Story about my life

Autor: Fanifrisch
veröffentlicht am: 30.07.2005




Mein Name ist Felicitas und ich bin 16 Jahre alt. All meine Freunde nennen mich ganz einfach nur Fee.
Ich gehe sehr gerne chatten, weil man immer neue Freunde aus Deutschland oder aus der ganzen weiten Welt finden kann. Manchmal findet man auch eine große Liebe. Doch davon möchte ich eine kleine Story erzählen.

Eigentlich beginnt die ganze Story vor über zwei Jahren. Damals habe ich wie immer wenn es abends langweilig ist, am Computer gesessen und gechattet. Ich kam mit einem sehr netten Jungen ins Gespräch und wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Es war wirklich sehr schön. Am gleichen Abend tauschten wir unsere Handynummern untereinander aus. Wir blieben in Kontakt. Ein Jahr später, im Sommer, machte sich ein komisches Gefühl in meiner Magengegend breit. Eigentlich wollte ich mir selbst nicht eingestehen, dass ich mich irgendwie in Hannes verliebt habe. Doch irgendwann musste ich es jemanden sagen und das war ausgerechnet er. Zu meinem glück war dieses Gefühl auf beiden Seiten. Der große Nachteil: Wir hatten uns bis zu diesem Zeitpunkt nie gesehen. Kann ich mich also wirklich in ihn verliebt haben. Das einzige was ich habe, ist ein Bild von ihm. Hannes meint aber das er auf dem bild nicht gut aussieht, also warte ich bis heute, dass ich ein 'gutes' Foto bekomme. Vergebens natürlich. Zwei Wochen später gestand er mir, dass er mich betrogen hat. Obwohl man nicht sagen kann. Er hat sich nur in jemanden anderes verliebt und mit mir 'Schluss' gemacht. Mich hat es zwar etwas traurig gemacht, aber irgendwie war mir das alles Glasklar. Schließlich brach ich vorerst den Kontakt zu ihm ab. Leider wurde aus dem vorerst fast ein Jahr. Dennoch sah ich ihn oft im Internet und wir unterhielten uns über belangloses zeug.Vor etwa fünf bis sechs Wochen war es dann wieder so, dass wir unsere verborgenen Gefühle wiederfanden. Als wir uns mal wieder im Internet trafen lernte ich dann jemanden anderes kennen. Zu dem Leid von Hannes. Doch irgendwie konnte ich ihm das nicht sagen. Ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen, was ich immer noch habe.

Zu meinem 'anderen':

Wie gesagt lernte ich ihn im Internet kennen. Ich fand heraus das wir nur knappe 20 Kilometer voneinander weg wohnten, das er 17 Jahre ist/war und so weiter.
Doch da ich leider raus musste, gab ich ihm meine Handynummer in der Hoffnung dass er mir mal schreiben würde. Am selben Abend bekam ich auch von ihm eine SMS. Das ging fünf weitere tage so und wir trafen uns das erste Mal im Stadtpark. Das treffen war auch sehr schön, obwohl das Wetter erst nicht wirklich mitspielen wollte. Es schüttete aus Eimern. Wir trafen uns trotzdem und verfehlten uns, fanden uns aber irgendwie.
Schließlich musste er noch einen weg erledigen und er fragte mich ob wir uns wiedersehen. Meine Antwort war 'ja'.

Vorab muss ich sagen, dass meine Oma am selben Tag verstorben ist. Aber meine Ellis meinten das ruhig gehen sollte um auf andere Gedanken zu kommen.
Weiter fünf tage später lud er mich ins Kino ein und wir schauten nach langer Überlegung, Krieg der Welten. Sehr guter Film muss ich sagen. Alles an diesem tag hat mich auf andere Gedanken gebracht. Und an diesem Tag hat es zwischen uns gefunkt.
Am Sonntag (in derselben Woche) kam er zu mir und ich zeigte ihn eine ruhige Stelle wo wir den Moment sehr genossen und uns das erste mal küssten. Wir beide wussten nicht so recht wie lange wir da saßen und uns küssten. Das einzige was störte war sein Handy das plötzlich klingelte.
Die Sonne ging langsam unter und wir schauten uns diesen tollen Untergang an.

Fortsetzung folgt…









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz