Zwischen den Welten Teil 7

Autor: Dragon-Girl
veröffentlicht am: 18.09.2008




Mira wollte sich gerade bei den reiter vor ihr wegen der schwarzen Wolke fragen, las sie erleichtert feststellte, dass beide drachen ihre Flugrichtung änderten und jetzt von der unheimlichen Erscheinung weg auf einen Berg zu flogen. Als sie kurz zurückblickte stellte sie beunruhigt fest, dass weniger wie eine Wolke sondern wie ein Schwarm kleiner Krabbelviecheraussah, deren anzahl stetig zunahm. Mira wande sich von diesem Anblick ab um wieder nach vorene zu blicken. Aber allein das Wissen was hinter ihrem Rücken vorging, verursachte ihre gänsehaut. Sie versuchte sich abzulenken indem sie Ziel näher in Augenschein nahm. Der Berg fiel besonders wegne seiner Zerklüftheit auf. Auch war er bis zu seinem Gipfel stark bewachsen. An einer Stelle war das Gestrüp besonders dicht. Und auf diese Stelle steuerten die Drachen zu. Im ersten Moment zuckte Mira zurück, weil sie sich nicht vorstellen konnte wie sich darin zwei riesige Drachen verstecken könnten. Als sie jedoch dicht davor waren, erkannte sie, dass sich eioneHöhle dahinter eröffnete. Diese Erkenntnis erlangte Mira nur ein paar Sekunden, bevor der Drache auf dem sie saß seine Flügel faldete und auf das Gebüsch zuschoss. 'Ducken!' Sie konnte gerade noch diesem Befehl nachkommen, da stürzten sie schon in das Dickicht hinein. Zweige schlugen ihr um die Ohren, Dorenen rissen an ihren Haaren und zerkratzten ihre Arme, aber da waren sie schondurch und in der Höhle dahinter. Leicht benommen hob sie ihren Kopf und schaute sich um. Die Höhle, in der sie gelandet war, war größer als es den Anschein von ausen erweckte. Sie war groß genug um noch drei Drachen zusätzlich aufzunehmen und trotzdem noch über genügend Freiraum zuverfügen. Sie war hell, sauber und trocken. Und nicht so verdreckt, muffig und feucht wie die Höhlen aus der Gegend, wo sie her kam. Die Sonnenstrahlen, die durch das Dickicht hereinstrahleten, tanzten über die Höhlenwände. 'Alles in Ordnung? Willst du nicht endlich absteigen?' Diese Frage schreckte Mira aus ihren gedanken und sie musste mit schreckenfeststellen, dass sie immer noch auf dem drachen saß, während die Anderene schon abgestiegen waren. 'Ja - ja natürlich.' Sie beeilte es sich ihnen zu folgen. Verlegen versuchte sie ihre Haare ein wenig zu ordnen, da ihr aufgefallen war, dass sie durch den flug noch total verzaust waren. 'Wo sind wir eigentlich hier', versuchte sie von sich abzulenekn. Ihr gegenüber öffnete den Mund um ihr zu antworten , als von weiter hinten die Antwort von dem zweiten Drachenreiter ertönte, der damit beschäftigt war die drachen zu versorgen: 'Wir sind hier in einer Höhle!' Verunsichert durch diese Antwort, blickte Mira wieder zu ihrem gegenüber und musste festellen, dass dieser sie angrinste. Zu ihrer eigenen Überraschung, erkannte sie auch das es sich um eine Frau handelte. Die Regung in dem sonst neutralen Gesicht, hob es eindeutig hervor. Auch war ihre Stimme etwas weicher und heller, wie sie feststellte, als sie ihr zuflüsterte: 'Ignorier ihn einfach. Er kann es nicht leiden wenn etwas anders Verläuft als er es möchte.Aber lassen wir ihn, bis er sich wieder eingriegt und kümmern uns erst einmal um dich. Mit diesen Worten hob die frau eine Tasche vom Boden auf und ging von Mira gefoglt in eine kleine Nebenhöhle.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz