Verbotene Liebe

Autor: Diiva
veröffentlicht am: 13.06.2009




Schon innerhalb der nächsten 3 Minuten kam eine Antwort von Mark: *Tut mir echt leid dass ich mich erst jetzt melde princi! Können wir uns treffen? Ich stehe in 10 Minuten auf dem Spielplatz! Wenn du nicht kommst, weiß ich bescheid. Ly :-* *. Ich weiß, vielleicht hätte ich nicht hingehen dürfen, aber Mark war nunmal ein Freund. Also zog ich mir meine Jeans an und ein Top. Ich machte mir einen lockeren Zopf. Dann sah ich auf die Uhr. Wenn Mark pünklich war, saß er jetzt schon am Spielplatz.

Als ich aus der Tür ging richtung Spielplatz, sah ich mark schon von weitem auf der Schaukel sitzen. Er starrte auf irgendetwas in seinen Händen. Sein handy? Ich konnte es noch nicht erkennen. Ich trat vor ihn. 'Hey Mark!', meinte ich lächelnd. Sofort sah er auf und ein Lächeln zierte sein hübsches Gesicht. Er hatte sich kein Stück zum schlechten verändert. Im Gegensatz - Er war noch hübscher geworden. Er stand nun vor mir und begrüßte mich mit einem Kuss auf die Wange. 'Wie geht es dir?', fragte er und wir setzten uns auf die Dreier-Schaukel. 'Mir geht es super', antwortete ich. Ich erwähnte nich, dass ich mit Dennis zusammen war. Ich wusste selber nicht genau wieso. Ich merkte wie sein Arm sich um mich legte. 'Mark?', fing ich zögerlich an. Er sah mich erwartungsvoll an 'Ja princi?'. Oh gott ich liebte es wenn er mich Princi nannte. Viele wurden Prinzessin genannt aber keiner in meiner Umgebung wurde Princi genannt. Das gefiel mir. 'Naja ich bin mit Dennis zusammen', fuhr ich fort. Sein strahlendes Lächeln verschwand aber anstatt ernst zu sein, versuchte er es mit Spaß zu überspielen 'Mist dann muss ich mich ja noch mehr anstrengen um dich zu bekommen.', hörte ich ihn sagen und ich musste lachen. 'Wer weiß', erwiederte ich, schloss aber sofort den Mund. Hatte ich das gerade wirklich gesagt? Ich liebte Dennis doch...oder?
Mark drückte mich sannft an sich 'Oh princi du bist echt toll', flüsterte er und gab mir einen Kuss aufs Haar. Er hob mein gesicht an. Wollte er mich etwa küssen? Seine Augen schlossen sich. Schnell stand ich auf. 'nein mark das kann ich nicht', meinte ich und sah ihn leidend an. Sein Blick gefiel mir nicht. Er wirkte so bedrückt. Ich lief zu Dennis, klingelte. Er machte auf 'Schatz..oh hey was machst du denn hier?', es klang wirklich überrascht von Dennis. Täuschte ich mich oder war er nervös? Meine Stirn krauste sich. Ich ging an ihm vorbei in die Richtung zu seinem Zimmer. Er wollte mir den Weg versperren aber dazu, mich aufhalten zu lassen, war er nicht in der Lage. Dazu war ich viel zu skeptisch. Ich öffnete die Tür und nicht nur dass da ein Mädchen auf seinem Bett lag. Nein sie hatte nur Unterwäsche an.
Lange Zeit konnte ich mich garnicht bewegen vor Schock. Dennis trat zu mir 'Sarah ich kann das erklären', mit Tränen in den Augen sah ich zu ihm. 'Was erklären?', meine Stimme brach zusammen. 'Du bist ein verdammtes Arschloch', brüllte ich und schlug ihm gegen die Brust. Aber er würde es wohl garnicht merken, denn Kraft hatte ich nun wirklich nicht über.
Diese verdammten Tränen liefen mir wieder über die Wange. Wieso konnte eine Beziehung nicht mal schön sein. Wieso mussten alle mich immer so verletzen? Ich hörte zwar, dass Dennis versuchte auf mich einzureden, aber ich wollte nicht hören was er sagte. Ich hörte ihm garnicht zu. 'Du bist ein verdammtes Schwein Dennis. Ich will dich nie wieder sehen', meien Stimme war nur ein flüstern und ich ging aus seiner Tür.

Wer weiß, wer das Mädchen war. Vielleicht zog ich voreilige schlüsse, aber für mich war es unverzeilich so etwas zu machen. Und ihm hatte ich meine Jungfräulichkeit überlassen. In diesem einen Moment hasste ich mich dafür. Ob Mark noch auf dem Spielplatz war? Er konnte mich immer trösten. mit Tränen in den Augen rannte ich zum Spielplatz, doch Mark war anscheinend nicht mehr da. Auf der Schaukel sank ich zusammen und weinte.Bis sich eine Hand auf meine Schulter legte...







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz