Erst Hass,dann liebe ?! x3 Teil 5

Autor: CuTiieH\\
veröffentlicht am: 08.05.2008




Ohne ein weiteres Wort zu sagen verschwand er aus ihrem Zimmer. Noch bevor sie alles realisiert hatte,war er weg. Sie sch?ttelte ihren Kopf um wieder zu sich zu kommen,bevor sie aufstand und in ihrem Zimmer auf und ab lief. Sie war total durcheinander und musste erstmal ihre Gedanken ordnen. Dazu kam noch,dass ihr ihr kopf immernoch tierische schmerzen bereitete. Sie wollte gerade anfangen ein wenig ihr Zimmer aufzur?umen,als pl?tzlich ihr dad hereinkam und sie in seine kr?ftigen Arme dr?ckte.
'Annika ich hatte so Angst um dich'..
'Daaddy..du er-erdr?ckst mich..'
Nun lies ihr Vater langsam wieder von ihr los und legte seine H?nde auf ihre Schultern.'Das schwein werden wir bekommen,das versprech ich dir. Deine Mutter hat etwas von einem Jungen erz?hlt der dich gerettet hat?!'
'?hm ja..Phillip..Mein Freu. .' -sie verstummte kurz- 'ein Kumpel von mir..',brachte sie stottert hervor.
'Wie k?nnen wir uns nur bei ihm bedanken?!..Wir laden ihn zu uns zum essen ein. Richte ihm das bitte aus. So einen helden m?ssen wir feiern'
Ihr Dad umarmte sie noch einmal kurz,bevor er ihr Zimmer wieder verlie?.
Kaum war er aus der T?r raus ,atmete sie tief durch.
Wieso konnte sie nicht sagen das er ihr fester Freund ist?? Ist er das ?berhaupt?!Will er ?brhaupt eine Beziehung mit ihr?? ..Wieder flogen ihr etliche Gedanken durch den Sinn,bis sie durch ihr klingendes Handy aus den Gedanken gerissen wurde.
'Hey Annika..tut mir leid das ich vorhin einfach so abgezischt bin. Hab gerade mit meinen Eltern ein paar wohnungen besichtigt,und wir haben ein tolle gefunden. Wir k?nnten sofort einziehen,das hei?t wir werden morgen schon ausschecken. W?rde mich freuen wenn du um 21 Uhr auf mein Zimmer kommst.Biniki w?re nicht schlecht. Kuss Phillip'
Ihr Herz flog Loopings,w?hrend sie die sms noch 3 weitere male durchlas.
Sie schaute auf die Uhr und stellte entspannt fest,das es erst 16:30 war,also noch gen?gend Zeit sich fertig zu machen. Sie r?umte ihr Zimmer auf und als sie gerade dabei war ihr Bett zu machen,bemerkte sie das dort ein silber-ring lag. Sie nahm ihn genau unter die Lupe und entdeckte,das dort der Name von Phillip eingraviert war und zus?tzlich noch die seiner Eltern.//' Och wie s??'// kicherte sie,w?hrend sie sich den ring an den Daumen steckte,da er sonst ?berall von den Fingern rutschte.
Sie ging an ihren Kleiderschrank und w?hlte ein wenig herum, zog tausende Klamotten an und wieder aus, da sich einfach nichts finden wollte,was ihr gefiel. Am ende entschied sie sich aber f?r ihren SchwarzGoldenen Biniki ,einen mini und ein einfaches top.

'Yeah man Annika, du bist ja richtig gestylt',sagte sie ironisch zu sich selbst,w?hrend sie grinsend vorm Spiegel stand und zu ihrem Lieblingslied von Girlicious - Stupid Shit tanzte.Gegen 20 Uhr ging sie dann ins Bad um sich fertig zumachen..und nebenbei drehte sie immer an dem ring herum.
'21:55..perfektes Timing Anni!',sagte sie zu sich selbst,w?hrend sie in ihre schuhe schl?pfte.'komme sp?ter wieder',schrie sie noch ins wohnzimmer hinein,w?hrend die t?r auch schon von aussen ins schlo? viel.
Vor seiner Zimmert?r angekommen atmete sie nocheinmal tief durch. Sie wollte gerade anklopfen,als sich die T?r schon ?ffnete und ein h?bsch gestylter Phillip die t?r ?ffnete.'Ehm..hi..'nuschelte sie ihm entgegen,w?hrend er sie mit einer einladenen Handbewegung reinbat.
Sie lief geradeaus durch in das kleine Wohnzimmer,das zugleich auch als Schlafzimmer diente.Dabei konnte sie f?rmlich von hinten sehen,wie Phillips Blicke einzig und allein dem Minirock galten.
'Wie geht es dir denn?? Hast du dich wieder gut erholt?',wollte er f?rsorglich wissen..//''S??? wie er sich um mich sorgt!! =DD''//
'Jau..alles wieder im gr?nen Bereich.Mein dad will dich als dankesch?n zum essen einladen..Also morgen Abend bei mir.'
'?hm ja okay..muss ich mich irgendwie besonders anziehen oder so?? ich wei? doch gar nicht wie deine Eltern drauf sind?',er wirkte zunehmend nerv?s.
'Ahh mach dir doch nicht soviele gedanken.meine eltern sind ganz chillig drauf. Denen ist es egal wie du aussiehst,du k?nntest sogar 3 Augen oder 2 Nasen haben, nd meine eltern w?rden dich trotzdem lieben,weil du ja 'mein retter' bist!!!'
Nun mussten beide grinsen.
'Sach mal..wieso sollte ich mir denn nen Bikini anziehen ,mh??',wollte sie nun neugierig von ihm wissen.
'Wir gehen gleich inner W?ste spazieren',rollte er mit seinen Augen. 'Was macht man normalerweise mit einem Bikini,dummerchen?! Na schwimmen nat?rlich.' Wieder setzte er sein unwiderstelich freches grinsen auf.
'Hee nenn mich nicht dummerchen sonst..',wollte sie ihn gerade ein wenig schubsen,als er sie an ihren Handgelenken packte,und ganz nah an sich zog,so das sie bauch an bauch standen.
'..sonst was?'kam er mit seinem gesicht ganz nah an ihres,sodass sie seinen warmen atem sp?ren konnte.
Er wollte sie gerade k?ssen,als sie im letzten Moment auswich und ihn frech angrinste.Fragend guckte er sie an,als sie ihm die zunge rausstreckte und sagte 'Glaubst du das du mich so leicht bekommen kannst?! Da musst du dir schon was besseres einfallen lassen..''Okay kannst du bekommen,wir m?ssen uns jetzt aber ein bisschen beeilen,also komm mit',er nahm sie an die Hand und f?hrte sie duchs Hotel.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz