Liebe mit Umwegen Teil 6

Autor: Butterfly
veröffentlicht am: 10.03.2008




Die ganze Zeit hatte ich seine Liebe gespürt wenn wir uns sahen. Doch auf einmal war das nicht mehr so. Er war echt komisch zu mir und ich hatte das Gefühl, als verheimlichte er mir die ganze Zeit etwas. Früher war er so lebenslustig gewesen und auf einmal war er immer so weggetreten. Ich wollte mit ihm darüber reden aber er wich immer aus mit Sätzen wie 'du ist gerade ganz schlecht mir geht's nicht so gut' 'Können wir nachher reden ich muss jetzt gehen' 'Hey schatz es tut mir leid ich kann jetzt nicht darüber reden. Lieb dich...' Ich war mir nicht mehr klar, ob ich noch in ihn verliebt war. Wenn ich mich mit im treffen wollte hatte er keine zeit. Wenn ich ihm anrief nahm er nur noch selten ab. Irgendwas verheimlichte er mir. Andi meldete sich nicht mehr jeden Tag, wie früher. Er sah mir nicht mehr in die Augen und redete kaum noch. Was sollte das?!?
Mir war es zu blöd. Er verletzte mich die ganze Zeit. Wieso merkte er das denn nicht? Ich konnte ihn nicht verstehen. Wir erzählten uns doch sonst immer alles. Vielleicht, dachte ich aber auch manchmal, war etwas mit Kim und er wollte mich nicht in die Sache mit reinziehen. In der Schule sahen wir uns auch nur noch selten, weil er sich immer im Oberstufenraum versteckte, wo ich nicht hinein durfte. Ich hätte so gern mit ihm über seine Probleme geredet, aber er wollte ja nicht. Hinterher rennen wollte ich ihm auch nicht. Ich wollte schließlich nicht wie Kim sein und er hatte auch seine Freiheit. Aber das mit der Freiheit war hier ein Problem. Ich mein hatte er ein Problem mit mir? War ich vielleicht nicht ehr gut genug? Hatte er sich in einen andere verliebt? Diese Fragen schossen mir immer durch den Kopf, wen ich an ihn dachte und ich war mir wirklich nicht mehr sicher, ob unsere Beziehung so weitergehen konnte.
Als er sich eine Woche nicht mehr gemeldet hatte, und ich ihn auch nicht erreicht hatte, ging ich zu seinem Haus. Seine Eltern waren nicht da, wie so oft. Sie hatten eine kleine Firma und mussten viel arbeiten. Also ging ich langsam zu Andi' s Zimmer aus dem ich eine merkwürdige ruhige Musik hörte. Normal stand er auf Metall und Hard Rock. Ich hatte ein komisches Gefühl, als ich vor seiner Zimmertür stand. Ich konnte Stöhnen hören. 'Ich liebe dich!!' sagte eine weibliche Stimme halblaut. Das reichte. Tränen stiegen in meine Augen. Wieso??! Wieso hatte er mich betrogen?? Und wie lange ging das schon??!! Jetzt wusste ich, warum er nie zeit für mich hatte.
Als ich da vor der Tür stand sah ich die schönen Momente mit Andi wie ein Film vor meinen Augen ablaufen. Wie sollte es denn weitergehen ohne ihn?! Wütend und gleichzeitig verletzt öffnete ich ruckartig die Tür. Ich musste wissen wer sie war. Ich musste es einfach wissen. Was ich dann sah, tat mir noch mehr weh, als der Gedanke dass er mich betrügen würde. Da lag sie in seinem bett und ich ekelte mich vor ihr. Und vor ihm. Vor Andi. Wie konnte er nur?!! Sie grinste mich an. KIM grinste mich nur an!!!
'Schatz!! Schatz??' man konnte das Entsetzen in seiner Stimme hören. Ich starrte ihn nur an ohne ein Bewegung zu machen. Plötzlich fiel mir ein, wie blöd ich aussehen musste und ich rannte davon. Ich wollte weg. Ich wollte ihn nie wieder sehen! Nie wieder!!!
Ich rannte zu einem Wald und setzte mich dort erschöpft auf einen umgekippten Baum.Ich konnte nicht glauben was ich gesehen hatte. Ich konnte es einfach nicht. Wieso hatte er mir nicht gesagt, dass er wieder in sie verliebt gewesen war? War ich nicht gut genug? Wieso war ich so blöd gewesen ihm so viel anzuvertrauen? Wieso hatte ich nicht bemerkt, dass er mich gar nicht mehr liebt?
Ich kannte keine einzige Antwort auf meine Fragen.
Andi versuchte oft anzurufen aber ich drückte ihn immer weg. Ich wollte nicht mehr mit ihm reden, ihn nicht mehr sehen!







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz