Liebe oder Erfolg? Teil 2

Autor: -dolphin-bunny-
veröffentlicht am: 17.05.2008




Die Tage vergingen wie im Fluge. Wir hatten ein wenig geprobt und besprachen, welche Lieder wir spielen werden und wie wir unsere Instrumente aufstellen werden. Ich fühlte mich immer noch unsicher. Es war Freitagabend und die Fete von meinem besten Kumpel stand bevor. Zusammen mit Vanessa ging ich dort hin. Viele Leute waren gekommen und die Party war schon im vollen Gange, als ich halb neun mit ihr dort erschien. Ich begrüßte den einen oder anderen und nahm mir einen Drink. Vanessa wich mir nicht von der Seite. Nach einer Weile beschloss ich, mit ihr zu tanzen. Natürlich nur mit ihrem Einverständnis. Vor einigen Jahren nahm sie Tanzstunden und das sah man ihr auf der Tanzfläche auch sofort an. Neben ihr fühlte ich mich dort wie ein Amateur und ging zurück zu den Drinks. Ich schnappte mir ein Bier und ging zu Kevin, der gerade ein neues Mädel aufgerissen hatte. Das waren noch Zeiten, als wir das zusammen getan hatten, aber seit ich mit Vanessa zusammen war, ging das ja nicht mehr. Manchmal fehlte mir die alte und wilde Zeit. Er stellte mir seine neue Bekanntschaft sofort vor. Sie hieß Erika, hatte lange blonde Haare, blaue Augen und war etwas größer als Vanessa. Sie traf genau dem Geschmack von Kevin. Er war froh, dass ich gekommen war, denn ich sollte ihm bei etwas helfen. Zuerst gingen wir in die Küche, wo er mir dann alles erzählte. Er hatte erfahren, dass seine Eltern am nächsten Tag relativ früh nach Hause kommen sollten, und deshalb brauchte er ein paar Leute, die ihm beim aufräumen helfen sollten. Leider konnte ich ihm nicht helfen, da wir am nächsten Tag den Auftritt im 'Intershop' hatten und wir dafür topfit sein mussten. Er verstand das und ging anschließend zurück zu Erika. Letztendlich verließ ich mit Vanessa die Party, um noch ein paar Stunden schlafen zu können. 'Und? Bist du schon aufgeregt wegen morgen?, fragte ich sie. 'Ein wenig schon. Ich hoffe, dass ich überhaupt schlafen kann.', gab sie zur Antwort und zum Abschluss gab ich ihr einen Kuss, als wir bei ihr zu Hause angekommen waren.Am nächsten Morgen stand ich sehr früh auf, um nochmal meinen Teil mit der Gitarre zu üben. Ich verspielte mich ständig. Lag es daran, dass ich zu nervös war, oder dass ich es einfach nicht konnte? Oder war ich einfach nur zu unkonzentriert? Ich versuchte es weiter. Immer und immer wieder. Dann legte ich die Gitarre weg und machte mir erstmal Frühstück. Vielleicht klappt es dann besser, dachte ich mir. Ich machte mir ein Toastbrot mit Nutella, einen Erdbeerjoghurt und einen Orangensaft. Als ich mit dem Frühstück fertig war, widmete ich mich wieder meiner Gitarre. In der Tat, es klappte besser. Es war zwar noch nicht perfekt, aber ich hatte noch einige Stunden, um weiter zu üben. Ich wurde immer besser, aber die Nervosität stieg mehr und mehr. Die Zeit verging, und der Auftritt kam näher und näher. Das war unsere große Chance. Wenn wir die nicht nutzen, dann werden wir es immer bereuen, überlegte ich. Kurz nach siebenzehn Uhr machte ich mich auf den Weg zu Vanessa, um sie abzuholen. Ich versuchte locker und gelassen herüber zu kommen und das geling mir auch einigermaßen gut. Im 'Intershop' warteten auch schon Marius und Tom. Selbst die beiden schienen nicht so locker gewesen zu sein, wie sie es sonst immer waren. Die Uhr tickte. Tick, tack, tick, tack ….
Dann ging es los. Wir wurden angesagt. 'Und nun seht ihr eine Band, die hier ganz in der Nähe wohnt. Es gibt sie zwar noch nicht sehr lange, aber sie machen gute Musik. Freut euch auf Ryan und seine Band 'The Stalkers'!' Das Publikum applaudierte wie wild und wir betraten die Bühne. Mein Herz pochte wie wild. Wie wird es nur laufen?







Teil 1 Teil 2


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz