HILFE!!!

Autor: ***rie***
veröffentlicht am: 27.08.2007




Heute war mal wieder einer Tage an denen es mir richtig scheiße ging. Ich saß in meinem Zimmer und hörte nur traurige Musik. Ständig muss ich an ihn denken und das er wahrscheinlich nichts von mir wollte, war ja auch offensichtlich. Heute war der erste Schultag nach den Ferien und ich wusste das ich ihn jetzt noch weniger sehen würde. Mir kamen die Tränen in die Augen.

Alles fing vor etwa 2 Jahren an, als meine Oma 80 wurde (total romantisch =( )
Naja auf jeden Fall war er auch da. Joshua. Ich wusste schon seit längeren, dass ich nicht nur Freundschaft oder 'Familiengefühle' für ihn empfand. Weitaus mehr! Der Geburtstag fand in einem Restaurant namens ‚Sandelmühle' statt und draußen auf dem Hof spielte ich gerade mit meiner Cousine Fußball. Wir verstanden uns so gut und ich konnte mal wieder einen Moment klar denken und nicht nur an ihn. Plötzlich kam er auch ausm Restaurant und meine Cousine ging kurz rein. Dann war ich mit ihm alleine! Mir klopfte so was von das Herz das ich gedacht hab es platzt gleich. Ich drehte mich von ihm weg und ging in die andere Richtung. Ich wusste nur das ich weg von ihm musste. Joshua kam mir hinterher gelaufen und nahm einfach meine Hand. Ich wollte sie wegziehen, weil die Berührung so unendlich weh tat aber auf der anderen Seite auch total schön war, doch er hielt sie nur noch fester. Ich traute mich nicht ihn anzugucken und dann kam auch schon meine Cousine wieder. Sie sah das wir Händchen hielten und guckte uns nur stumm an. Joshua fragte plötzlich: 'Möchtest du auch an meine Hand?' ab da wusste ich das er das nicht wegen mir tat. Ich zog meine Hand zurück und ging rein. Anscheinend hatte Lara (meine Cousine) ein bisschen getratscht, denn alle guckten mich an und grinsten. An dem Abend ist nichts mehr gelaufen.

Am nächsten Tag war wieder ein Geburtstag und zwar der meines Onkels und natürlich war Joshua auch da. Wir spielten alle zusammen mord im dunkeln (wenn man älter ist macht das ab und zu viel mehr spaß) Ich lag nach ein paar Runden auf dem Bett und merkte nur wie sich jemand neben mich legte. Dann spürte ich eine Hand die meine nahm und dann hörte ich Joshuas Atem. Ich dachte ich träume. Ich habe so gehofft das er mich küsst doch schon ging das Licht an und er setzte sich in die andre Ecke des Bettes. Dann lief wieder 2 Monate nichts.Ich war so verzweifelt das ich mit jemandem darüber reden musste. Ich rief meine Cousine an, da sie mich und Joshua am besten kannte und verstand und erzählte es ihr kurzer Hand. 'Och Marie, (so heiß ich übrigens) ich würde dir so gerne helfen aber du weißt das daraus nie etwas werden kann. Er ist doch dein Cousin und mein Bruder. Du weißt das unser Vater Pfarrer ist und wenn ihr euch wirklich liebt dann solltet ihr schleunigst mit meinem Vater reden.' 'Ja ich weiß. Aber ich habe sowieso das Gefühl das er mich nicht liebt und das macht mich so was von kaputt.' Sie gab mir noch ein paar Ratschläge und versprach mir Joshua zu fragen ob er mich liebte.

Abends saß ich da und wusste nicht was ich machen sollte. Ich guckte andauernd auf mein Handy, doch Lara hatte sich nicht gemeldet. Ich fing an zu weinen und schlief dann nach einer Ewigkeit ein.

Am nächsten Morgen hatte ich immer noch keine SMS von ihr. Ich überlegte wohl warum sie mir nicht schrieb aber das einzige was da raus kommen könnte, wollte ich nicht wahrhaben. Ich ging runter und machte mir ein Frühstück. Plötzlich hörte ich mein Handy klingeln und lief hoch in mein Zimmer. Gerade noch rechzeitig. Ich guckte auf den Display, es war Lara! Ich ging schnell dran, 'Hey!'
'Hey, ich hab nicht viel Zeit. Ich habe Joshua gefragt und er hat weder nein noch ja gesagt. Tut mir leid das ich dir nicht bessere Neuigkeiten mitteilen kann.' Meinte Lara schnell. 'Ist schon okay. Ich habe eher mit was schlimmeren gerechnet'. Dann musste sie auflegen.

Soll ich ihm sagen das ich mich in ihn verliebt hab? Bitte helft mir!









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz