Deine Liebesgeschichte 41





Ich besuchte einen Tanzkurs, weil ich endlich genauso tanzen können wollte, wie meine beste Freundin. Die ersten Stunden verliefen eigentlich eher harmlos. Ich lernte zwei Jungs, Bertl und Jürgen, kennen und tanzte abwechselnd mit ihnen. Nach etwa fünf Unterrichtsstunden stellte mir Bertl Mathias vor. Ich lächelte ihn mit meiner offenen Art an und er nickte zurückhaltend. Genau in diesem Moment hatte ich ihn auch schon wieder vergessen. Er war keine besonders auffallende Persönlichkeit. Die Stunde begann und ich tanzte wieder mit Bertl, als auf einmal Mathias auf mich zukam und ablöste. Ich fühlte mich irgendwie zu einem Gespräch verpflichtet und plauderte einfach darauf los. Langsam taute er auf und erzählte mir ein bisschen etwas über sich.
Zwei Wochen später hatte ich eine Mathematikschularbeit und kannte mich überhaupt nicht aus. Am Nachmittag fragte ich in meiner Verzweiflung jeden im Tanzkurs, ob er sich mit komplexen Zahlen auskennt, und Mathias antwortete mit einer unerwarteten Selbstsicherheit: 'Ja, natürlich!' Etwas beleidigt von dieser Selbstverständlichkeit forderte ich ihn auf mir Nachhilfe zu geben, was er annahm. Wir tauschten Telefonnummern und zwei Tage später trafen wir uns zum Lernen. Mathe war aber reine Nebensachen bei diesem Date.Neun Tage später waren wir ein Paar.
Drei Monate danach gestand er mir, dass er schon von der ersten Stunde an in mich verliebt war.

All das ist auf den Tag genau ein halbes Jahr her und seitdem bin ich das glücklichste Mädchen auf der Welt!






Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz