And the Reason is you.. Teil 13

Autor: caniiM
veröffentlicht am: 07.11.2008




Sie lächelte.. Er nahm sie vorsichtig in den Arm. 'Hast du geweint?' wisperte er in ihr Ohr. Sie nickte.. Er atmete tief durch. 'Jetzt brauchst du nie mehr weinen.. Nie wieder..' wisperte er. Seine Stimme klang so sanft an ihrem Ohr. Sie fühlte sich sicher.. Sicher bei Draco. Er sah sie an und lächelte. 'Gehen wir raus oder so?' fragte sie. 'Ja klar. Zuerst muss ich mich anziehen..' grinste er. ( Nein er ist nicht nackt!
HALBNACKT :P)
Als er raus kam, gingen sie zusammen nach draussen.. Er ging vor und fing an zu laufen, sie ging langsam hinter ihm her und sah zu Boden. Er drehte sich um und lächelte sie an, dann streckte er seine Hand aus. Sie überlegte nicht lange und griff nach ihr. 'Wo wollen wir hin?' fragte er. 'Ins Cafe? Im Einkaufscenter?' schlug sie vor. Er nickte, dann gingen sie in Richtung Einkaufscenter. Während sie einen Milkshake tranken und Händchen hielten, verschluckte sich Draco beinahe. Hermine lachte.. 'Was?' sie sah ihn an. 'Oh Scheisse, da ist mein Vater!!' hustete er.
'Was?!' Hermine traute ihren Ohren nicht. Draco's sämtliches Blut schien zu gefrieren, als ihn Lucius ansah. Oh nein!! Wie ist er nur raus gekommen?! Aber Lucius war nicht allein.. Bellatrix war auch bei ihm. 'Ich sehe ihn nicht!' erwiderte Hermine. 'Hermine, verschwinde von hier.. So schnell du kannst! Er wird dir was antun.. Los!' sagte Draco ohne sie anzusehen. Sie stand ruckartig auf und verschwand.
Lucius ging auf Draco zu, der sich gerade aufsetzte. 'Draco.. mein Sohn.. Ich muss nie wieder zurück. Mit Geld klappt alles.. Man kann alles und jeden kaufen' dann pausierte er. Draco sah ihn missbilligend an und musste an Hermines Worte denken. '.. Liebe kann man nicht kaufen..' schwirrte es in seinem Kopf.
'Ich habe dich überall gesucht! Was wollte dieses Schlammblut denn hier?!' fragte Lucius und verzog sein Gesicht. Bellatrix lachte hämisch. 'SIE IST KEI-' Draco stockte, er durfte jetzt nicht ZU viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Er musste sich beruhigen. 'Keine Ahnung.. Was sie wollte..' log er. 'ER LÜGT!' kreischte Bellatrix auf. Verdammt! dachte Draco und wurde nervös. 'Darüber reden wir später.. Kommt wir gehen! Narzissa hat dich sehr vermisst, mein Sohn!' erwiderte Lucius. Draco konnte nicht widersprechen, seine Tante würde es merken. Sie schielte immer und immer wieder böse zu Draco. Auch als sie zu Hause waren, später tuschelte sie mit Lucius herum. Draco hatte Angst sie würde die Wahrheit wissen.. Aber eine Sach machte ihm nur noch mehr Kopfzerbrechen: Was ist wenn sie ihn verrät?!
Eins ist klar.. Untätig zusehen würden beide nicht! Draco versuchte sich zu beruhigen, aber in seinem Kopf tauchte immer wieder der Satz auf: Ich bin ein toter Mann..
Was konnte er nur tun..

*

8. Kapitel/ Wieder in Hogwarts..

2 Tage später..

Malfoy war wieder in Hogwarts & stand gerade vor der grossen Halle.
Er öffnete sie vorsichtig und der Lärm von innen verstummte. Rons Augen fielen fast in seinen Teller, und Ginny & Harry verschluckten sich beinahe. Ach ja, und Pansy strahlte wie ein Honigkuchenpferd, nicht nur weil Draco wieder da war, sondern weil sie keine Hermine entdecken konnte. Draco lächelte nicht, wie immer und setzte sich still neben Pansy & Blaise. 'DAS kann ja heiter werden..' flüsterte Parvati Ron zu.
Er nickte nur.
Nach dem Essen, machte sich alle Schüler auf den Weg in ihre Türme..
Malfoy wurde von Harry, Ron & Ginny aufgehalten. 'Was wollt ihr?!' zischte Draco ungeduldig. 'Wo ist Hermine?' platzte es aus Ginny heraus. Er sah sie teilnahmslos an und zuckte mit den Schultern. 'Ich dachte de gehört zu euch ihr Idioten..' gab er als Antwort. 'Malfoy wir wissen was geschehen ist, also.. was ist mit ihr?!' fragte Harry einen Ton lauter.

*

Hermine sass auf ihrem Bett und hielt Draco's Shirt in ihren Händen. Er war weg..
Sie hatte sie beobachtet.. Wie er, Lucius und seine Tante da standen und ihn dann mitnahmen. Erst dann, ging sie nach Hause und erzählte ihrer Mutter die ganze Geschichte. Ausser das sie zusammen waren natürlich. Aber Hermine hatte es jetzt nur noch schwerer, jetzt vermisste sie nicht nur Hogwarts, jetzt auch noch Draco!
Sie musste zurück.. Egal wie!! 'Hermiiiineee! Oma ist da!' rief ihr Vater.
'Jaaaaaa!' gab sie nur zurück. Dann ging sie runter. Ihre Grossmutter lächelte sie an und nahm sie herzlich in den Arm. Hermine zwang sich zu lächeln..
Als sie später am Tisch sassen & und assen, bemerkte vor allem Hermines Grossmutter ihre schlechte Laune. Hermine stocherte lustlos an ihrem Essen herum.
'Was hast du denn, Kleines?' erkundigte sich ihre Grossmutter dann doch. Hermine aber, schüttelte nur abwesend den Kopf. 'Nichts..' versicherte sie kleinlaut.
Dann zwang sie sich wieder zu lächeln.. Sie erzwang es schon fast den ganzen Abend, sie erzwang es so schlimm, dass es schon weh tat. 'Mutter, sie ist traurig, wegen ihrer Schule von der ich dir erzählt habe, sie vermisst ihre Freunde, sie ist schon seit langer Zeit so
niedergeschlagen.. Und ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie ich ihr helfen soll!' sagte ihre Mutter verzweifelt. 'Ja? Oh, das tut mir Leid mein Schatz! Ah warte..' sagte ihre Grossmutter und kramte ihr Handy hervor.
'Richard? Unsere Enkelin ist sehr niedergeschlagen, ja.. Ja, ganz genau- ich habe dir ja von dieser Schule erzählt!
Unser armer kleiner Engel, kann ihre Freunde nicht mehr sehen.. ja- wirklich? Ausgezeichnet! Danke..' dann beendete sie das Gespräch. Hermine sah sie verwirrt an. 'Was meinst du damit?' fragte Hermines Mom. 'Ach, wir werden euch helfen.. Ihr steckt in einer finanziellen Krise und ich bin jetzt für euch da! Ich werde Hermines Schule bezahlen..' erklärte sie. Hermine traute ihren Ohren nicht und sah sie mit offenem Mund an. 'Das ist echt nett von dir! Aber wir können das nicht annehmen..' sagte Hermines Mom zu ihrem Missfallen..

*

'Malfoy wir wissen was geschehen ist, also.. was ist mit ihr?!' fragte Harry einen Ton lauter. 'Potter, was soll geschehen sein?! Bist du bescheuert?!' erwiderte Draco wütend. 'Leute.. irgendetwas stimmt nicht..' stellte Ginny fest. 'Macht nichts..
Los geh..' sagte Ron und schubste ihn. 'Kleine Schlammblüter!' rief er ihnen nach.'Halt den Mund!' erwiderte Ginny und wandte sich wieder zu den beiden.
'Er liebt sie doch.. Was soll das?! Irgendetwas ist hier verdammt faul!' regte sich Ginny plötzlich auf. 'Ja, und ich kann mir schon sehr gut vorstellen wer das war!' sagte Ron hysterisch. 'Hah? Wie meinst du das? Ich verstehe nicht..' erwiderte Harry.
'Na.. Pansy! Die ist ja echt eifersüchtig gewesen, erinnerst du dich? Zwei Worte: Blaise, Müslischüssel! Und jetzt habe ich wieder nur zwei Worte: Malfoy, verhext!' kam Ron auf die Idee. Ginny sah verblüfft aus. 'Das könnte gut möglich sein! Aber bevor wir falsche Schlüsse ziehen, melde ich mich bei Hermine!' sagte Ginny.
Dann gingen sie in ihren Gemeinschaftsraum.

*

'Das ist echt nett von dir! Aber wir können das nicht annehmen..' sagte Hermines Mom zu ihrem Missfallen. Hermine blickte auf ihren Teller, jetzt war sie nicht mehr traurig, sondern wütend. Sie verstand, dass ihre Mom es nicht gern hatte, auf Grossmutter Brieftasche zu sitzen, aber sie könnte doch wenigstens dieses Mal Hermines Wunsch berücksichtigen. 'Wieso nicht? Es macht uns doch nicht aus.. Ihr gehört zu uns, genauso wie ich hier willkommen bin und wir eine Familie sind! Und schliesslich bin ich ihre Grossmutter! Und es ist mir egal was du sagst! Ich werde ihr die Schule bezahlen, ob dir das gefällt oder nicht..' antwortete sie. Hermine konnte nicht an und fiel ihr um den Hals. Dann bedankte sie sich tausendmal bei ihr.
Und anstatt zu widersprechen, bedankte sich auch ihre Mutter bei ihr.
'Ich fahre nach Hogwarts!!' kreischte sie und fing vor Freude an zu weinen.
Ich fahr nach Hogwarts.. Zurück zu euch.. Zu dir.. dachte sich Hermine und lächelte glücklich.. Jetzt kann nichts mehr schief gehen!!

Fortsetzung folgt!

Was ist nur mit Malfoy?! -.-

lg caniiM.

Danke für all eure Kommentare, ich freue mich so schlimm, wenn jemandem meine Geschichten gefallen!

Dankee schööööö-n 33







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15 Teil 16 Teil 17 Teil 18


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz