Das Leben aus der sicht mit ca 1.65 und dass ungewollt!! Teil 6

Autor: =O) Anila(O=
veröffentlicht am: 13.10.2007




'Nein nicht ich will alleine sein Lasst mich doch bitte nur für fünf Minuten in ruhe ich kann nicht mehr' schrie ich Ben an.
'du kannst zu mir kommen wenn du reden willst' er rollte weg von der Tür, ich war alleine endlich alleine vor lauter Wut und allem was passiert ist in letzter zeit schlief ich auf meinem Bett ein und bekam nicht mit wie meine Eltern ohne mich weg fuhren.
Als ich das bemerkte schrie ich Ben von neuem an, ich weiß auch nicht wieso aber meine Wut konnte ich nicht kontrollieren. Aber Ben sagte nichts dazu er schrie nicht zurück und maulte mich auch nicht an ok ein punkt für ihn.
Die ersten par Tag waren die schlimmsten es wurde sehr viel von mir verlangt, ich musste nun umdenken alles wo ich vorher Hilfe hatte musste ich nun fast alleine schaffen.
Von der ersten reit stunde ganz zu schweigen- die war der Horror.
So ca. um acht weckte mich Lissy meine Betreuerin und sagt ich solle mich anziehen meine erste reit stunde würde bald beginnen. Hoch zu Ross haha dreimal kurz gelacht.
Auf dem Reitplatz angerollt hob mich der Reitlehrer Dieter auf Harlekin.
'nimm die Zügel auf ich führe dich um den platz' nur so neben bei ich ritt ohne Sattel.Nach ca 10min die wir um den Platz trotteten sprach Dieter wieder zu mir.
'Emma eine wichtige Frage kannst du die wärme von Harlekin spüren in deinen Beinen?'Ich überlegte einen Moment und konzentrierte mich auf meine Beine.
'Ja irgendwie schon so eine kleine laue wärme'
'Gut dann sehen wir uns morgen wieder'
Dieter brachte mich zu Lissy und die brachte mich zum Speisesaal. Ich saß wie immer am Tisch von Ben und Sophie. Ich war still heute das bemerkten anscheinend auch die anderen, sie ließen mich in ruhe. Anscheinend wollten sie nicht angeschrieen werden gut für mich und sie.
Die Post wurde neben her verteil und zu meiner Überraschung war auch ein Brief für mich dabei, aber es war kein Absender vermerkt nun der musste warten ich hatte erst in einer stunde frei. Vorher stand noch eine Sportstunde an- Handball Mädchenmannschaft wir standen kurz vor einem wichtigen Entscheidungsspiel und so trainierten wir nicht nur eine stunde sonder fast zwei, mittlerweile hatte ich den Brief total vergessen und verabredete mich mit ein paar Leuten in der Stadt zum Pizza essen. Es wurde ein lustiger Abend und wir kamen erst sehr spät nach hause, oh weh das würde morgen hart werden mit aufstehen.
Als ich in meine Zimmer kam sah ich den Brief auf meinem Nachttisch liegen, ein stich in meiner Magengegend machte sich breit, ich hatte eine Vorahnung. Und sie bestätigte sich,der Brief war von Tony ich lass ihn ohne großes Interesse:
' Emma bitte lese den Brief und hör mich an.
Es tut mir wirklich so leid das dass alles so gekommen ist
Ich wollte nicht das du dass alles mit auf dem Gang mit hörst.
Natalia hat mich an diesem Abend besucht, sie wollte mich nicht
Gehen lassen bitte ich hab schon lange mit meinem alten Leben
Abgeschlossen. Das mit dem Reh daran war ich nicht schuld, ich
war zu der Zeit als meine 'Freunde' das Reh verletzten und piesackten
im Haus aus auf der eigentlichen Party. Ich kam erst dazu als das Reh
schon auf die Straße lief. Wir sahen euer Auto in dem Moment heran fahren,
ich betete zu Gott das alles gut gehen sollte aber das ging es nicht ihr seit
gegen den Baum gefahren. Meine tollen Freunde liefen alle davon und
schupsten mich voller hast um, so das ich mit dem Kopf auf einen Stein flog.
Erst viel später erwachte ich und da waren alle Rettungswagen schon da
und sie bargen dich gerade aus dem Auto. Ich sah dich, blut verschmiert
und konnte auch deine Beine sehen.
Emma ich kann es verstehen dass du nichts mehr mit mir zutun haben willst aber
Ich will es nicht meine Verstand ist anderer Meinung wie mein Herz und ich werde auf Mein Herz hören und dich finden und um dich kämpfen egal ob du willst oder nicht.
Mit voller Sehnsucht und der Hoffnung du liest und begreifst diese Zeilen,
In Liebe dein TONY'
Ich hatte Tränen in den Augen meinte Tony das wirklich so wie er es schrieb?
Ich wollte es nicht war haben und lies den Brief einfach fallen und warf mich heulend aufs Bett. Ich Wachte auf als es an der Tür klopfte
'Ja herein?'
Ben kam herein gerollt mit einem stallenden Lächeln im Gesicht das verschwand als er mich sah, Ich musste wirklich schlimm ausgesehen haben!
'Wie siehst du den aus? Was ist passiert?'
'hilf mir ich kann nicht mehr lange, bitte' flüsterte ich flehen ich war so am ende.
'Emma wie soll ich dir helfen sag was!'
'lass uns raus gehen auf die Terrasse dann erzähl ich dir alles. Wir rollten raus, kaum waren wir draußen redete ich los ich kannte kein halten mehr. Ich erzählte ihm alles vom Unfall von Tony ach ich weiß auch nicht wieso, ich kenne Ben seit vier tagen und erzähle ihm mein Leben!!!
'Und nun kannst du wenn du willst den Brief auch noch lesen'
'nein Emma das ist privat auch wenn du mir alles erzählt hast, der ist von Tony das soll ich nicht lesen der ist für dich'
'Ben, und was soll ich nun tun ich mein vergeben? Und wenn dass alles gar nicht stimmt?''Du kennst ihn doch oder wenn du ihm vertraust weißt du auch was zutun ist, hör auf dein Herz aber mach nichts falsch, ruf ihn an und rede wenigstens mit ihm lass dir alles erklären,aber hör ihm zu' Mit diesen Worten lies er mich alleine. Toll und was nun?
Ich wählte Tonys Nummer, es klingelte unendlich lange.
'bei Schreier'
'Ja hallo hier ist Emma Foster ist Tony zuhause?'
'Ach Emma du bist es nein Tony ist nicht da er ist schon seit zweit Tagen verschwunden''Waaaas? Wieso? Wo ist er hin?'
'ich glaube er ist wegen dir weg, er hat ein bild von dir auf dem Nachttisch hinter lassen 'Die Liebe ist wie der wind ich kann sie nicht sehen aber fühlen
Für immer dein Tony……………………………..'

Hey Leute super wie ihr meine Geschichten alle lest ich liebe euch dafür ^^ Elizabeth (emma)p.s. noch ca zwei teile dan neigt sich die Geschichte zum ende=O(







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz