Gangs von Berlin

Autor: Engelchen
veröffentlicht am: 25.10.2009




Sie schritt immer weiter und weiter in die 'verbotene'Richtung ohne dass sie die Worte ihrer Mutter vergas. Scließlich angekommen dort wo sie hin wollte, setzte sie sich auf eine Bank und schaute in das Tal herab.
'Boah hab ich diese Spießerleben satt'
'Immerzu diesen geregelten Tagsablauf'
'Hach man…'

Nach einiger Zeit merkte sie gar nicht wie sie eingeschlafen war und dass sie plötzlich jemand an der Schulter packte. Nach einigem Rütteln schien so langsam zu erwachen.
'Hmm?' fragte sie noch ganz verschlafen.
'Hahaha...du kannst hier nicht liegen bleiben…dafür ist es viel zu kalt' sagte eine noch unbekannte männliche Stimme aus der Dunkelheit.
'Hmm wer bist du überhaupt? Ich kann dich nicht sehen!?'
Daraufhin trat er aus der Dunkelheit hervor und schaute ihr ins Gesicht.
'Ach du bist es…'
'Na komm es ist viel zu kalt, du erkältest dich nur'
'Bist du meine mum oder was?'
'Lass mich gefälligst in Ruhe und vor allem weiter schlafen..:'
'Du kannst hier nicht schlafen, weißt du überhaupt wie gefährlich es hier ist?'
'Ne aber mich interessiert das auch nicht, hier ist gar nix gefährlich du aufgeblasener Idiot.''Na schön Madame, ich kann auch anders' drohte er mit gefährlichem Unterton in der Stimme.
'Ach ja und wie , hä?'
Daraufhin packte er sie am Arm und fragte mit einer seelenruhe: 'Willst du das wirklich wissen?'
'Ich zitter ja schon am ganzen Körper du Idiot...'
Er packte sie und nahm sie hoch und zwar mit einem Griff der alles andere als sanft war.'Was fällt dir ein…lass mich gefälligst runter.'
'Du wolltest doch, dass ich dir zeige dass ich auch anders kann.'
'Du sollst mich runter lassen hab ich gesagt!'
'Klar wenn du freiwillig mitkommst…!?'
'Eher sterbe ich, als das zu machen was du sagt.'
'Nun gut, kannst du haben.' er packte sie noch fester und trug sie einfach den Hügel herunter.'Aber ansonsten geht's dir noch gut, ja?'
'Was fällt dir eigentlich ein, mich einfach hochzunhemen?'
'Du wolltest ja nicht freiwillig mitkommen'
'Du hast kein Recht dass zu entscheiden, über MICH zu entscheiden…was bildest du dir eigentlich ein…???'rief sie nun empört.
'Hmm, lass mich überlegen, dass ich der tollste Typ bin den du je in deinem Leben zu Gesicht bekommen wirst , dass ich dir sehr gut gefallen und dass du ein kleines verwöhntes Gör bist'
'Waaaaaaaaaaaaaaaaaaas???? Sag mal spinnst du? Erstens: hab ich schon viel tollere Typen gesehen als dich. Zweitens: Du gefällst mir überhaupt nicht, du bist eingebildet , rabiat, brutal, besitzergreifend und…und…ähm vieles mehr. Drittens: Bin ich überhaupt nicht verwöhnt !''Achja?'
'Ja.'
'Eines macht mich stutzig wieso gefalle ich dir nicht? Normalerweise liegen mir die Mädchen nur so zu Füßen!?'
'Ja normalerweise, ich bin aber nicht jedes Mädchen, ausserdem würdest du mich jetzt wenigstens mal runter lassen?'
'Ich wüsste nicht weshalb. Findest du mich wirklich so unausstehlich? 'während er das sagte zog er sie noch mehr an seine starke Brust und schaute ihr tief in ihre Augen.
'Jaaahaaaa.'
'Ehrlich?'
'JA und nun lass mich runter! Sonst schreie ich' dabei grinste sie ihn gewinnend an.
'Nur zu, hier hört dich eh keiner'







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz