Sommerferiien Teil 2

Autor: >.. Mauszii ..
veröffentlicht am: 29.02.2008




'Aah! ', schrie ich auf. 'Maan musst du mich so erschrecken ?!', funkelte ich Chris böse an. 'Oh entschuldige. Aber wenn du mich nicht hörst. Stehst wohl auch auf Steven ?!', guckte er mich fragend an. 'Wer ist Steven ?' Chris zeigte auf diesen Typen von dem ich geschwärmt hab. 'Nein, ich habe mich nur etwas umgeschaut.', sagte ich und wurde etwas rot. Oh man! Wieso muss ich nur immer sofort rot werden, wenn es um Jungs geht! 'Komm, ich stell dich mal vor. Wenn du hier die nächsten Wochen verbringst dann sicher mit uns.', zwinkerte er mir zu und ging voraus. Ich natürlich sofort hinterher. Dann begrüßte er alle und stellte mich jedem vor. Oa, wie süß dieser Steven doch war. Er hat wunderschöne, blaue Augen. Sie leuchten förmlich. Er streckte seine Hand aus.'Heey! Du bist also die Cousine von Chris?! Er hat schon viel von dir erzählt.' Ich guckte Chris bloß etwas böse an und die beiden Jungs mussten etwas schmunzeln. Wieso musste er etwas über mich erzählt haben. Aber das war ja noch nicht mal das Schlimme. Ich wusste nich was er gesagt hat. Vielleicht hat er peinliche Dinge erzählt die wir erlebt haben. Oder ... 'Heey Vany! Noch da? Ist alles okay mit dir?', unterbrach Chris meine Gedanken. 'Ja,klar. Was soll schon los sein.',brachte ich heraus und strahlte. Die ganzen Mädels dort waren wirklich sehr nett und haben mich sofort super aufgenommen. Silvia hieß eine von ihnen. Sie hatte langes braunes Haar und braune Augen. Sie sah wirklich wunderschön aus. Sie war bestimmt sehr beliebt bei den Jungs. Silvia verstand sich auch super mit Steven. Was mich irgendwie eifersüchtig machte. Als Steven und Kathleen plötzlich aufsprangen wurde ich wieder aus meinen Gedanken gerissen. 'Na los, fang mich doch. Kriegst mich doch eh nich du lahme Tüte.',rannte Steven lachend davon. Kathleen hatte ihn fast eingeholt. Plötzlich drehte sich Steven ruckartig um, sodass Kathleen voll gegen ihn und dann umfiel. Sofort ergriff Steven die Chance abzuhauen und rannte auf mich zu. Dann stieß er leicht gegen mich und ließ sich neben mich fallen. Er war ausser Atem, das hörte man. Die anderen liefen schnell zu Kathleen die immer noch dort lag. 'Na,wie gehts dir?',fragte mich Steven plötzlich. 'Ääh..mir?!',stotterte ich. 'Ja,natürlich du oder schiele ich?,fragte er mich grinsend. 'Nein.Mir gehts eigentlich ganz gut.Wieso hast du Kathleen einfach dort liegen lassen?',guckte ich ihn vielversprechend an. Er lachte nur. 'Ach,du kennst sie nicht.Sie ist ständig gemein zu mir und macht genau sowas auch mit mir.',guckte er betrübt. Die Stille wurde von den anderen unterbrochen. Aufeinmal kam Kathleen wie eine wildgewordene 'Sau' angerannt. 'Was hast du mich dort einfach liegen lassen? Wieso hast du mich überhaupt hinfliegen lassen? Ich bring dich um du *piiep* !',fauchte sie ihn an. Alle fingen an zu lachen. Bloß einer nicht. 'Was fällt dir ein ihn so anzuschreien? Ausserdem war es nicht seine Schuld sondern deine eigene. Pass beim nächsten Mal eben besser auf und ihm zu drohen ist auch nicht in Ordnung. Sowas macht man nicht.',sagte Chris schlau. 'Ach komm Chris,war doch nicht so schlimm. Ich steh da schon drüber.',gab Steven von sich. Plötzlich bemerkte ich das Kathleen diesem Mädchen auf dem Bild von Chris sehr ähnlich sah. Nein, das kann nicht Kathleen sein. Aber sie hat genau die gleichen Gesichtszüge wie dieses Mädchen. Hmm ... Ich überlegte. 'Hey Vany! Sag mal träumst du schon wieder?' 'Ähm..nein.Naja war irgendwie schon wieder in Gedanken.',musste ich wohl oder übel zugeben. 'Okay,ich geh dann mal lieber.',sagte Kathleen plötzlich. 'Nein warte ich komme mit.Tschau Leute.Viel Spaß euch noch.Wir sehen uns bestimmt morgen wieder.',verabschiedete Steven sich.Plötzlich wollten alle gehen und nur noch Chris und ich saßen alleine dort am Strand. Es wurde immer kühler. 'Wollen wir auch gehen? Dir wird doch schon etwas kalt oder?',fragte er besorgt. Ich nickte und so liefen wir wieder zu ihm nach Hause. Als wir gerade angekommen waren musste ich mir erstmal eine Standpauke von meinen Eltern anhören. Die können aber auch was übertreiben. 'Vanessa was rennst du einfach weg? Haben wir dir nicht gesagt du sollst erstmal hierbleiben und wir erkundigen uns dann nochmal gemeinsam? Was ...' 'Es war nicht ihre Schuld.Ich war nicht gerade nett zu ihr und deswegen ist sie halt rausgegangen um mich erstmal in Ruhe zulassen.Aber es ist doch alles okay.Ich bin ihr doch hinterher und wir haben dann noch ein paar Freunde getroffen und uns mit ihnen unterhalten.',unterbrach Chris meinen Dad. Ich sag ihn dankend an. Danach gingen wir hoch in sein Zimmer.

Fortsetzung folgt ...

Soo hier ist die Fortsetzung.Hoffe sie gefällt euch.Naiia würde mich über Kommii's freuen ^^ Axoou und sagt Bescheid wenn ihr ne Fortsetzung wollt ^^ HeHe!BB LG







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz