Süße Typen, meine beste Freundin und ich Teil 4

Autor: Delilah
veröffentlicht am: 02.05.2008




Am liebsten wäre ich ewig in seinen Armen geblieben.
Chris und ich sahen uns nur an, bis sich Brian reusperte. 'Äh Leute wir sollten weiter machen', sagte er. Ich spürte wie mir die Röte ins Gesicht stieg. Schnell ließ Chris mich los. Eine unangenehme Stille trat ein. 'Hey wie wärs mit musik', sagte Lola. 'Oh ja. Wo haben wir noch gleich unsere CD´s hingestellt?' fragte ich. Keiner wusste es, bis mir einfiel das wir si ja in Natalies Zimmer untergebracht hatten natürlich mit ihrer Erlaubnis. Sie war die Weihnachtsferien über eh nicht da und da sie keine Mitbewohnerin hatte ging ich ohne zu klopfen in das Zimmer. Ich wäre beinahe in unsere Direktorin gerannt. 'Oh tut mir leid. Ich wollte nur Loplas und meine Cd´s hohlen. Da wir ja streichen hat uns Natalie erlaubt einige unserer Sachen hier abzustellen.'sagte ich hastig.
'Oh kein Problem ich wollte nur unserer neuen Schülein ihr Zimmer zeigen,' sagte die Direktorin freundlich.
'Neue Schülerin?!' ich war neugierig.
'Ja. Darf ich Vorstellen Larissa Karin Jenkins,' sagte sie und ging zu Seite. Damit ich das Mädchen sah. Mir fiel die Kinnlade herunter. 'Nein', brachte ich noch hervor. Larissa. Ich kannte sie. Sie war damals meine beste Freundin und die war die erste die mit IHM ins Bett gestiegen war. Larissa sah mich grinsend an. 'Samantha lang nicht mehr gesehen', sagte sie gespielt freundlich. Mir wurde schlecht. Ohne noch ein Wort zu sagen nahm ich die Cd´s und verschwand. Ich lief so schnell ich konnte in mein Zimmer. Als ich drinnen war schlug ich die Tür zu und ließ mich an der Tür zu Boden gleiten. 'Sam, was ist passiert,' fragte Richi besorgt und kam auf mich zu. 'Sie, sie ist zu zurück. Meine Vergangenheit. Larissa.', sagte ich schnell. Ich zitterte am ganzen Leib. Richi hob mich hoch und brachte mich zu meinem Bett. 'Jetzt erzähl mal und zwar ganz langsam', sagte er. Also begann ich zu erzählen. Brian und Chris verstanden nur Bahnhof und sahen mich verständnisslos an. Richi sah mich fragend an. Ich nickte nur. Also begann er zu erzählen. Als er geendet hatte reagierten Chris und Brian genau so wie Richi. 'Dieses Arschloch, wenn ich dass in die Fing..', sagte Chris. Ich unterbrach ihn, indem ich ihm den Zeigefinger auf den Mund legte. 'Wenn du weiter geredet hättest hätte ich mich vor lachen sicher nicht mehr eingekriegt', sagte ich grinsend. Auch die anderen mussten grinsen. Auf einmal klopfte es. Ich konnte mir denken wer das war und ich behielt recht. Sie stand vor der Tür mit ihrem falchen grinsen. Larissa war ganz anders als ich. Sie hatte blonde lange und braune Augen. 'Was willst du', sagte ich barsch. 'Wie so denn so unfreundlich. Begrüßt man so seine Freunde,' sagte sie und wollte in das Zimmer. 'Vergiss es Larissa du bist und warst nie meine Freundin. Also verschwinde,' sagte ich. Ihr grinsen verschwand. 'Oh. och immer nachtragend. Wegen der Geschichte mit Jack. Tja du wolltest ja nich mit ihm ins Bett. Ich hab ihm nur gegeben was er braucht', sagte sie wieder mit einem grinsen. Sie hatte nicht gemerkt das Brian, Chris, Richi und Lola alles mitbekamen und ich hielt die Tür nur soweit offen das sie nicht mal das Zimmer sah. 'Was bezwckst du damit, Larissa. Vor einem halben Jahr hättest du mich damit noch verletzten können. Aber jetzt nicht mehr. Jetzt kannst du mich nicht mehr als Lügnerin bezeichnen, was du damals immerhin getan hast. Jetzt weiß nicht nur ich das du eine billige Nutte bist sonderen auch noch vier andere,' ich öffnete die Tür weiter, ' Darf ich Vorstellen Bria, Chris, Brian und Lola.' Die vier grinsten sie an. Doch Larissa sah mich entsetzt an. Doch sie hatte sich schnell wieder gefasst. 'Ich werde dir wieder alles nehmen', flüsterte sie mir zu. Dann ging sie.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz