Schwangerschaftsverlauf

Auf der folgenden Seite möchten wir ihnen den Schwangerschaftsverlauf der werdenden Mutter beschreiben. 40 Wochen dauert eine normale Schwangerschaft und zwar von Beginn der letzten Periode an.

Den Anfang bildet das fruchtbare Ei, das während des Monatszyklus' in einem der beiden Eierstöcke heranreift. Nach ca. zwei Wochen der Menstruation kommt es zum Eisprung. Das Ei wandert nun in den Eileiter, in dem es ca. 12 bis ca. 24 Stunden fruchtbar ist. Zur Begünstigung der Einnistung des Eis werden Hormone gebildet, die die Gebärmutterschleimhaut aufbauen.

Was jetzt folgt ist der Geschlechtsverkehr, bei dem die Spermien in die Gebärmutter gelangen, bis sie in den Eileitern das weibliche Ei befruchten. Nach ca. 4 Tagen nistet sich der Keim, der sich nach der Befruchtung gebildet hat in die Gebärmutterschleimhaut ein.

Dann geht es los, die Entwicklung des Keims zu einem Embryo bis sich schließlich das Baby seinen Weg an die Luft bahnt. Am Anfang ernährt sich der keim vom Dottersack und es kommt zur Herausbildung von Nabelschnur, Plazenta bis sich schließlich die Fruchtblase gebildet hat. Die Plazenta ernährt ab der elften Woche die Aufgabe der Ernährung des Embryos. Eine Seite der Plazenta haftet an der Gebärmutter, die andere Seite leitet den Embryo die Nabelschnur zu. Die Plazenta ist bis zur Geburt die Versorgerin des Embryos, da sie alle Funktionen der noch nicht entwickelten Organe übernimmt.


© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz