Online verlieben

Im Internet gibt es verschiedene Orte an denen man flirten und sich verlieben kann: Einen Chat oder eine Singlebörse.
Dabei muss man aber einiges beachten, um nicht auf die Nase zu fallen oder an den/die Falsche zu geraten.

Im Chat
Das Wichtigste um schnell angesprochen zu werden ist natürlich ein ansprechender Name (Nickname). Je nachdem was für ein Pseudonym ihr verwendet werdet ihr auch angesprochen. Ein lieblicher Name wird euch viele Romatiker einbringen, ein eher sexuell ausgerichteter Name genau das Gegenteil. Darüber müsst Ihr euch vorher im Klaren sein. Sollte euer Name schon belegt sein, hängt einfach einen Anhang wie zum Beispiel das Geburtsjahr an. Euer Profil sollte einiges aussagen, aber immer noch genug Geheimnisse zum Erforschen durch den Anderen übrig lassen. Schreibt aus Sicherheitsgründen nie eine Adresse / Telefonnummer oder sonstiges hinein! Am Besten solltet ihr euch auch extra eine eigene Emailadresse für den Chat zulegen. Nicht das jemand sich von euch verarscht vorkommt und euch dann zubombt. Schaut euch erst mal um, was so vor sich geht im Chat. Wer was schreibt, wie die Leute sind und um welche Themen es geht. Sollte euch ein Thema gefallen könnt ihr natürlich gleich in das Gespräch einsteigen. Das ist natürlich ein Glücksfall, da meistens in einem Hauptraum eher belanglose Dinge geklärt werden. Da man euch nicht sehen kann, müsst ihr natürlich mehr mit Worten glänzen als mit euren Namen. Sollte euch jemand nicht gefallen dann sagt es ihm. Wenn jemand zu aufdringlich wird, gibt es in den meisten Chats die Möglichkeit den privaten Dialog mit jemanden zu ignorieren. Er wird euch dann nicht mehr belästigen. Also haltet euch auch selbst an die "Chatiquette", damit es euch nicht selbst passiert. Das Beste ist es, erst mal unregistriert einen Chat zu besuchen und herauszufinden ob es sogenannte Vielanmacher gibt. Diese versuchen dann zum Beispiel jede Frau die den Chat betrifft mit der gleichen charmanten Anrede zu beeindrucken. Passt also auf und seid auf der Hut. Sollte es ein wenig intimer werden, dann verzieht euch aus dem Hauptraum und sprecht im privaten Dialog miteinander weiter.

In einer Singlebörse
Hier gilt eigentlich das Gleiche wie im Chat. Der Name und das Profil ist wichtig und außerdem besitzen die meisten Singlebörsen eh einen eigenständigen Chat. Informiert euch vorher welche Parnervermitllugn was anbietet, wie die Verteilung von Männern und Frauen ist und natürlich über den Preis.

Allgemein gilt: Passt auf eure Nummern und Adressen auf! Fallt nicht gleich herein wenn jemand ein Bild von euch verlangt und dann böse wird, wenn er es nicht bekommt. Das sind sogenannte Picsammler. Auch wenn Sie euch ein Bild von sich schicken müsst ihr achtsam sein. Es wird viel Unfug damit getrieben. Besonders mit Nacktbildern. Wenn ihr ein Treffen verabredet, dann wählt einen neutralen Platz aus und nehmt eine Freundin oder einen Freund mit. Vertrauen ist gut, Kontrolle und Vorsorge auf jeden Fall besser. Denkt immer daran, das man online anders ist als im Leben. Jemand der dort große Worte spricht kann ein ganz stummer sein, oder eine liebe Person genau das Gegenteil. Auch wenn ihr ein Bild habt ist dies noch kein Beweis für sein Aussehen. Viele haben sich extra eins heruntergeladen oder manipuliert. Also seid nicht zu sehr enttäuscht. Versucht ihr es bei mehreren Diensten gleichzeitig dann legt euch unbedingt eine Liste zu mit den Namen, Eigenschaften und Daten der Personen. Ihr werdet nach ein paar Bekantschaften froh darüber sein! Sucht euch die Person aus, die am Besten zu euch passt! Läuft es nicht so wie ihr wollt, dann schaut euch weiter um. Das Netz ist riesengroß.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz