Süße Typen, meine beste Freundin und ich Teil 1

Autor: Delilah
veröffentlicht am: 22.04.2008




Ich lag in meinem Bed und starrte an die Decke. Es war wieder soweit. Vor 3 Jahren habe ich ihn und all meine 'tollen Freunde' verloren. ER hat hinter meinem Rücken mit fast all meinen Freundinnen geschlafen.
Ich erzähl mal was über mich. Ich bin 17 und heiße Samantha aber ich hasse diesen Namen deswegen nennen mich alle Sam, selbst meien Lehrer nennen mich so. Ich habe rückenlange braune Haare und stahlblaue augen. Ich bin schlank, sportlich und habe Geld wie Heu. Ja ich bin die Tochter zweier Spitzenanwälte in New York. Deswegen ist es so schwer für mich jemanden zu vertrauen. IHM habe ich vertraut und er hat mich verarscht genauso wie meine Freunde. Naja zurück zu meiner Geschichte.
Wie gesagt ich lag in meinem Bett und starrte an die Decke, da kam meine Mutter in mein Zimmer und meinte das ich auf ein Mädchen Internat in Kalifornien komme. Ich fiel aus allen Wolken und fragte sie warum. 'Ich würde dich ja gerne hierbehalten, aber New York ist gefährlich und auserdem gehen deinem Vater und mir die ganze anrufe von den jungen Männer auf die nerven.' Mit diesen Worten verließ si das Zimmer.
Ich stand auf und begann meinen Koffer zu packen da in 3 Tagen die Ferien zu ende waren.

3 Tage später:
Mir Klappte die Kinnlade herunter als ich das Internat sah. Es sah aus wie ein Schloss, ok es war auch ein Schloss. Das Internat war nur für die superreichen. Und doch war ich auch hier die 'reichste'.
Ich bekam ein Zimmer zugeteilt und mir wurde gesagt das meine Mitbewohnein später am Abend käme. Ich vertrib mir dan Nachmittag mit Koffer auspacken und Stundenplan studieren. Gegen 9 Uhr kam dan auch meine Mitbewohnerin. Sie begrüßte mich freundlich und wir unterhielten uns. Sie hieß Lola und hatte so ein ähnliches Leben wie ich. Lola hatte ebenfalls braune Haare, auch sie war schlank und sportlich. Sie hatte jedoch grün-braune Augen. Auch Lola war das erste Jahr an der Schule Also beschlossen wir das Schloss und die gegend zu erkundigen. Wir fanden heraus das es auser dieser Schule noch zwei andere gab, eine für Jungs und noch eine für Mädchen(alles reiche Kids). Die Schulen waren nicht weit voneinander entfernd. Lola und ich beschlossen etwas trinken zu gehen da es sehr warm war. Wir setzten uns also in den Garten eines Kaffees. Lola und ich lachten fiel. Plkötzlich schüttete mir jemand etwas auf mein T-Shirt. 'Oh tut mir leid,' sagte eine männlich Stimme.Ich drehte mich zu dieser Stimme und sah in die augen eines braungebrannten Jungen. Lola lachte sich kaputt.'Entschuldige bin gleich wieder da' sagte ich zu dem Jungen. 'Lola was findest du denn so komisch'fragte ich sie etwas gereizt. 'Das sah einfach zu komisch aus' sagte sie noch immer lachend. Ich überlegte kurz und leerte ihr dan meine Cola über den Kopf. Schlagartig war sie stumm. Ich drehte mich wieder zu dem Jungen, der inzwischen Gesselschaft von zwei anderen Jungs bekommmen hatte. Sie sahen mich und Lola verdutzt an so wie die anderen Leute im Kaffee. 'Entschuldige mich noch mal für einen Moment' sagte ich und ging rein um zu zahlen. 'okay wir sollten jetzt lieber gehen damit wir aus diesen sachen herauskommen.' sagte ich zu Lola und wir gingen. Kurze Zeit später standen die drei Jungs wieder vor uns.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz