Ich hab geglaubt

Autor: вaявiє
veröffentlicht am: 01.02.2009




Ich hab' geglaubt, ich hätt' ihn tief begraben
Ich hab' geglaubt, ja dieser Schmerz der mich fast sterben ließ,
würde mir nie wieder schaden
Ich hab' geglaubt, ich wäre endgültig geheilt
doch ich streich über die Narben gerade wenn ich für dich
schreib'
Sie schmerzt, die Erinnerung,
du hast mich genomm' wie ich bin, ich hab mir damals oft gewünscht wir bleiben immer jungOhne Sorgen, sehr viel Spaß gemacht und dumm gelacht,
Siehst du wie ich innerzlich zerbrech
Spürst du diesen Schmerz, es tut weh
und scheiße man ich werds niemals verstehen
Sag wie konnt ich dich bloß gehen lassen
Gestern hat es mich komplett zerrissen
Ich hab' gemerkt wie du mir fehlst und ich
hab auch die letzten Fotos weggeschmissen
du bist gestorben, du lebst nur in der Erinnerung
du denkst ich kämpf um dich, jetzt beende ich's,
alles liebe Schatz und denk an mich..
ich hab mir so oft geschworen
dir nie wieder zu schreiben_
ich hab mir so oft geschworen
ich vergesse die Zeiten_
Ich hab es dir auch versprochen
ich werde es vergessen,
doch immer aufs neue brach ich dieses Versprechen_
es ist immer das gleiche wenn ich dich seh,
du kommst in meine Nähe und tust mir damit weh_ ich
kann nicht glauben dass du das da bist,
ich setz eine Mauer und hoff dass sie nicht zerbricht_
so viel Eifersucht hab ich bis jetzt nie gespürt,
ich könnte jeder die Hand brechen die dich berührt_
Ich bin's nicht wert ich hab zu viel zerstört









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz