Unerfüllte Liebe

Autor: brokenXprincess
veröffentlicht am: 26.06.2009




Hallo allerseits! Das ist meine erste Geschichte, also seit bitte nicht zu streng. Die Geschichte ist wahr. ich habe sie nicht erfunden, bloß die Namen habe ich geändert.

Langsam streifte seine Hand sanft meine Wange. Ich schloss meine Augen. Seine Lippen streiften meine. Er wollte etwas sagen...'Kimberli!! Aufstehen sonst kommst du noch zu spät zur Schule..' rief meine Mutter von unten. Jeden Morgen dasselbe. Ich träume gerade von Manuel und ausgerechnet an der schönsten Stelle mus sie mich aufwecken. Doch ein Blick auf meinen Wecker reißt mich aus meinen Gedanken. Im Rekordtempo mache ich mich fertig. Pünktlich um sieben Uhr stehe ich vor der Schule. Jenny wartet schon. 'Wo warst du denn so lange?' 'Sorry, hab verpennt.' 'Naja, ist ja nichts neues bei dir.Und was hast du dieses Wochenende so gemacht??' Noch bevor ich antworten konnte kam der Bus um die Ecke gefahren und wir durften endlich in die Schule. Bei der Garderobe wartete ich auf meine Freundin Linda. Zusammen gingen wir zum Adeg. Von weitem sah ich schon Manuel un seine Freunde. Mein Herz schlug schneller und meine Knie zitterten. 'Kim.. Hörst du mir überhaupt zu??' 'Hää...was ist?? Tschuldigung war in gedanken..' Linda blickte in die Richtung in die ich gerade vorher geschaut hatte. 'Oh.verstehe' sagte sie mit einem Grinsen im Gesicht. 'Er und ich haben gestern gechattet und er war total nett und wollte alles über mich wissn.' 'Cool.. Ah ja, bevor ich es vergesse.. Ich soll dir schöne Grüße von Niko ausrichten und das er dich sehr lieb hat.' 'Sag im bitte das ganze noch einmal retour' Nick war meiner und Lindas bester Freund. Aber ich wusste das Linda in ihrem Innersten viel mehr für Nick empfand als Freundschaft. 'Was brauchst du?? Ich setz mich schon mal hin und bestell mir einen Kaffee zum wach werden' 'Ok. Ich gehe schnell und kaufe mir eine Schokoriegel.' Nach fünf Minuten war ich fertig und setzte mich zu meiner Freundin. Plötzlich ging die Tür auf und rein kam Manuel.. Ich musste aufpassen dass ich ihn nicht zu sehr anststarre. Ich kannte Manuel jetzt schon seit acht Jahren und ich habe mich noch nie getraut mit ihm zu reden geschweige denn ihm zu sagen was ich für ihn fühle. Manuel und seine Freunde setzten sich an einen Tisch. Linda versuchte die ganze Zeit ein Gespräch mit mir anzufangen, aber ich war so sehr von Manuel abgelenkt dass sie es schließlich aufgab. 'Gehen wir??' Ich nickte nur kurz. Ich wollte den Laden gerade verlassen als jemand hinter mir meinen Namen rief...







Teil 1 Teil 2 Teil 3


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz