Beziehung ohne Liebe fortführen

Kann man eigentlich eine Beziehung ohne Liebe führen oder macht eine solche Beziehung überhaupt keinen Sinn?

Das Schlimmste was man in einer Beziehung machen kann, ist das Fortführen dieser, obwohl man den Partner beziehungsweise die Partnerin nicht mehr liebt bzw. noch nie wirklich geliebt hat. Eine Beziehung sollte man grundsätzlich nur dann eingehen, wenn Gefühle für den anderen da sind und diese sollten nicht nur freundschaftlicher Art sein. Vorgetäuschte Gefühle sind ein schlimmer Betrug an dem Partner und an sich selbst. Der Schatz denkt nichts Böses und hält die Beziehung für stabil. Vielleicht setzt er/sie sich noch mächtig für die Partnerschaft ein..., aber im Endeffekt ist alles umsonst ist. Warum nur kommen Menschen dazu, eine Beziehung unter diesen Umständen fortzuführen? Meistens werden drei Gründe genannt.

Der erste ist der, das man den Partner kennt und eine gewisse Sicherheit hat. Man muss also nicht um jemand neues kämpfen, sondern kann sich auf Altbewährtes verlassen. Das ist natürlich erst einmal praktisch. Der zweite Grund kann der sein, das man den Partner nicht verletzen möchte. Man hat ihn/sie zwar lieb, aber von wirklicher Liebe ist keine Rede mehr. Und genau aus diesem Grund hat man auch Angst, dass sich der Partner etwas antun könnte. Vielleicht führt man die Beziehung aber auch nur weiter, weil man sich einfach nicht über seine eigenen Gefühle im Klaren ist. Seid ihr einmal in so einer Situation, dann versucht nicht zu lange dem anderen etwas vorzuspielen, denn so wird es umso schmerzlicher für diese Person, wenn im Nachhinein alles herauskommt. Eine vorgetäuscht Liebe ist etwas Ähnliches wie fremdgehen - die Gefühle sind nicht mehr bei dem Schatz. Lieber gleich Nägel mit Köpfen machen wie Ewigkeiten sich und dem Partner / der Partnerin etwas vorspielen, dass es so eigentlich überhaupt gar nicht gibt.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz