Erst Hass,dann liebe ?! x3 Teil 3

Autor: CuTiieH\\
veröffentlicht am: 28.04.2008




Den Unterricht verbrachte sie damit,ihre gemischten Gefühle zu ordnen.
Hatte er Natalia extra zu sich gebeten um sie eifersüchtig zu machen??,kann er echt lieb sein?,mag er annika echt?,kann sie ihm vertrauen?...all solche fragen schwirrten ihr durch den Kopf.
'Annika?! Würden sie bitte meine Frage beantworten?' . Erschrocken blickte sie auf,nachdem sie aus ihren Gedanken gerissen wurde. Im gleich moment flüsterte ihr Melanie zu,dass Herr Peters wissen möchte wann der zweite Weltkrieg begann.
'achso ja wer weiß dat denn nit…am 6.8.1945..',antwortete sie sicher in die Klasse hinein. Diese fing sofort an in schallendem Gelächter auszubrechen.
'Ja wie wir sehen,wissen Sie das nicht',sagte er lachend, und zugleich auch sauer.
//'hää?? Was lachen die denn so?!'//
Melanie stupste sie an und flüsterte :'du Hohlbirne..an dem Datum endete der 2. Weltkrieg, und er fing am 1.9.1939 an!..man du und deine Gedanken..',schüttelte sie bloß ihren Kopf.-diiiiing…diiiing-doooooooooong-
'Wochenendäääääääää',schrie sie in die Klasse und sie war die erste die ihre Schulsachen zusammengepackt hatte & aus dem Klassenraum rannte.
'Heey Anni….warte mal..läufst du nach hause??dann lass ma zusammen…!',kam Benny angelaufn.
'eeeey BennySchatz..na klar komm…'. Sie hakte sich iin seinen Arm ein und schlurrte ihn neben sich her.
'Hey Schönheit..warte mal ..',kam Phillip dazu..
'was gibt's??',fragte sie und verdrehte ihre Augen.
'Mit heut abend steht doch noch oder?!',wollte er mit seinem liebsten lächeln wissen.
'bleibt mir was anderes übrig?! Wenn du um 20.01 uhr immer noch nicht da bist,unternehm ich was anderes!!',sagte sie und schlenderte mit Benny weiter.
'Was war das denn eben?? Was hastn du mit Phillip zu tun?!',wollte benny ganz erstaunt wissen.
'Du kennst den arroganten,selbstverliebten und eingebildeten schnösel etwa?!'. Sie war sichtlich überrascht.
'Joo..is neu in meinem Fußballverein..macht aber nit gerade nen guten eindruck…kommt rüber als wär er n mädchenverarscher und so…!'
'hmm?..ach is egal ..auf jedenfall will er heut mit mir essen gehen..ka mal sehen was draus wird..'..
'uuuuuuuuuuuuh..dann bist du wohl die nächste auf seiner liste..',sagte Benny belustigt.'mhh ..mach mir ruhig noch mut..blödmann..',sagte sie während sie nachdenkend auf den boden schaute.
Gedankenversunken liefen die beide nachhause.
'Annika???du hast ganz vergessen,das tablett von suit 13 wieder runterzuholen',erinnerte ihre mutter sie,als sie kaum in der Tür drinnen war.
'Jaja ich mach ja schon..',genervt schlenderte sie nach oben.
Vor seiner Tür angekommen,blieb sie verwundert stehen,da das 'nicht stören'-Schild draußen hing.
Innerlich grinste sie Frech und klopfte trotzdem. - Keine Reaktion-
Sie klopfte noch 3 weitere male,bis ein genervter Phillip öffnete.
'Oh ..hey annika..was machstn du hier?',fragte er während er sehr nervös wirkte.
'Stör ich dich bei irgendetwas?!..wollte eigentlich nur das Tablett wieder abholen..kann aber natürlich auch später wiederkommen..?',sagte sie, als aus seinem Zimmer gerade eine dritte Stimme zu ihrer Unterhaltung dazu kam.
'Phillip wo bleibst du denn?? Ich warte schon..'..
//'das ist doch NATALIAS Stimme..'//
'Du notgeiles Arschloch!! Mit heut Abend kannst du vergessen..'..
'Heey warte …bitte…'rief er ihr noch nach..doch vergebens. Sie schaltete ihre Ohren auf durchzug und stapfte wütend nach unten..
'Annika würdest du bitte..',wollte ihre mutter gerade nen nächsten Satz anganfangen.'NEIN!! Annika würde jetzt bitte nichts mehr machen!! klAR?? Schafft euch endlich mehrere Arbeitskräfte an…ich bin doch nicht euer Bimbo..ausserdem bekomm ich noch nichtmal geld,dafür das ich hier aushelfe!!',beendete sie das Gespräch auch schon wieder und stapfte hoch in die Wohnung. Dort lies sie sich aufs Bett fallen und ohne das sie es wollte kullerten ihr ein paar tränen übers gesicht.
//'MAN krieg dich ein du Heulsuse..du hättest von Anfang an wissen müssen,dass er n Arsch ist ..aber neiin..du lässt dich von ihm um den Finger wickeln..das hast du nun davon'//-klopf klopf-
'bin nicht da…',schrie sie nach draußen,während sie ihr Gesicht ins Kissen drückte.
Die Tür öffnete sich trotzdem und Benny kam hereinspaziert.
'Hey süüße..was is denn los??'..Er War ganz erstaunt,denn er hatte Annika bis zu diesem Zeitpunkt noch nie weinen sehen.
'nichts..'
'Jaja sieht man..also was ist los?!'
'arr..es ist wegen Phillip..'
'und weiter?!'
'-.- ..er wollt doch heut mit mir essen gehen..weißte doch hast doch inner Schule mitbekommen,damit ich ihn angeblich besser kennenlernen soll..gerade eben sollt ich n Tablett von seinem Zimmer runterholen und mit wem vergnügt er sich da??? Mit Natalia..ich will gar nicht traurig sein..naja ich bin eher sauer..irgendwas gefällt mir an ihm, und wegen irgendwas denk ich seit gestern nur noch an ihn..'erneut bannten sich ein paar tränen den weg über ihr gesicht.
'Dieser Mistkerl..der bekommt was zu hören wenn ich ihn seh..von mir aus kann er jedes mädchen verarschen..nur meine Beste freundin nicht..und melanie natürlich nich nä…''Hach benny du bist so süß…aber is ja meine eigene schuld..wenn ich auf jeden kerl gleich reinfalle..irgendwann muss ich ja mal draus lernen..'
'Ach mach dir mal keine weiteren gedanken um den Typen..wollen wir heute abend nicht irgendwas tolles unternehmen?? Inne disco oder so..wie wärs?!'
'hmm..joa wieso eig. Nicht??..klar..mt melanie okay?? Könnt mich ja gegen 21 uhr abholen okay??'
'Na klar..und bis dahin zerbrech dir deinen süßen kopf nicht weiter wegen so einem vollpfosten…ich muss denn jetzt auch mal los..'
Sie brachte ihn noch zur tür, und als nächstes ging sie zu ihrer Mutter und entschuldigte sich.'Weißt du mum…momentan ist einfach irgendwie alles kacke..schule läuft scheiße..ein scheiß kerl verdreht mir den kopf und ach ich weiß auch nicht..kann ich für heute feierabend machen??'
'Hmm ja ok..soviel ist heute eh nicht los..das packen wa auch alleine..dann räum aber wenigstes noch eben die Küche oben auf okay??'
'na klar wird erlededigt.'
Sie jumpte hoch in die wohnung und machte dort erstmal klarschiff.
Als nächstes machte sie sich an ihren Kleiderschrank,denn schließlich brauchte sie ja ein schickes outfit für heute Abend. Letztendlich entschied sie sich für eine graue Hotpants,zusammen mit einer schwarzen strumpfhose und weißen Ballerinas. Als Oberteil musste eins herhalten, das den Rücken zeigte, denn so konnte sie schön ihre frisch nachgestochenen, Chinesischen Zeichen an der Wirbelsäule präsentieren.
Den restlichen Abend verbrachte sie damit sich fertig zumachen und auf Benny und Mely zu warten.
'soo Mum ich hau ab…wird später…'.rief sie,während sie sich im Flur gerade ihre Schuhe anzog.
'Wäre ja nicht das erste mal',sagte ihre mutter gleichgültig.
An der Discothek angekommen,war die Schlange schon etlich lang, und so mussten sie sicher noch 15 Minuten anstehen.
'Oh gott vor dem Kerl ist man auch niergendwo sicher…',nuschelte sie,während sie - wie nich anders erwartet- Phillip in der Schlange entdeckte.
Er kam gerade auf die zu und wollte mit ihr reden,als sie den Zeigefinger hob, und somit zeigte das sie nun reden würde.
'Hey..spar dir die mühe und fang nit an mit mir zu reden.Mit sowas wie dir geb ich mich nicht weiter ab.'
'Aber anni…'
'Nein nichts..geh wieder..na wo ist Natalia denn mhh?? Hat sie keine lust mehr auf dich?? Oh buubbyy..das tut mir aber leid',sagte sie mit fiesem unterton,während sie so tat,als ob ihr eine träne über die wange laufen würde. Dann zeigte sie ihm noch ihren Mittelfinger und verschwand zum Eingang.
'Alter Annika..dem hast du es ja gegeben.' Melanie bekam sich vor lachen gar nicht mehr ein.
In der Disco ging Benny dann zu einigen Kumpels und Anni und Mely liefen einmal rum, um zu checken,wenn man alles kannte.
'ey..seid wann sind Natalie und Marc denn wieder zusammen?',wollte sie ganz erstaunt von Melanie wissen.
'Seit sie aus dem Urlaub wieder da ist. Ich glaub diesesmal überlegt er sich auch zweimal,ob er sie nochmal betrügt..naja ich wünsch den zweien viel glück.'
Die beiden liefen noch ein wenig rum, unterhielten sich und tanzten ihre Füße wund, bis Annika plötzlich von jemandem in eine Ecke gezogen wurde..
'HALT was soll das ?!',schrie sie, bis sie denjenigen erkannte.
'Wohoo..du kannst ja brüllen..ich will mit dir reden und dir erklären wieso Natalia da war..''es interessiert mich aber ja gar nit..'
'Sie ist bei mir im Mathekurs, und sie hat etwas nicht verstanden,also wollte ich ihr erklären..'
'..ihr erklären wie man ihre beine teilt und ihr beide euch malnehmt,wa?!..ist mir eigentlich auch schnurzegal..echt ,mach mit ihr was du willst..'
'Man annika,jetzt sei nicht so zickig..' Phillip kratzte sich am hinterkopf und suchte nach weiteren worten,wie er Anni wieder besänftigen könnte.
'Tja..den perfekten Traumboy gibt es wohl nicht..nur den Traumboy mit einem scheiß charakter..',sagte sie anschließend traurig und lies Phillip einfach dastehen. Sie ging an eine Theke wo sie sich was zu trinken bestellte,als sie plötzlich bemerkte das sie beobachtet wurde.
Irgendsoein vollnoob starrte sie die ganze zeit an.
//' Was is er denn für ein Bubi??oh gott..solche leute finden mich interessant oder was?! Hilfe wo sind nur die tollen kerle?!'// Sie musste kurz aufgrinsen,als sie das dachte. Der Unbekannte hatte dies aber wohl als Einladung verstanden ,dass er sich zu ihr gesellen durfte und suchte gleich ein gespräch mit ihr.
'Guten tag hübsches wesen,wie geht es dir denn?'
//'OH GOTT IS DER HÄSSLICH..Natalie tu so,als ob du nicht gehört hättest das er mit dir geredet hat'//
'Jemand da?!'
Nun drehte sie ihren Kopf doch zu ihm und guckte ihn gelangweilt an.
'Guten tag?!,wir sind in einer disco und es ist sicherlich schon 4 Uhr nachts. Wen begrüßt man denn da noch mit Guten tag?! Oh gott..',machte sie sich über ihn lustig.
'Du bist ganz schön frech..',gab er nun mit ernstem Gesichtsausdruck von sich.
'Und sie ganz schön nervig..',versuchte sie mit noch ernsterem Audruck zurück
zugeben,wobei sie bemerkte,dass der unbekannte schon um einiges älter sein müsste..35-40 bestimmt.
Sie drehte ihren Kopf wieder weg und hoffte, dass er verschwinden würde.
Nachdem sie nach ca. 2 Minuten einmal zur kontrolle zur seite schielte,bemerkte sie ,das er wirklich verschwunden war und so trank sie genüsslich ihr restliches Getränk zu ende.Als sie sich gerade wieder auf die Tanzfläche zu Melanie begeben wollte,merkte sie das ihr schwindelig wurde und so musste sie sich an einer wand anlehnen.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz