spaßß Liebesstorys zu schreiben die sind nämlich so toll wenn ich schon eine lese ,dann habe selbst lust eine zu schreiben!', lächelte Franya sehr fröhlich. Amur lobte sie dann auch ganz leicht dass sie rote Wangen bekam :' Glaub an deine Träume klingt atemberaubend!', lächelte er .' Dankeschön!', liesen sich auch ihre Grübchen sehen .' über Morgen lernen wir bei mir zuhause !', erklärte er ihr den nächsten Termin . Sie völlig durcheinander und ängstlich , geschockt in Gedanken zerflossen sah ihn mit großen Augen an und dachte sich : Was hat er vor mit mir . Vergewaltigen ?? ... Ich habe Angst . ' Wie??' ' Nicht so wie du denkst nur ,dass ich meinen Vater im Altenheim gleich nach der schule besuchen muss und da kann ich dich gleich nach der schule mitnehmen und bei mir daheim lernen !', schlug Amur ihr etwas vor .' Gut dann tschüss!', verabschiedeten sie sich voneiander und Franya schnappte sich gleich das Telefon und telefonierte mit Sonya den ganzen nächsten Tag über den Mittwoch und dass sie alleine mit ihm in seiner Wohnung sein wird und höllische Angst hat davor .







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15 Teil 16


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz