Liebe auf den ersten Blick !?

Autor: *Sweety*
veröffentlicht am: 13.03.2008




P?nktlich um 6 Uhr morgens klingelte der Wecker von Vanessa?
'Au man?warum muss die Nacht nur so kurz sein?' - fragte sie sich als sie auf den Weg ins Badezimmer war?

(Vanessa ist 20 Jahr jung?hat dunkelbraune lange Haare, Braune Augen und eine leicht gebr?unte Haut. Ihr Figur ist weiblich aber zierlich/ schlank zugleich. Bei dem m?nnl. Geschlecht kommt sie gut an?nicht nur deswegen beneiden sie viele ihrer Freundinnen ?sondern auch um ihr attraktives Aussehen. Aber ist dies gar nicht so bewusst, da sie auch schon seit ca. 2 Jahren wieder solo ist. Sie hatte sich damals von Rico ihren damaligen Freund getrennt, der er sie betrog! .. )
Seit genau 1 Jahr ist sie fest in einer gro?en Firma als B?rokauffrau in der Personalabteilung angestellt?hier hatte sie schon ihre Ausbildung erfolgreich absolviert bis sie schlie?lich ?bernommen wurde, denn hier macht ihr die Arbeit viel Spa?, da sie ganz liebe und nette Kollegen gewonnen hatten. Vor allem Britta war ihr liebste Kollegen, aber nicht nur das sondern auch gleichzeitig eine gute Freundin obwohl diese schon ende 20 war, hatten beide dennoch fast die gleich Interesse.)

?Frisch geduscht und zu recht gemacht ging Vanessa in ihre K?che, ihrer kleinen 3 Zimmer Wohnung die sie noch vor 2 Jahren mit Rico teilte.
Nun ist es hier ?fters ruhig und sie f?hlte sich oft einsam?aber sie hatte sich daran gew?hnt! Besser alleine zu wohnen, als mit einem Typen der einen nicht aufrichtig liebt und betr?gt?- sagte sie sich des ?fteren!
Schnell trank sie noch ihren letzten Schluck Kaffee aus ? eilte in den Flur, zog sich rasch ihre Jacke ?ber und nahm ihr Umh?ngetasche sowie die Unterlagen f?r den Tag mit ?anschlie?end schloss sie noch ihre Haust?r ab.

Bei der Arbeit angekommen ging sie rasch die letzten Stufen zu Ihrer Abteilung hoch. Sie schaute grade auf ihre Armbanduhr als sie pl?tzlich gegen jemanden stie?, und vor schreck ihr Unterlagen fallen lies.
'Hey, k?nnen Sie denn nicht aufpassen?' - sagte sie etwas ?rgerlich? als sie sich zu ihren Unterlagen hinunterbeugte
' Tut mir Leid, aber i habe es grade eilig?da habe ich sie wohl in der Schnelle ?bersehen!' - sagte eine sch?ne m?nnl. Stimme ihr entgegen
Vanessa : 'Ja, Sie? - doch pl?tzlich verlie? Ihre Stimme sie, als sie den ?belt?ter anblickte.Der ?bert?ter hei?t Daniel und ist 25 Jahre alt. Dieser hat eine schlanke/muskul?se Figur, dunkelblonde gestylte Haare, und blaue Augen, wie der Himmel?
'Wow.. dieser Typ hat eine unglaubliche Ausstrahlung' - dachte sie sich und bereute es zugleich, dass sie ihn so angefahren hatte?wegen ihres Zusammensto?es!
'Ich muss jetzt wirklich weiter?ich hoffe Sie nehmen es mir nicht ?bel, dass ich Sie umgerannt habe?' - fraget er mit seinen sch?nen aber m?nnl. Stimme direktStotternd antwortete Sie '?h-h-hm ? schon Ok?und Nein ich w?rde Ihnen das nie ?bel nehmen!' Sie war so von Ihm fasziniert das sie nicht merkte wie sie Ihn anstarrte?'Dann bin ich aber froh!' - sagte er l?chelnd und hier ihr einen Ordner ihrer Unterlagen entgegen?
'Uppsss?mein Ordner den h?tte ich jetzt fast vergessen?Danke!' - sagte Sie etwas leise und erschrocken zugleich ?dann nahm Sie den Ordner zaghaft entgegen.
Mit einem L?cheln im Gesicht sagte er: 'Bittesch?n, aber passen Sie das n?chste mal besser auf sich auf, Ok!?'
Vanessa: 'Ja, werde ich? Ihnen noch ein sch?nen Tag!'vAnschlie?end drehte Sie sich um und verlie? rasch den Treppenflur ?Richtung
Personalabteilung?
'Ihnen auch!' - h?rte sie noch diese tolle Stimme, leise nachrufen?
Als sie endlich Ihren Arbeitsplatz erreicht hatte, war sie erleichtert, und l?chtelte vor sich hin.'Guten Morgen, meine liebe Vanessa?warum l?chelst du denn so?' - sagte Britta die grade auf Sie zu kam
Kurz und knapp antwortete Vanessa: 'Ach nur so?ich hatte grad einen Zusammensto?!'Aha verstehe...und deswegen strahlst du so? Muss ja ein toller Typ gewesen sein!' - sagte Britta grinsend
'Ja, ein??hm?woher willst du ?berhaupt Wissen, das es ein Typ war?!'
Britta lachend und zeigend auf Vanessa : ' Hach?hast dich eben selber verraten und au?erdem w?rdest du sonst nicht so l?cheln
'Jaja?schon ok, du hast Recht ?.er war sehr attraktiv!' - sagte sie l?chelnd zur?ckBritta lachend: 'Das glaub ich dir auf`s Wort?so wie du strahlst!'
Beide kicherten als pl?tzlich die T?r vom B?ro auf ging?und Doreen rein kam.

Doreen war etwas ?lter als Vanessa, und ein ganz anderer Typ Frau?nicht nur ?u?erlich da sie Blond und blau?ugig war sondern auch zickig und eher eine Einzelk?mpferin. Sie war nicht grade bei Ihren Kollegen beliebt, aber das st?rte Sie nicht. Sie versuchte fast alles um eine bessere Position auf der Arbeit zu erreichen. Bis jetzt hatte Sie dies aber nicht geschafft?und war auch nur eine Angestellte im Personalbereich. Doreen war schon fast besessen von ihrem Vorschlag in ihrem Job andere auszustechen um eine bessere Arbeit ausrichten zu k?nnen!
'Guten Morgen?was gibt es denn zu lachen?' - sagte Doreen
ernst aber neugierig
'Guten Morgen!' - Antworteten beide kichernd entgegen
Britta :' Ach nix besonderes?jedenfalls, lachen wir nicht ?ber dich, Doreen!'
Doreen :'Na wenn das so ist, wohl auch nicht mit mir?aber macht nur, denn G?nse lachen ja des ?fteren!' -sagte Sie spitz zur?ck
Beide blickten sich an?.
Britta :'Na wenigstens haben Wir was zu lachen?und rennen nicht den ganzen Tag mies gelaunt durch die Gegend!'
Vanessa: 'Ja genau?Wir sind eben freundlich und gut gelaunt, was man von dir nicht kennt!' - sagte sie grinsend Doreen entgegen
Doreen :'Na wenn Ihr meint, ich brauche das nicht! Ich werde sowieso bald eine bessere Arbeit ausf?hren als ihr!' - sagte Sie eingebildet, spitz zur?ck
Vanessa :'Ohja?eine bessere Arbeit, was f?r eine meinst du denn da genau?'
Britta grinsend :'Na vielleicht?eine k?rperliche Arbeit?'
Doreen antwortete spitz zur?ck :'Haha?witzig, ihr werdet ja bald sehen?dann lach ich!' Daraufhin stand Doreen von ihrem Schreibtisch auf, und ging zum Kopierer in der Ecke des gro?en B?ros?
Vanessa :'Meinst du Sie ist jetzt sauer?'
Britta :'Ach was?und wenn sie nachher zum Chef geht, ist mir das auch egal?ich habe ja nichts schlimmes gesagt, oder?'
Vanessa :'Ja, stimmt?Na gut dann will ich mal anfangen mein Postfach zu leeren!'
Britta :'Ohje?und ich muss ja noch ein Bericht f?r den Chef fertig schreiben, nicht das ich das noch vergessen?'
Vanessa :'Das schaffst du doch locker?.oder du musst du den Bericht schon in einer Stunde fertig haben?! - fragte die neugierig
Britta erleichternd :'Nein, zum Gl?ck nicht?!'
Ruckartig ging die T?r vom B?ro auf?und eine m?nnl. etwas ?ltere Stimmt sagte laut und stolz 'So? und ihr haben wir die Personalabteilung?.Guten Morgen meine Damen und Herren!' - begr??te er seine Mitarbeiten gleichzeitig
Die meisten Kollegen arbeiten flei?ig weiter, und lie?en sich vom Chef und sein Gefolge nicht ablenken?.au?er Britta und nat?rlich Vanessa, die ?fters mal im Plausch die Arbeit verga?en und sich schnell ablenken lie?en.
Was ist denn jetzt los?das wir gest?rt werden?' - fragte Britta, Vanessa neugierig?leider etwas zu laut und schon hatte sie den Chef und sein Gefolge neben ihrer Seite zu stehen.'Guten Morgen meine Damen! Um ihrer Frage gleich im Allgemeinen zu beantworten?Sie haben ab heute einen neuen Personalchef! - betonte er stolz und laut das es alle im Raum h?rten
Britta :'Ohhh?Dankesch?n, f?r den Tipp!' -sagte sie etwas erschrocken, aber freundlich'Wenn Sie noch Fragen haben dann bitte an Herrn M., sagte der Chef Herrn H. zu den Mitarbeiten und ?berlie? jetzt ihm das Reden?
'Ja Dankesch?n Herrn H.?nun m?chte Ich mich Ihnen vorstellen, wehrte Mitarbeiter hier im Personalbereich. Mein Name ist Daniel M. und ab heute ihr neuer Personalchef?wenn Sie Fragen, oder Probleme haben, was die Arbeit angeht k?nnen Sie stets auf mich zur?ckkommen!' -sagte er freundlich in die gro?e Runde
'Guten Morgen Herr M.?und Herzlich Willkommen' -sagten viele laut in die Runde, und einige fingen sogar an zu Klatschen
Blo? Vanessa nicht?Sie blickte Ihn mit gro?en Augen an, war kreidewei?!
Zu gleichen Zeit blickte auch Daniel Sie ihn?und fing an zu l?cheln. Rasch blickte Sie weg, und versuchte sich auf Ihre Arbeit zu Konzentrieren.
'Dankesch?n das Sie mich hier so nett aufnehmen! So, dann werde ich erstmal mit Herrn H. weiter?wir sehen uns sp?ter noch mal. Na dann weiter flei?ig sein meine Damen und Herren!' -sagte Daniel mit einem L?cheln und seiner freundlichen Stimme
Anschlei?end ging die T?r wieder zu?und alle fingen wieder an zu tuscheln und zu kichern?
'Der sieht ja ziemlich jung aus?aber scheint nett zu sein!' -sagte Robert von der Seite laut in die Runde
'Na nicht nur jung?sondern ich finde Er ist auch sehr attraktiv!' -sagte Doreen darauf hin schelmisch l?chelnd
'Ohja?das war ja klar das du das sagst Dorren?!' - sagte Britta grinsend in ihre RichtungDoreen fragend spitz zur?ck :'Was soll das denn hei?en ?'
'Na das du doch fast jeden Typen attraktiv findest?oder t?usche ich mich da?!'
'Hey, was soll das hei?en? -sagte Doreen ?rgerlich
'Na das du fast mit jedem ins Bett h?pfst, denn du attraktiv findest!' -sagte Britta spitz zur?ck
W?tend stand Dorren auf und rief 'Sag mal geht's noch? Ich komm gleich r?ber und klatsch dir eine!!!'
'Hey,hey?M?dels, h?rt auf! Ich habe keine Lust mich hier wegen euch, bei unserem neuen Personalchef l?cherlich zu machen...nur weil ihr total auf den steht!' - sagte Robert laut und bestimmend
Britta :'Schon ok Robert, ich sag ja schon nicht mehr?aber zustimmen kannst du mir ja, oder?!'
'Jetzt reicht es langsam?f?r wen h?lst Du dich Nur weil du keinen Sex hast, musst du mich hier nicht angreifen!' sagte Doreen spitz zur?ck
Britta :'Was? Du spinnst doch? !!!'
'Hallo ihr beide, ich gesagt aufh?ren?und nein ich stimme hier keinen zu oder stehe ihr auf keiner Seite, klar!? Aber wenn du, Doreen mal einsam bist?kannst du mich ja mal anrufen!' -sagte Robert grinsend aber auch erst zu dein beiden zur?ck
Dorren bestimmend :'Jaja?schon klar, aber vergiss es Dich werde ich nie anrufen. Und nun lasst mich in Ruhe arbeiten!'
Robert grinsend :'Okay, wenn du meinst?!'
Britta :'Ok?du hast ja Recht, Robert! Ich lass mich jedenfalls nicht mehr von Dir nerven, Dorren Na dann wollen wir mal weiter machen.'
W?hrenddessen versuchte sie Vanessa auf ihre Arbeit zu konzentrieren?aber es gelang ihr irgendwie nicht, da sie st?ndig an Daniel dachte! Er war es?ja genau Er, mit ihm bin ich im Treppenflur zusammengesto?en?Oh Gott ist das peinlich?und jetzt ist Er auch noch mein neuer Personalchef! Ich hoffe das er sich nicht an Mich erinnern kann?das w?re so peinlich. Warum musste ich grade mit Ihm zusammensto?en!?' - dachte sie Gedankenversunken und merkte nicht wie Britta sie anstarte und auf Sie einredete
'Huhu?Vanessa?Erde an Vanessa, sagte Britta grade zu winkend
Vanessa erschrocken :'?hm?ja ich bin hier?was ist los?'
Britta :'Was los ist? Das sollte ich wohl er Dich fragen?so wie du vor dich hintr?umst!' - sagte sie grinsend
Vanessa :'Ach nichts!' - versuchte sie gleichg?ltig zu antworten
Britta :'Nichts, das glaub ich dir nicht?los sag schon?du bist doch sonst nicht so!'Vanessa leicht stottern :'Naja es ist so das?naja das Ich?unseren Personalchef, heute?also vorhin im Treppenflur begegnet bin!'
Britta leicht verwirrt :'?h? Wie meinst du das?!?'
Beide blickten sich an?Sie hatten zum Gl?ck ihre Schreibtische so zu stehen das beide sich leiser unterhalten konnten, ohne das jemand weiters ihr Gespr?ch mith?rte.
Vanessa antwortete leise zur?ck :'Naja, du wei?t doch das ich vorhin einen Zusammensto? hatte. Naja und es war nicht irgendwer sondern Daniel unser neuer Personalchef!'
Britta :'Ja klar?aber?wie du meinst, also du willst damit sagen das es Daniel M?ller, unseren gut aussehende Chef war!?' - sagte sie leicht verbl?fft und erstaunt
Vanessa etwas peinlich ber?hrt :'Ja genau!'
Britta laut :'Mensch ich glaub es nicht?das ist ja Wahnsinn!'
Alle blickten zu Britta auf?
'Hey, was ist der Wahnsinn?!' -fragte Robert neugierig
Vanessa schaute Britta hoffend an, damit diese nichts sagt?
Britta :'Ach nichts Robert, ich arbeite hier grad nur an den Bericht f?r unseren Chef?naja und da habe ich grad eine Wahnsinns -?h-h-m?eine Wahnsinnskalkulation erstellt !' -antwortete sie etwas erschrocken
Robert :'Achso?ich hab schon gedacht, ich hab was verpasst!'
Britta antwortete schnell :'Nee ..Robert?alles wie immer, hast nix verpasst!'
Vanessa erleichternd und leise zu Britta 'Dankesch?n?das du nichts gesagt hast!'
Britta :'Ach was?du bist doch meine liebste Kollegin, so was w?rde ich nie machen?aber was ist jetzt mit Daniel?!'
L?chelnd und aufregend antwortete Vanessa :'Du auch meine! Was soll ich machen? Meinst du er hat mich wieder erkannt? Ohh Gott, wenn ja?was soll ich machen?wie soll ich mich Ihm gegen?ber?'
Britta :'Hey Vanessa?.immer mit der Ruhe?warte erstmal ab. Ich w?rde jetzt nichts verr?cktes machen. Mach einfach so weiter wie bisher, ok!?'
Vanessa :' Ja schon ok, vielleicht hast du ja Recht und ich soll mich mal wieder auf meine Arbeit konzentrieren. Aber wie soll ich mich Ihm gegen?ber den verhalten?denn ich glaub nicht das es ?fters vorkommt das der Personalchef von einem Mitarbeiter ?ber den Haufen gerannt wird!' -sagte sie leicht verwirrt
Britta l?chelnd :'Na ganz einfach?keep cool! Und au?erdem hat Er dich umgerannt, und nicht du Ihn, oder !?'
Vanessa :'Ob das so einfach ist?Naja stimmt schon, aber ich hatte ja auch irgendwie Schuld?'
Britta aufmunternd:'Ach was, Er dich umgerannt und basta?also mach dir nicht soviel Sorgen, davon bekommst man nur unsch?ne Falten!'
Vannessa :'Ok, du hast mich ?berredet?.Ich mache mir jetzt einfach keine Gedanken mehr um diesen Daniel!'
Britta grinsend :'Herrn M?ller, so hei?t das!'
Vanessa fing an zu lachen :'Jaja?schon gut?'
Beide kicherten?.

Der Arbeitstag ging nun langsam zu ende, und Vanessa war froh das Sie Daniel nicht weiter begegnet ist. Einige ihrer Kollegen im B?ro sind schon p?nktlich gegangen?au?er Vanessa, und Doreen! Sie arbeiten noch?
Daniel betrat das B?ro in denen noch beide am arbeiten waren.
'Ohhh?Sie sind beide noch am Arbeiten, haben Sie denn nicht schon Feierabend?!' -sagte er ganz ?berraschend da er nicht erwartet hatte hier noch jemanden anzutreffen?
Doreen und Vanessa blickten Ihnen erstaunt an?
Dorren :'Ohh..Herr M., sie haben mich erschreckt?Ja ich habe heute ein bisschen l?nger gearbeitet! Flei?ig zu sein, ist doch kein Vergehen oder!? -sagte sie zu Ihm breit l?chendDaniel :'Ohh?nein, ganz im Gegenteil. Tut mir Leid wenn ich Sie erschreckt habe!'Dorren :'Entschuldigung angenommen?ach ich bin ?brigens Doreen N.-sagte sie mit einem l?cheln wo Sie wusste, dass ihr keiner wieder stehen konnte und reichte ihm, ihre HandDaniel l?chelnd :'Hallo Frau N., freut mich!'
Dorren :'Sie k?nnen auch zu mir Doreen sagen, Herr M.?so alt bin Ich ja noch nicht, und au?erdem mag ich es wenn man Mich duzt '!
Daniel :'Ja da haben Sie Recht?ok, dann versuche ich mich daran zu halten Sie und die anderen Mitarbeiter zu duzen!'
Doreen :'Sch?n?Na gut ich muss auch los?die Arbeit ist f?r heute erledigt!' -sagte sie grinsend und nahm ihr Tasche
Obwohl Sie noch gerne weiter mit ihm gesprochen h?tte?
Daniel :'Ich kontrolliere Ihre Arbeit jetzt nicht wenn Sie das denken, da vertraue ich meinen neuen Mitarbeitern! Gut, dann w?nsche ich Ihnen noch ein sch?n Abend?Auf Wiedersehen Doreen!' -sagte er l?chelnd zu Ihr
Grade als Er sich umdrehte, um auf Vanessa zu zugehen passierte es?beide prallten zusammen! Und das schon zum zweiten Mal?
'Ohje?jetzt sind die ganzen Unterlagen durcheinander geraten!' -sagte sie etwas peinlich ber?hrt
Daniel erschrocken 'Ohhh?Gott, bin ich ein Tollpatsch?jetzt habe ich Sie schon zum 2 Mal umgerannt! Ist Ihnen etwas passiert?!'
Vanessa blickte Daniel an?als beide auf allen vieren die Unterlagen zusammen suchten?'Nein, schon ok?Ich h?tte ja auch besser aufpassen k?nnen!'
Daniel erleichternd :'Hey, es war meine Schuld?haben Sie sich wirklich nichts getan?'Vanessa l?chelte Ihn an :'Mit mir ist alles ok?Blo? die Unterlagen haben wohl unter unseren Zusammensto? gelitten!'
Daniel l?chelte zur?ck :' Ach und wenn schon?Hauptsache Ihnen ist nichts passiert! Bei mir ist auch alles ok!'
Grade hielt Er ihr den letzten Ordner hin?als sich ihre Blicke trafen?
Vanessa war so fasziniert von Ihm das Sie fast vergas wer er eigentlich nicht - und zwar Ihr neuer Personalchef
Er fing langsam an zu grinsen?.'Hey, wie hei?en sie eigentlich!?' -fragte Daniel neugierigVanessa antwortete etwas erschrocken :'Ohhh?Ich hei?e Vanessa S.!'
Daniel blickte Vanessa l?chelnd an?stand auf und hielt Ihr seine Hand hin.
Vanessa blickte ihn verwundert an?
'Was ist? Haben Ich irgendwas im Gesicht?' - fragte er grinsend
Vanessa fing an zu l?cheln? 'Nein nat?rlich nicht!'
'Na dann?komme ich helfen Dir auf, oder willst du den Abend auf dem Fu?boden verbringen?!' -grinste er frech zur?ck
'Ohhh?nein, nat?rlich nicht!' -sagte sie grinsend
Und schon nahm sie seine starke Hand entgegen, und stand auf?Seine hat war sch?n weich?Bei seiner Ber?hrung bekam Sie ein kribbeln?
Warum muss er blo? so gut aussehen? -fragte sie sich innerlich
Vanessa h?rte gar nicht zu was Daniel zu Ihr sagte, denn Sie war wie 'Trance'?sie konnte sich einfach nicht konzentrieren. Mit gro?er Anstrengung sch?ttelte Sie ihre Gedanken ab?Daniel hielt immer noch ihre zarte Hand und blickte Sie l?chelnd an?
Leise fragt er Sie :'Ich w?rde Dich gerne zum Essen einladen ,um meine Missgeschicke von heute wieder gut zu machen!'
Vanessa starrte Ihn verbl?fft an?und lies pl?tzlich seine weiche und starke Hand los.Anschlie?end antwortete Sie etwas stotternd :' ?h-h-m-m?i-c-h?a-l-s-o?e-s?tut mir Leid, aber ich habe schon etwas vor!'
Daniel blickte Sie etwas entt?uscht an?
'Na gut dann vielleicht ein andermal, oder hat ihr Freund etwas dagegen?!' -fragte er neugierig
Vanessa blickte Daniel verbl?fft an und antwortet schnell :'Nein nat?rlich nicht !'
Daniel l?chelnd :'Na dann bin ich ja erleichtert!'
'Ich muss jetzt leider los?.Herr M?ller. Ihnen noch ein sch?n Abend?Bis Morgen' -sagte sie schnell und legte noch die Unterlagen auf den Schreibtisch?bevor Sie an Daniel vorbei eilte?Dabei streifte seine Hand wie zuf?llig Ihre?
'Schade?Aber na gut?Ihnen auch noch ein sch?n Abend! Passen Sie auf Sich auf!' - sagte er noch l?chelnd ihr nach
Und schon war Sie auch aus dem B?ro verschwunden?
Auf dem nach Weg nach Hause, und dort angekommen dachte Sie st?ndig an Daniel und an seine Worte :'Ich w?rde Dich gerne zum Essen einladen ,um meine Missgeschicke von heute wieder gut zu machen!'
Man warum muss er blo? mein Personalchef sein? Warum muss er so gut Aussehen? Warum muss er so sch?ne blaue Augen haben?warum? -sagte Sie immer wieder traurig vor sich hin
Bis sie schlie?lich doch vor Erm?dung in ihrem gro?en weichen Bett einschlief?

Am n?chsten Morgen war Vanessa p?nktlich an ihrem Arbeitsplatz.
'Guten Morgen! Na wie lange hast du Gestern denn noch gearbeitet?!' -fragte Doreen neugierig? als sie auf Vanessa zu kam
'Guten Morgen, Doreen?.auch nicht mehr lange?kurz nach dir bin ich dann auch los!' -warum fragst du antwortete Vanessa nett
Doreen l?chelnd :'Ach nur so?h?tte ja sein k?nnen das Du dich noch mit unseren neuen Chef unterhalten hast! Er finde er ist echt nett!'
Vanessa :'Na nur kurz?also wie haben uns ?ber nichts besonderes unterhalten, wenn du das Wissen willst. Ja da gebe ich dir Ausnahmsweise mal Recht?Ja er ist nett!'
Doreen :'Achso?Naja ich w?rde mich gerne mal auf eine andere Ebene mit ihm unterhalten!' -sagte sie l?chelnd
Robert fing an zu lachen und kam auf Vanessa und Doreen zu?'Morgen ihr beiden H?bschen?Euer Thema am Morgen ist wieder mal echt interessant!'
Vanessa und Doreen begr??ten Robert mit einem fr?hlichen 'Guten Morgen'
zur?ck?Vanessa fragte bei Doreen neugierig nach? 'Wie meinst du genau Doreen?!'Robert mischte sich bei den beiden ins Gespr?ch ein?'Naja ich denk da mal so an eine sexuelle Ebene, oder Doreen !?' -fragte er grinsend
Doreen fing an zu grinsen :'Also unter uns gesagt, sagen wir es mal so?von der Bettkante w?rde ich Ihn nicht schupsen!'
Vanessa blickte Doreen mit gro?en Augen an?
Robert :'Hach?hab ich es mir gedacht, du stehst total auf Ihn oder?! Und was ist mit mir!?' -fragte er neugierig
Doreen :'Hey, schaut mich nicht so Vorwurfsvoll an?Da ist doch jetzt nichts schlimmes daran das ich es ausgesprochen habe, was so einige auch denken?oder? Ach Robert?.Sorry, aber du bist nicht mein Typ?nehm es nicht so schwer?.!!!' -sagte sie grinsend ?w?hrend sie sich wieder an ihrem Schreibtisch setzte
Robert l?chelnd :'Oh?jetzt bin ich am Boden zerst?rt?aber gut, dann bekommt mich eben eine andere!'
Doreen lachend :'Die wird sich freuen?viel Gl?ck beim suchen, Robert!'
Robert stand auch auf und ging zum Kopierer in der Ecke?. 'Hey, sei nicht so gemein?!' -sagte er lachend
Jetzt waren beide am lachen?und merkten nicht wie Vanessa geschockt aus dem Fenster sah?
'Hey?.Guten Morgen, alle miteinander?ich habe grad erfahren das heute Abend um 20uhr im Nebengeb?ude eine gro?e Feier zu ehren unseres neuen Personalchefs Herr M. stattfinden soll?ist das nicht toll !?!' -sagte Britta fr?hlich angekommen in die Runde des B?ros?Wieder mal fingen alle aufgeregt durch einander zu reden?
'Das ist ja toll?da gibt es doch bestimmt auch eine Menge zu trinken!' -sagte Robert grinsend
Britta lachend:' Du und Trinken?das will ich sehen!'
Robert :'Gerne?wir k?nnen ja mal einen zusammen trinken!'
Britta :' Klar das machen?da hauen wir mal so Richtig auf die Pauke!'
Robert :'Ich bin der erste, der dir da zu stimmt?.Ich hab eine Idee, wir k?nnen ja alle zusammen hinfahren, dann k?nnen wir wenigstens alle was trinken!' -sagte er fr?hlich in die Runde
Doreen :'Ja so machen wir das?naja und wegen zur?ckkommen da wird man sehen!' -sagte sie breit grinsend
Britta :'?h? Wie meinst du das Doreen?willst du dir jemanden suchen der dich mit nach Hause nimmt?!' -fragte diese l?chelnd
Doreen :'Na vielleicht habe ich ja Gl?ck und?naja?wer kann mir schon wieder stehen?!' -fragte sie schelmisch
Robert :'Naja Sie hofft das Herr M?ller sie mit zu sich nimmt!' -sagte er zu Britta grinsendBritta :'Achso?ich verstehe?naja aber ich glaub mal nicht das Er so einer ist?er ist erst seit Gestern unser neuer Personalchef!'
Doreen :'Na eben?man kann nie fr?h genug mit dem kennen lernen anfangen?und du wirst sehen!' -sagte sie grinsend
Britta :'Na dann viel G?ck?.ich halte mich da raus! Wirst du sowieso nicht schaffen!'
Doreen :'Abwarten?.'
Robert fing laut an zu lachen?
W?hrend dessen ging Britta zu ihrem Schreibtisch r?ber, und bemerkte wie Vanessa traurig aus dem Fenster starrte?
'Hey S??e was ist los?!' -fragte Britta, Vanessa leise
Vanessa blickte daraufhin Britta an?
Vanessa traurig :'Ach Britta....Doreen steht total auf Daniel!'
Britta tr?stend :'Ach du kennst sie Doch?sie hat doch alle paar Wochen ein neuen Typen! Und au?erdem glaub ich nicht das er auch auf Sie steht!'
Vanessa :' Meinst du? Und was wenn doch?'
Britta :' Ja da kannst du mir glauben?du wirst sehen?heute Abend hat sie keine Chance bei Ihm, Und wenn dann zeigen wir Ihm mal wer es verdient h?tte mal wieder gl?cklich zu sein - n?mlich du!!!
Vanessa fing an zu l?cheln? :'Ja ist gut ich glaub dir!'
Britta l?chelte zur?ck :'Na siehst du?l?cheln musst du ja doch! Wir werden uns heuet Abend es schon sch?n und lustig machen, ok?!'
Vanessa :'Danke das du mich immer wieder zum l?cheln bringst! Ja das werden wir?!!!'Britta :' Na klar?bist doch meine Beste. Wir fahren einfach zusammen hin, was h?lst du davon? Dann muss keiner alleine dahin gehen?
Vanessa :'Ja eine tolle Idee?treffen wir uns dann um 19.45Uhr vor da bei mir an der Kreuzung?!'
Britta :' Ja k?nnen wir machen?!'
Beide fingen wieder an zu kichern? Vanessa war froh dass Sie so eine gute Kollegin gefunden hatte mit der sie ?ber fast alles Reden konnte. Sie war einfach ein gro?er Schatz ?

Die Zeit auf der Arbeit verging schnell?.und der Abend zir gro?en Feier r?ckte immer n?her.
Vanessa schrieb noch schnell den letzten Bericht f?r den Chef zu ende?nahm ihre Sachen und fuhr schnell nach Hause um sich noch rechtzeitig fertig zu machen.
Sie wusste gar nicht was sie zu dieser Betriebsfeier anziehen sollte?Zu sexy oder zu hochgeschlossen sollte es auch nicht wirken?so ging sie erstmal duschen, drehte ihre lange dunkelbraunen Haare auf gro?e Wickler und schminkte sich ein wenig.
Anschlie?end ging Sie zu ihrem gro?en Kleiderschrank und entscheid dann nach langem hin- und her f?r ein Knielanges, blaues Kleid?das ihr Teint perfekt zur Geltung brachte.
Anschlie?end ging sie wieder ins Bad?nahm die Lockenwickler aus ihrem Haar und betrachtete sich zufrieden im Spiegel.' Na sieht doch ganz gut aus'- sagte Sie sich ?ihr Haar fiel ihr lockig gewellt ?ber ihre zarten Schultern und das Kleid stand ihr perfekt.
'Ohhh?Mist es ist ja schon so sp?t!' -sagte sie erschreckend als Sie auf die Uhr an der Wand, in der K?che blickte.
Schnell zog sie sich an, und machte sich auf den Weg zu der Kreuzung wo sie sich mit Britta verabredet hatte.

Rechtzeitig traf sie bei dem Treffpunkt ein?und nach einigen Minuten warten kam dann endlich auch Britta. Nebenher gingen auch noch Robert und Doreen.
'Hey Vanessa?wartest du schon lange?!' -fragte Britta fr?hlich auf sie zukommendVanessa l?chelte als Sie die drei um die Ecke kommen sah?
'Nein, ich bin auch erst gekommen!' -sagte sie fr?hlich zur?ck
Alle drei begr??ten sich noch mal, und machten sich dann auf dem Weg zur Betriebsfeier.Dort angekommen?staunten alle nicht schlecht?die Aufmachung war toll?viele Lichter, gro?e runde Tische, eine kleine Tanzfl?che wurde den Mitarbeitern geboten.
Sie ging in den gro?en Saal, zogen sich ihre Jacken aus und setzten sich an einem der runden Tische.
'Wow, Vanessa?Du sieht toll aus! -sagte Britta
'Dankesch?n, Du aber auch?in deinem schwarzen Top! -sagte Vanessa zu Britta strahlend'Mensch da kann Ich ja stolz sein, das ich mich Euch hier bin?da werde mich die anderen m?nnl. Kollegen bestimmt beneidet!' -sagte er grinsend
'Ohja?.vor allem wenn Sie mich in meinem roten Kleid sehen!' .-sagte sie spitz und zeigte auf sich
Britta 'Na wenn Du meinst?aber du bist hier nicht die einzigste die h?bsch aussieht!' sagte sie spitz zur?ck
Dorren :'Jaja?so ich geh dann mal ne Runde drehen, um zu sehen wer schon alles da ist!'Robert :'Ja, das ist eine gute Idee?.ich komme gleich mal mit, und hole uns alle ein paar Drinks!' -sagte er l?chelnd und folgte Doreen
'So jetzt haben wir erstmal Ruhe, bevor die beide wieder kommen!' -sagte Britta gewandt zu Vanessa
Vanessa :'Ja stimmt!'
'Guten Abend, die Damen?.'sagte die m?nnl. Stimme die Vanessa so gut kannte?sie dachte sofort an Daniel?.und sie hatte Recht. Er war es!
Vanessa blickte ihn mit gro?en Augen?als er grad auf Sie und Britta zukam, um ihnen die Hand zu reichen.
'Guten Abend, Herr M?ller?.' -begr??te Britta ihn fr?hlich und reichte Ihm ihre Hand'Guten Abend?' -mehr bekam Vanessa nicht aus ihrem Mund?
Er strahlte Sie an?
'Sie sehen sehr h?bsch aus, Vanessa?.?h-h-m-m-?.und Sie nat?rlich auch!'
sagte er begeisternd, das er fast verga?, das Er und Vanessa nicht alleine waren?
'Dankesch?n?.sie sehen aber auch gut aus!' -sagte Vanessa leicht err?tend
'Danke?sagen Sie das zu allen Damen, die heute Abend anwesend sind?!' -fragte Britta neugierig
Daniel l?chelnd :'Nein, nur zu denen die es auch sind!'
Britta lachend :'Na dann?.haben wir ja Gl?ck!'
Alle 3 fingen an zu lachen?
Daniel :'Na gut, ich muss dann erstmal weiter?wir sehen uns bestimmt nachher noch mal, der Abend hat ja jetzt angefangen, oder?!
Vanessa blickte Daniel l?chelnd an? 'Ja, bestimmt?!'
Und schon war Daniel auch wieder weg, so wie er erschienen war.
'Er ist ja wirklich nett?Und er hat dich angesehen!' -sagte Britta zu Vanessa l?chelndVanessa :'Hab ich ja gesagt! Ach was?er hat Dich doch auch angesehen!' -sagte sie grinsend und abwinkend
Britta lachend :'Ja,ja?ich will auch so einiges nicht wahr haben!'
Beide fingen wieder an zukichern?
Robert und Dorren kamen mit Drinks in der Hand wieder und setzten sich wieder zu Vanessa und Britta an den Tisch.
'Na da seit ihr ja wieder?.' -sagte Britta zu den beiden
Robert .'Na klar?ich habe auch an unsere Drinks gedacht. Na dann lasst uns alle auf ein sch?n Abend ansto?en!'
Britta :'Super! Na dann?auf Uns!!!'
Alle lie?en ihr Gl?ser klingen?einige Minuten sp?ter fing auch endlich an die Musik zu spielen?
Der Abend wurde sp?ter und somit durch den Alkohol lustiger und lockerer?
Vanessa war mit Britta auch eine gro?e Runde gedreht, nach dem sie ausgiebig das
vorz?gliche Essen genossen hatten.
'Hey, das ist mein Lied?komm wir gehen tanzen!' -sagte Britta aufgeregt zu Vanessa, als es schrill aus den Lautsprecherboxen schallte
'Nee du las mal, ich wird kurz an die frische Luft gehen?bin gleich wieder da, ok?'
antwortete Vanessa
Britta .'Ok?aber komm ja wieder?tanzen tun wir beide heute aber noch?!'
Sagte sie und verschwand schon auf der Tanzfl?che?
Vanessa l?chelte als Sie Britta auf die Tanzfl?che sah. Auf einmal fl?sterte ihr jemand leise ins Ohr :'Es ist sch?n das Du hier bist!'
Sie l?chelte daraufhin und drehte sich um?sie blickte in die sch?nen blauen Augen, von Daniel!
'Wollen wir kurz rausgehen?' -fragte er hoffend und l?chelte sie dabei an
Vanessa grinsend: 'Kannst du meine Gedanken lesen? Ich war grad auf dem Weg nach Drau?en!'
Daniel lachend :'Ja, vielleicht kann ich es ja?'
Beide schlichen sich durch den Saal nach Drau?en, an den anderen Mitarbeitern vorbei.Als sie Drau?en ankamen?setzte sich Vanessa auf eine leer stehende Bank, die in der N?he des Eingangs steht.
Daniel folgte Ihr und stellte sich vor Ihr. Beide l?chelten sich an?
'Darf ich dich was fragen, Vanessa?' -sagte Daniel
Vanessa blickte zu Daniel auf. 'Ja!' -sagte sie leise
Daniel :'Warum hast du mein Angebot, mit dem Essen gehen nicht angenommen?!'
Vanessa antwortete leise :'Naja, Sie sind mein neuer Personalchef?'
Daniel blickte Vanessa an? 'Nur deswegen? Ich habe gedacht wegen deinem Freund! Oder das Du mich nicht leiden kannst!'
Vanessa antwortete erstaunt :'Das ist doch ein Grund oder nicht? Und au?erdem ich habe kein Freund!'
Daniel l?chelnd :'Dann bin ich ja erleichtert?!'
Vanessa blickte immer noch zu Daniel auf? 'Wie meinen Sie das?' - fragte sie verwirrtDaniel hielt inne und griff nach ihrer Hand? 'Was w?rdest Du jetzt machen, wenn ich Dich?einfach?k?ssen w?rde!?' -fragte Daniel, Vanessa l?chelnd
Vanessa blickte ihn mit gro?en Augen an?und dachte Sie h?tte sich verh?rt. Bis sie merkte dass Er es ernst meinte?'Du bist so s??!' -sagte er leise, w?hrend er sich vorsichtig zu Ihr herunterbeugte. Ganz zart k?sste Er sie auf den Mund.
Es war so s?? und verboten?
Vanessa zuckte zusammen und dr?ckte Daniel von sich fort?
'Das d?rfen Wir nicht tun!' -sagte Vanessa leise mit br?chiger Stimme
Sie bedauerte diesen Kuss ein wenig ?Sie wollte ihn ja aber es ging doch nicht! -' Er ist doch mein Chef'?-sagte Sie sich innerlich
Er strich ihr sanft ?ber ihre Wange und l?chelte?'Ich bin es Daniel und nicht dein Chef! Und ich bin ehrlich ?Ich habe mich in Dich verliebt schon als ich dich das erste mal sah, als ich dich im Treppenflur umgerannt habe, und das habe ich absichtlich getan- gab Er bewusst zuVanessa blickte ihn verbl?fft an?
Dann aber k?sste Daniel, Sie wieder?und Vanessa erwiderte den Kuss, endlich!
Sie f?hlte seine Lippen auf Ihren. Und wie von selbst nahmen sich beide an den H?nden.Er schaute Ihr in die sch?nen braunen Augen?und sagte fl?sternd 'Ich Liebe Dich, Vanessa!'
Sie l?chelte Ihn an :'Ich Liebe Dich auch!'
Beide umarmten sich und k?ssen sich innig und Leidenschaftlich?

Ende...

PS: W?rde mich ?ber ein paar Kommentare freuen !!! =)









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz