Pures Chaos...

Autor: *Endless Hope*
veröffentlicht am: 24.02.2008




Chris und ich hatten uns über ICQ kennen gelernt. Er hatte mich irgendwann einfach mal geaddet. Ein paar Tage später schrieben wir auch mal, aber ich fand ihn irgendwie etwas nervig, obwohl er sogar 2 Jahre älter als ich war. So versuchte ich es zu vermeiden, mit ihm zu schreiben.
Ein Jahr später oder so schrieb er mir noch mal, ich machte ihm aber ziemlich deutlich, dass ich kein Interesse an ihm hätte. Ich dachte, er hätte es endlich kapiert…
Wieder einige Zeit später, diesmal waren es ein paar Monate, schrieb Chris mich wieder an. Zu dieser Zeit war ich grade über beide Ohren in einen Jungen aus meiner Schule verliebt - Daniel. Da ich gut gelaunt und mir alles andere egal war, schrieb ich Chris dann auch zurück. Er mochte ja vielleicht ganz nett sein, aber mehr auch nicht und außerdem war er mir zu dieser Zeit, wohl Verständlicherweise, ziemlich egal oder zumindest nicht mehr als nur eine nette Unterhaltung. Ich nahm ihn nicht mal wirklich für voll, so wie alle, die über ICQ oder sonstige Chats nach einer Freundin suchten. Solche Leute waren meiner Meinung nach einfach völlig verzweifelt und kamen wahrscheinlich mit ihrem eigenen Leben nicht mal klar.Als er mir das nächste Mal schrieb, ging es mir ziemlich beschissen, weil Daniel mir am Tag zuvor gesagt hatte, dass ich für ihn nicht mehr als eine Freundin sei…
Jetzt war mir erst recht alles egal: Chris fragte mich nach meiner Handynummer und ich gab sie ihm, normalerweise hätte ich so was nie gemacht, ich kannte ihn ja nicht mal wirklich.Er wusste, dass es mir nicht besonders gut ging, nur den Grund kannte er nicht, also versuchte er mich irgendwie etwas aufzuheitern. Ich weiß gar nicht mehr, ob ihm das dann auch gelungen ist, zumindest diente er zu dieser Zeit als Ablenkung. Am Abend kam dann auch gleich die erste SMS, es wunderte mich nicht…er fragte, ob es mir denn wieder besser ginge und meinte, es wäre bestimmt kein Weltuntergang. Na ja, also ein Weltuntergang war es zwar wirklich nicht (das antwortete ich ihm auch), aber zu dieser Zeit war es für mich auch nicht wirklich weniger schlimm.
Wir schrieben dann noch ein paar SMS hin und her. Er fragte auch, was ich denn am Wochenende machen würde und meinte, wir könnten uns ja treffen, aber das wollte ich echt nicht, auch wenn mir sonst so ziemlich alles egal war.
So ging das dann so ziemlich die ganze Woche: Wir chatteten oder schrieben uns SMS.Einmal, als wir gerade mal wieder im ICQ schrieben, fragte Chris mich dann, ob er denn überhaupt ne Chance bei mir hätte. Das war wohl so ziemlich das Letzte, was ich hätte mit ‚Ja' beantworten wollen oder eher noch können. Also schrieb ich ‚Ne, eher nicht. Tut mir leid!' Na ja, er fand es wohl schade, aber nicht weiter schlimm. Obwohl das geklärt schien, schrieb er mich jedes Mal wieder an. Seine SMS beantwortete ich schon gar nicht mehr, weil ich nicht wollte, dass er sich dadurch vielleicht doch irgendwelche Hoffnungen machen könnte. Irgendwann schrieb er dann auch so Sachen wie ‚Mag dich.' Was hätte ich denn dazu sagen sollen? ‚Ich dich nicht.'? Das fand ich auch irgendwie unpassend, also schrieb ich ganz einfach ‚Okay…' und ließ es so stehen. Für mich war das Ganze geklärt: Ich wollte nichts von ihm, im Gegenteil, ich war eher etwas genervt und stattdessen ertrank ich lieber im Liebeskummer wegen Daniel. Auch nicht wirklich gerade toll…
Da ich merkte, dass ich Chris mehr oder weniger als Ablenkung von Daniel benutzte, vermied ich es auch mit ihm zu chatten (SMS beantwortete ich ja schon vorher nicht mehr), denn ihn benutzen war absolut das Letzte, was ich wollte. Ab und zu schrieb er mir dann noch mal eine SMS, auf die ich aber nicht reagierte.
So wirklich aufgegeben hatte er scheinbar auch immer noch nicht, denn er schrieb mich weiterhin immer im ICQ an. Ich überlegte also, welche letzte Möglichkeit es gäbe, um endlich Ruhe vor ihm zu haben. Natürlich hätte ich ihn einfach von meiner Liste löschen können, aber auf diesen Gedanken kam ich gar nicht und dafür wäre ich auch viel zu lieb. Mir fiel nichts mehr ein, außer dass ich ihm ein Foto schicken könnte, nach dem er mich auch schon öfter gefragt hatte. Dies tat ich dann in der Hoffnung, er fände mich nicht sonderlich hübsch, so wie ich mich nicht sonderlich hübsch fand. Aber es geschah genau das Gegenteil, er meinte so schlecht sähe ich doch gar nicht aus…ich dachte mir nur ‚Na toll!' Entweder musste er blind sein oder sah selber scheiße aus oder er wollte einfach unbedingt eine Freundin haben, das waren die einzigen, für mich denkbaren Möglichkeiten.
Irgendwie wurde der Kontakt dann aber doch weniger, was mir nicht wirklich unbedingt viel ausmachte.
Über Daniel war ich auch nicht so ganz hinweg, aber der Liebeskummer wurde mit der Zeit weniger, ich hatte nur noch manchmal so richtige Tief-Phasen.

Ein paar Wochen später chatteten Chris und ich dann doch wieder öfter und er fragte, ob ich nicht Lust hätte mit ihm ins Kino zu gehen, weil er noch Karten hätte, die bald, am Ende des Jahres, verfallen würden. Außerdem fügte er auch noch hinzu, dass es keine Anmache sein solle, sondern dass er die Karten einfach nicht verfallen lassen wolle. Ich meinte, ich würde es mir überlegen…
Eines war klar: Ich würde auf keinen Fall mit dem allein ins Kino gehen, schließlich kannte ich ihn ja überhaupt nicht wirklich, eben nur vom chatten und SMS schreiben. Also erzählte ich dann gleich am nächsten Tag in der Schule meiner Freundin Hannah davon und sie bot sich an mitzukommen. Nachmittags chattete ich mit Chris und fragte ihn, ob es für ihn okay sei, wenn noch eine Freundin von mir mitkäme, er hatte nichts dagegen. Da bis Ende des Jahres nicht mehr sonderlich viel Zeit blieb, wollten wir das möglichst bald machen. An dem Tag, wo wir dann eigentlich ins Kino wollten, konnte er aber irgendwie doch nicht. Also verschoben wir es auf einen andern Tag, an dem Hannah dann aber nicht konnte, weil sie im Urlaub war. Ich stimmte trotzdem zu, in der Hoffnung, ich fände noch eine andere Freundin, die mitkommen würde. Zum Glück fand ich die auch, Lisa erklärte sich bereit, mitzukommen - meine Rettung!
Wir hatten alles soweit geregelt, wussten wie wir hin und auch wieder heim kommen würden und einen Tag vorher sagte Chris mir dann, dass er noch gar nicht wüsste, ob es wirklich klappt…es klappte nicht, sodass Lisa, ich und Lea, eine weitere Freundin, allein ins Kino gingen. Besonders schlimm fand ich es nicht und unsern Spaß hatten wir auch so. Später meinte Chris dann, wir würden das aber auf jeden Fall nachholen…
Na ja, es war dann erst mal wieder etwas ruhiger und wir schrieben nur noch ab und zu im ICQ. Er schrieb auch öfter, dass er mich mögen würde, aber ich nahm das mittlerweile schon fast gar nicht mehr richtig wahr…

Fortsetzung folgt, wenn ihr wollt!! ;-)









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz