wo das Glück hinfällt

Autor: *lena *
veröffentlicht am: 17.10.2009




Ich wache am nächsten morgen mit einem lächeln auf den Gesicht auf. Als ich die Augen öffne gucke ich in Tobis Gesicht, der anscheinend noch ziemlich müde zu seien scheint. Ich muss lächeln und fange an zu singen: ,, guten morgen guten morgen guten morgen Sonnenschein hör auf so grimmig zu gucken und lächel mal wieder.''
Nun muss auch Tobi grinsen: ,, Mädchen sind doch genauso unverbesserlich.''
,, Jap…ich weiß.'' Ich strecke ihm die Zunge raus und Er zwickt mich in die Seite und ich quietsche laut auf. ,, dann wollen wir mal aufstehen sonst denken die anderen noch Sachen die sie lieber nicht denken sollten.'' Er zwinkert mir zu und ich muss grinsen: ,, wo du recht hast, hast du recht.''
Wir rappeln uns auf und ich gehe zur Tür bleibe jedoch noch mal vorher stehen. ,,ach Tobi.'' Er guckt mich fragend an: ,, ja?'' ,, Danke noch mal .'' Ich gehe gerade aus der Tür als Chris auf dem Flur steht. Finster schaut er mich an sagt aber nichts. Schnell laufe ich in mein Zimmer und springe unter die Dusche. Bis 11 kann sich jeder unten Frühstück holen.Ich steige tropfend aus der Dusche und wickel mich in ein großes Handtuch ein.Ich gucke mich im Spiegel an und kriege erstmal einen Riesen schrecken unter meinen Augen sind wie gestern schon erraten total rot und dick. An sich bin ich eigentlich nicht die hässlichste. Ich habe blaugraue Sternchenaugen und eine Stupsnase die ich nicht so gerne mag. Mein Gesicht wird von braun gelockten haaren eingerahmt und ich habe volle Lippen die allerdings nicht Blutrot sind wie es als Schönheitsideal gilt.
Aber ich bin mit meinen aussehne zufrieden, kann ja nicht jeder Miss Germany sein . Bei den Gedanken muss ich grinsen, damals in der Grundschule wollte ein Mädchen was ich zu geben muss, wirklich hübsch ist schon immer miss Germany werden. Grinsend laufe ich wieder in mein Zimmer und suche mir Sachen zum anziehen raus.
Mhhh mal sehen was wir da so haben … Minirock? Ne hab ich heute keine Lust darauf…3/4 Hose? Nee viel zu warm… Also nehmen wir heute doch mal wieder eine Hot Pans .Am ende habe ich eine schwarze Hot Pans ein gelbes T-shirt und eine schwarze weste dazu an. Gemütlich schlender ich die Treppen runter und gehe zur Mensa. Gerade als ich hinein gehe entdecke ich Mara und Jana. Ich gehe zu ihnen: ,, Guten Morgen.'' ,,Hey.'' ,,Morgen.'' Kommt es noch leicht verschlafen zurück. ,, Kommt ihr heute auch zum See ?'' ,, Natürlich auf uns kann man zählen ‚'' lacht Mara . ,, Was ist mit dir ?'' ,,Naja schon .'' ,,Toll! Glaub mir du wirst es nicht bereuen der See ist einfach fantastisch ‚'' fängt Jana an zu schwärmen . ,, Hey du wirkst irgendwie skeptisch, was ist los ? ‚'' fragt Mara mich. ,, Ich kenne doch so gut wie niemanden …'' ,,Süße glaub mir die sind dort alle nett und ich kann dir versichern es beißt auch keiner ,selbst Chris nicht.'' Da war ich mir nicht so sicher aber ich lächel Sie dankbar an ,,Ich vertraue dir, wenn ich doch gebissen werde bist du schuld ‚'' scherze ich . ,, Ich glaube da brauche ich mir keine großen sorgen zu machen .'' Sie zwinkert mir zu und ich muss kichern. Als wir aufgegessen haben verabschiede ich mich mit einem: ,, Bis nachher.'' und gehe wieder auf mein Zimmer. Ich packe am besten schon mal meine Tasche also: ein großes Handtuch kommt rein, eine Sonnenbrille ganz wichtig!!!, einen Hut man weiß ja nie , etwas Geld und mein Handy. Mensch Taschen sind doch echt was tolles. Ich hole meinen Bikini raus und ziehe ihn schon mal unter. Ich checke schnell meine E-mails und antworte auf die von meinen besten Freund…:

Hey ja mir geht's ganz gut hier. Das Internat liegt echt in einer schönen Umgebung und es ist recht klein. Ich habe zum glück eigenes Zimmer und ein anschließenden Bad ( Ich hab schon ein paar Leute kennen gelernt die echt nett sind, aber ich vermisse euch alle so dolle … Ich hatte letzte Nacht schon wieder so einen schlimmen alptraum bisher der schlimmste den ich je hatte …kommt mich mal irgendwann besuchen wenn ihr könnt und grüß mal alle ganz lieb von mir ;) fühl dich einmal ganz doll von mir geknuddelt lieb dich Lina :*

Ich packe gerade meinen Laptop weg als die Tür auf geknallt wird und Tobi rein spaziert kommt: ,, Juhu Lina Darling! Wir müssen lo-os!'' Er sagte das wie wenn man einen schwulen übertrieben nach machen will. Grinsend gehe ich auf ihn zu: ,,Oki Doki Tobi Darling.'' Wir bekommen uns vor lachen gar nicht mehr ein und alle die an der Tür vorbei gehen gucken uns an als wären wir nicht mehr ganz dicht. Nach einer Weile beruhigen wir und endlich wieder. ,, hast du dein Schwimmzeug schon unter ?'' fragt er mich. ,, Jap alles schon gepackt. Ich bin startklar.'' ,, na dann wollen wir mal .'' Ich schnappe mir meine meine Tasche und schließe meine Tür ab. Wir verlassen gerade das Gebäude als Tobi sagt ,,Also ich habe keine große Lust jetzt mit den Bus fahren zu müssen oder gar zu Fuß zu gehen also fahren wir mit meinen Roller.'' ,, Von mir aus gerne .'' Er steuert geradewegs einen blauschwarzen Roller an und reicht mir einen Helm. Artig setzte ich ihn auf und muss kichern. ,, Warum lachst du jetzt schon wieder ?''fragt Tobi mich. ,, Ganz ehrlich ich hab keine Ahnung .'' ,, Du bist mir schon eine ‚''sagt er Kopf schüttelnd . Und steigt auf den Roller, ich schwing mich hinter ihn rauf und schon fahren wir los. Wir fahren nur um die 5 min. als er vor einen wunderschönen See anhält. Ganz von diesem Anblick in Anspruch genommen steige ich aus und ziehe den Helm aus. Keiner von allen hatte bisher gelogen, dass muss man einfach gesehen haben. Der See schimmert im hellen Sonnenschein und sein Anblick verschlägt einen fast dem Atem. Das Wasser ist ungewöhnlich Blau und total durchsichtig sowie ein Alpensee. Um ihn her rum ist Strand und dahinter erstreckt sich eine riesige Wiese mit Blumen aller Art. ,, Ja so hab ich auch aus gesehen als ich zum ersten mal hier war ‚''kichert Tobi und holt mich wieder in Realität zurück. Erst jetzt höre ich die Musik und sehe die anderen Leute die schon da sind. Ich schätze so um die 20 Leute. Tobi läuft Zielstrebig auf sie zu und ich folge ihn unsicher. Oh Gott ich dachte nicht dass so viele Leute kommen werden. Mit einen mulmigen Gefühl laufe ich weiter. Zu meiner Überraschung wurden wir beide total herzlich begrüßt und meine ganze Nervosität ist wie weg geblasen. Ich schaue mich um und entdecke einen Grill, eine riesige Musikanlage und mehrere Kisten Bier. Fast schon wie damals bei uns. Wir gehen zu Mara und Jana die schon seit etwas längerer Zeit hier zu sein schienen. ,, Na und schon gebissen wurde ? ‚''fragt Mara mich grinsend, ich schüttel nur den Kopf und Tobi guckt uns nur total irritiert an ,, Frauen ‚'' murmelt er nur und geht zu seinen Kumpels. ,, Sag mal läuft da was zwischen dir und Tobi ? ‚'' fragt Jana mich neugierig. ,, Nein !Wir sind nur gute Freunde .'' war ja klar gewesen das die Frage irgendwann gestellt wird. ,, Na ich dachte schon…'' ,, Stehst du auf ihn ?'' frage ich sie . Sofort läuft sie knallrot an und ich muss kichern. ,, Keine Sorge ich sage es ihn schon nicht . Wie wärs geh heute einfach mal zu ihn und red nen bisschen allein mit ihn.'' ,,stimmt , danke das mach ich .'' Kopf schüttelnd sehe ich ihr hinterher wie sie zu Tobi läuft und tatsächlich keine 2min. später laufen die beiden lachend von der Gruppe weg. ,, sag mal ich habe gehört Chris soll auf dich stehen ?'' fragt Mara mich. ,, Na das ist mir jetzt mal was ganz neues…bestimmt hat das mal wieder irgendwer rumerzählt und es stimmt gar nicht.''
,,da wäre ich mir nicht ganz so sicher merkst du denn gar nicht was für Blicke er dir immer zu wirft ?'' ,,doch die 'Todesblicke' '' Mara fängt laut an zu lachen :,, Todesblicke? Ich meine eher die Verlangenden, aber diese Todesblicke sind nur will er glaube so ne Ahnung hat das er dich nicht kriegt und das geht ihn so ziemlich auf die Nerven.'' ,, Oh wie recht er doch hat .'' ,,Glaub mir er ist gar nicht mal so nen schlechter Typ er hat auch eine gute Seite und diese ist echt nett.''
,, Na von dieser 'guten Seite ' kommt aber nicht viel rüber um genau zu sein gar nichts .'' ,,lern ihn erstmal kennen ‚'' sagt Mara bloß . ,, Und auf wen hast du es abgesehen ?'' lenke ich von Thema ab. ,, Sag es aber niemanden . Auf Jeremy den da hinten beim Grill mit den braunen Haaren .'' Sie nickt mit den kopf in seine Richtung und ich entdecke ihn sofort. Es ist ein großer Junge mit der Statur von einem Footballspieler breite Schultern, dünne Hüfte. Seine Haare sind kurz geschnitten im Guten und Ganzen sieht er recht gut aus.
,, Na worauf wartest du noch geh zu ihn .'' ich gebe ihr einen sanften Stoss in seine Richtung und lächel ihr auf munternt zu. Unsicher schaut sie mich noch mal an, geht dann aber zu ihm und auch die beiden gehen nach einer Weile alleine von der Gruppe weg. ,, Du verkuppelst alle aber wie sieht es mit dir selber aus? ‚''fragt plötzlich eine Stimme hinter mir.
Ruckartig drehe ich mich um und sehe direkt in Chris grinsendes Gesicht. Hat Mara doch Recht gehabt? Ich verscheuche den Gedanken sofort und finde endlich meine Stimme wieder: ,, Kein Bedarf.'' ,, Das ist aber schade ,eine menge Jungs hätten Intresse an dir ?'' er grinst mich so hinterhältig an, irgendwas führt der im Schilde.
,, Dich mit eingeschlossen ?'' frage ich frech und gucke ihn her raus fordernd an. ,, Mich mit eingeschlossen. Aber ich habe mir heute ein Ziel gesetzt und werde nicht eher ruhen bis ich es erreicht habe.''
Ok jetzt war ich völlig buff und das sagt er mir einfach so. ,, und was soll das ein ich hoffe mal das hat nichts mit mir zu tun.'' ,, Da muss ich dich leider enttäuschen Süße es geht nur um dich .'' ja wunderbar und was tue ich jetzt ?
,,ja ..ähm…das ist ja ganz schön für dich.'' Oh man noch peinlicher geht's auch nicht. Ich könnte mir gegen die Stirn hauen aber ich glaube das würde jetzt nicht so gut rüber kommen. ,, Willst du was zu trinken ?'' fragt er mich plötzlich . Verwirrt schaue ich ihn an, verstehe einer mal die Männer. ,, Von mir aus ja .'' ,, Was solls denn sein ? V+, Oettinger, Veltins oder lieber was härteres?'' ,, Ähm ein V+ Curuba wenn es das gibt .'' ,, klar warte kurz hier bin gleich wieder da.'' Was soll ich denn auch großartig machen ich kenn hier doch gar keinen mehr. Die kurze Zeit wo er weg ist gibt mir ein paar Minuten zum nachdenken. Was hat der bitte mit mir vor und warum ist er auf einmal so nett? Okay als erstes merken Mara immer glauben, dann nicht auf Chris rein fallen, immer hin ist er immer noch das Arschloch in Person. Und schon kommt er wieder Mit 2 Bierflaschen. ,, Unglaublich du bist sogar stehen geblieben ‚'' neckt er mich . ,, Oh Wunder, ich kenn sonst niemanden hier wo hätte ich denn hin gehen können !?!'' ,, Du hättest einfach weg gehen können, auf ne Bank oder so…'' stimmt auch wieder . ,, ach komm so eine Tante die einfach abhaut bin ich nicht.'' Er gibt mir die Flasche und ich nehme erstmal einen großen Schluck. ,, Danke ‚'' gebe ich nur knapp von mir wieder . ,, Och komm schon jetzt sei mal nicht so zickig, was habe ich dir denn bitte getan ?'' Mhh verdammt hat er ja eigentlich nichts, ich mag ihn halt einfach nicht. ,, Ich hab dich bisher als Riesen Arschloch kennen gelernt, der Mädchen das Herzen bricht oder eher gesagt zerfetzt. Dann ist man halt zickig ‚'' sage ich ihm ehrlich ins Gesicht. Nun schaut er mich buff an. ,, Wo her hast du denn den ganzen mist ? Ich habe einem Mädchen noch nie mit Absicht das Herz gebrochen oder gar 'zerfetzt'.'' ,, Naja ich hab aber schon so einiges gehört was genau das Gegenteil beweist .'' ,, glaubst du etwa alles was man dir erzählt ‚''sagt er jetzt schon ziemlcih wütend .klein laut gebe ich von mir: ,, Nein, aber.'' ,, bei mir ist es natürlich etwas anderes oder wie !?!,''fällt er mir ins Wort. Tränen steigen mir in die Augen und ich drehe mich apprut um und geh weg von ihm einfach weg. So etwas können meine nerven jetzt echt nicht ertragen von irgendwem angeschreit und zur Schnecke gemacht zu werden.Ich lasse mich auf einer Bank nieder und probiere meine Tränen zu unterdrücken leider erfolglos. Schon setzt sich jemand neben mich und wischt mir eine Träne von meiner Wange. ,, Tut mir Leid . Nur es tut mir auch ziemlich weh wenn dauernd irgendwelche Lügengeschichten über mich verbreitet werden, die nicht im entferntesten der Wahrheit entsprechen.'' Verwundert schaue ich zu ihm hoch und schaue in sein betroffenes Gesicht. Er meint es also wirklich ernst.
,, schon gut Normalerweise heul ich auch nicht so schnell los aber meine Nerven sind noch nicht wieder ganz hergestellt .'' Die Sonne geht gerade unter und wir beobachten beide verträumt und jeder seinen Gedanken nach hängend den Sonnenuntergang.
Ich habe wirklich an alles gedacht außer an eine Jacke. Ich merke wie es deutlich Kühler wird und fange an zu zittern.
Wie von Selbstverständlich zieht er seine Jacke aus und hängt sie mir über. Ich gucke ihn lächelnd an, meine ganze Meinung über ihn hat sich total verändert.
,, wird es dir nicht zu kalt ?'' er grinst mich nur an: ,, ein Mann muss das ab können. Nein es geht schon ich friere nicht so schnell.'' ,,nun gut wenn du das meinst.''
Eine Weile sitzen wir schweigend neben einander und gucken einfach auf den See.
,, Was hattest du dir jetzt eigentlich mit mir vorgenommen ? ‚'' frage ich ihn neugierig. ,, Ich zeig es dir am besten einfach .'' Er beugt sich zu mir rüber und kommt mit seinem Gesicht meinen ganz langsam immer näher.
Halt! Stopp! das geht mir alles viel zu schnell. Wie war das noch mal man soll einen Jungen zappeln lassen sonst verliert er die Intresse an einen oder so ähnlich…Vor 1h habe ich ihn doch noch gehasst und jetzt küsse ich ihn schon fast. Mir rasen tausende von Gedanken durch den Kopf. Sein Gesicht ist nun schon so nah das ich seine warmen Atem auf meiner Haut spüre. Mir laufen Schauer über den Rücken und durch meinen ganzen Körper. Ich merke wie mein Herz anfängt zu rasen und ich habe schon Angst dass es mir gleich aus der Brust springt. Ach scheiß doch auf zappeln hin oder her! Ich überwinde den kleinen Abstand der noch zwischen unseren Lippen herrscht. Als Ich seine Lippen auf meine spüren denke ich wirklich gleich springt mir mein Herz davon.
Seine Lippen sind so unglaublich weich und er kann küssen aber Hola!!!
Ich merke wie seine Zunge zärtlich wenn nicht sogar vorsichtig in meinen Mund sich vorwärts tastet. Ich weiß nicht wie lange wir uns schon küssen aber ich könnte ewig so weiter machen. Aber wie heißt doch das tolle Sprichwort? Man sollte aufhören wenn es am Schönsten ist. Ganz langsam löst er sich von mir und wir gucken uns verträumt in die Augen. Eigentlich bin ich nicht so der Typ der gleich mit jeden rumleckt oder von einem Typ zum nächsten hoppelt. Ich habe nichts gegen Leute die dass so machen ich meine jeder verliebt sich anders schnell bei manchen geht das halt zack zack und bei anderen dauert es fast eine halbe Ewigkeit. ,, Lass uns wieder zu den anderen gehen ‚''flüstert er mir zu und wir schlendern Hand in Hand wieder zurück.







Teil 1 Teil 2 Teil 3

Kommentare

michi

15.09.2011 16:24:52

wirklich toll und gut geschrieben....hätte nnur etwas länger sein können


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz