Sturheit geht ja doch nicht über Liebe! Teil 1

Autor: -> MaRiiiE
veröffentlicht am: 17.12.2007




Ich ging mit meiner besten Freundin Theresa durch die Stadt. Es war kurz vor Weihnachten und wir mussten noch ein paar Geschenke kaufen. So bummelten wir durch die Stadt und redeten über dies und jenes. Theresa erzählte ihr kurzerhand das sie sich verknallt hat. Ich blieb sofort stehen und fing an sie anzugrinsen. Theresa verliebte sich nicht oft und wenn dann war es in ihren Augen etwas ganz besonderes, wie ein Wunder sozusagen. 'Nun sag schon, wer ist es denn?' 'Mach mal langsam, du erfährst es ja eh!' Ich guckte Theresa erwartungsvoll an und dann kam es. Fabian! Ich konnte es nicht glauben. Meine beste Freundin war in meinen besten Freund verliebt. Ich fing an zu lachen obwohl das auf Theresa nicht so toll wirkte. Als sie mich beleidigt ansah klärte ich die Situation schnell auf. 'Tut mir leid. Aber es ist schon komisch das meine beste Freundin in meinen besten Freund verliebt ist. Sowas kommt nicht alle Tage vor.' Theresa überlegte einen Moment und fing dann auch anzulachen.
'Was gibt es denn zu lachen ihr zwei hübschen?' Schlagartig drehten wir uns um und ich sah in die süßen blauen Augen meines besten Freundes. 'Fabiiii, was machst du denn hier?' Ich umarmte ihn und sah dann zu Theresa. 'Hay Fabian,' mehr brachte sie nicht raus und sah verlegen auf den Boden. Ich nahm sie an der Hand und schaute erwartungsvoll zu Fabian. Erst jetzt fiel mir auf, das er nicht alleine war. Lukas, mein Ex-Freund stand neben ihm und schaute mich nur kurz an und dann wieder zu Boden. Die Beziehung war jetzt fast ein Jahr her und seit dem hatte er keinen Ton mehr mit mir gesprochen und ich wusste wirklich nicht warum. 'Ich muss noch ein paar Geschenke einkaufen. Ihr anscheinend auch,' er zwinkerte uns zu und lächelte Theresa an. Die dadurch nur noch röter wurde. Schnell wechselte ich das Thema, damit die Stimmung nicht noch verkrampfter wurde. 'Jaaa wir müssen auch noch einkaufen.' 'Na dann, gehen wir zusammen weiter?' Ich sah theresa mit einem fragenden Blick an, sie nickte und Fabian fragte nur noch Lukas. Der war natürlich nicht so begeistert und dann kam es zwischen Lukas und ihm zum Streit. 'Lukas, mittlerweile kann ich deine Verdammten Rachezüge, die noch nicht mal begründet sind, nicht mehr ab. Sie hat nichts gemacht und wenn du nicht bald damit aufhörst, dann muss ich mir gut überlegen ob ich so einen Freund haben will.' Das saß. Ich schaute verängstigt zu Lukas und Theresa zu Fabian. So hatten sie die beiden nie miteinander umgehen sehen. Was war nur los mit ihnen? Doch bevor wir etwas sagen konnten, drehte sich Lukas um und rannte weg. Ich schaute Fabian an. 'Fabi, was soll das? Wieso streitest du dich wegen mir mit Lukas? Was ist nur los mit dir? So kenn ich dich gar nicht!' Er kam auf mich zu und nahm mich in den Arm. 'Ist doch gut meine kleine Prinzessin. Tut mir leid das du das mitbekommen hast. Ich weiß wie sehr du es hasst, wenn man sich wegen dir streitet.' Er gab mir einen Kuss auf die Wange. Als ich mich umdrehte um zu Theresa zu blicken, war diese wie vom Erdboden verschluckt. 'Wo ist Theresa?' 'Ich weiß es nicht. Sie war doch eben noch hier. Vielleicht ist sie Lukas hinterher.' Doch ich wusste schon längst was los war. Wir konnte ich nur so dumm sein. Sie liebte doch Fabian. Was sollte sie denn nun denken?!

Hey Leute, wenn ihr eine Fortsetzung wollt…sagt bescheid.
Hel MaRiii3







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz