Umstandskleidung – Kugelbäuche modisch verpackt

Immer mehr werdende Mütter möchten sich auch in der Schwangerschaft modisch und stilvoll kleiden. Schnell wird allerdings klar, dass trendige, aber gleichzeitig auch bequeme und hochwertige Umstandsmode gar nicht so leicht zu finden ist. Welche Kleidungsstücke sich während und im besten Fall auch noch nach der Schwangerschaft tragen lassen, ab wann es überhaupt sinnvoll ist, Umstandsmode zu tragen, wie Sie mit Ihrem Babybauch auch im Büro eine gute Figur machen und viele weitere Tipps für Umstandsmode von Kopf bis Fuß finden sie hier.

Ab wann ist Umstandsmode sinnvoll?

Zu Beginn der Schwangerschaft können sich die meisten Frauen noch völlig problemlos im eigenen Kleiderschrank bedienen. Oft reicht es schon, einfach den obersten Knopf der Jeans offenzulassen und ein trendiges Bauchband darüber zu ziehen. Schwierig wird es meist erst ab dem dritten Monat, denn ab diesem Zeitpunkt verändert sich der Körper einer schwangeren Frau zunehmend. So macht es von da an Sinn, sich bequeme Umstandsmode zuzulegen, denn im Durchschnitt nimmt eine Frau während der Schwangerschaft etwa zwölf Kilogramm zu, wobei es bei der einen natürlich etwas mehr und bei der anderen etwas weniger ist (mehr dazu).

Wertvolle Einkaufstipps & Wissenswertes zur Umstandsmode

Besonders wichtig ist es, beim Kauf von Umstandsmode auf die richtige Größe zu achten. Die meisten Hersteller orientieren sich an den normalen Konfektionsgrößen, passen aber den Schnitt und meist auch das Material den Bedürfnissen einer schwangeren Frau an, sodass die Kleidungsstücke "mitwachsen", nicht drücken, zwicken oder die werdende Mutter gar einengen.
Eines der wichtigsten Kleidungsstücke sind Umstandshosen. Heutzutage haben sie nicht mehr nur den praktischen Wert, die Last des immer größer werdenden Babybauches zu reduzieren, sondern präsentieren sich als durchaus modernes Kleidungsstück, erhältlich in verschiedenen Variationen z.B. als lässige Jeans für die Freizeit oder aber businesstauglich in einer eleganten Variante fürs Büro. Gerade in den letzten Monaten der Schwangerschaft und für die erste Zeit nach der Geburt sind auch Umstandsshirts ein unerlässliches Accessoire. Den Hosen entsprechend sind auch die Umstandsshirts aus speziellen Materialien gefertigt, damit sie sich an die wachsenden Maße der werdenden Mutter anpassen können und der praktische Schnitt erleichtert oft auch das Stillen nach der Geburt. Egal ob einfaches T-Shirt, modische Tunika, trendiges Wickelshirt oder aber elegante Businessbluse, die Auswahl an Umstandsmode ist mittlerweile so groß, dass jede Schwangere ein passendes Teil findet. Ein seriöser und günstiger Online-Shop ist beispielsweise vertbaudet.de - dort finden Sie Schwangerschaftsmode zu familienfreundlichen Preisen.

Umstandsmode von Kopf bis Fuß

Natürlich vergrößert sich auch die Brust einer schwangeren Frau und dies meist schon zu Beginn der Schwangerschaft. Deshalb ist es wichtig, sobald wie möglich einen Schwangerschafts-BH zu tragen. Die meisten Modelle wachsen mit und bieten der Brust ausreichend Unterstützung. Auf diese Weise können Schwangerschaftsstreifen oder Formveränderungen der Brust vermieden, zumindest aber vermindert werden.
Daneben sollte auch das Schuhwerk die wachsenden körperlichen Veränderungen der Frau angepasst werden: Grundsätzlich sollten Sie als werdende Mutter auf das Tragen von Absatzschuhen verzichten, denn sie versetzen den Körper in eine sehr ungesunde Haltung, mit einem ausgeprägten Hohlkreuz und stören die Durchblutung. Darüber hinaus verändern sich unter dem Einfluss von Hormonen auch die Knochenverbindungen im Fußbereich, d.h., sie werden lockerer. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Schuhe zu tragen, die einen sicheren Halt bieten und atmungsaktiv sind. Um sicherzustellen, dass die Schuhe über den Zeitraum der gesamten Schwangerschaft passen, kaufen Sie sie besser eine Nummer größer, denn vor allen in den letzten Monaten drücken die Schuhe bei vielen Frauen. Nach der Geburt ihres Babys können Sie dann meist wieder Ihre alten Lieblingsschuhe tragen.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz