Brett vorm Kopf- ich habe es einfach nicht bemerkt!

Autor: Alex
veröffentlicht am: 19.08.2007




Als ich übers Wochenende mit einer Jugendgruppe verreiste, lernten meine beste Freundin und ich zwei männliche beste Freunde kennen. Wir haben uns alle vier angefreundet und hatten sehr viel Spaß zusammen. Nach diesem kurzen Wochenende wollte der eine von den beiden unbedingt meine Handynummer haben, die ich ihm auch gab. Ich habe ihn auch ziemlich schnell angerufen, weil ich ihn und seinen Freund so nett und lustig fand. Aber irgendwie kam es nie dazu, dass wir vier uns mal alle zusammen treffen, sondern immer nur er und ich alleine. Wir gingen ins Kino, schauten bei ihm DVD's oder redeten bei mir zu hause bis spät in die Nacht über Gott und die Welt. Ich habe schnell bemerkt, dass er mehr als nur Freundschaft empfand und es war mir unangenehm, wenn er mir näher kam oder meine Hand nahm, denn ich wusste nicht, wie ich ihm klar machen sollte, dass ich nicht mehr von ihm wollte. Ich wollte ihn einfach nicht verletzten. Andererseits dachte ich: 'Wenn du dir das immer gefallen lässt, macht er sich falsche Hoffnungen, und dann hast du ein richtig schlechtes Gewissen!', trotzdem traf ich mich weiter mit ihm und änderte nichts. Eines Tages waren wir zu sechst bei einer sehr guten Freundin und schauten die ganze Nacht Filme, ohne zu schlafen. er und cih lagen auf dem Bett und kuschelten die ganze Nacht und den ganzen Morgen, wir kamen einfach nicht voneinander los und ich fand komisch, dass ich mich nicht von ihm lösen wollte und nicht mal auf Toilette ging, weil ich ganz nah, umschlungen von ihm, bei ihm bleiben wollte. Ein paar Tage später habe ich ihn bei ihm zu Hause besucht. Noch immer wusste ich nicht, dass ich mich unbemerkt in ihn verliebt hatte. Ich wollte einfach bei ihm sein. Bei ihm lagen wir zusammen auf dem Bett und kuschelten. Plötzlich kam in mir der Drang hoch, ihn zu küssen und ab da war mir glasklar: du hast dich in ihn verliebt. Einfach so! Ich habe mit ihm über alles mögliche geredet, um mich abzulenken, aber als dann eine angenehme Stille eintrat, konnte ich nicht anders. Ich habe ihn geküsst, ohne, dass ich es selber richtig mitbekommen habe. Ich fühlte mich, wie es in Liebesromanen und Filmen immer erzählt wird. Es war wunderbar und als er mich auch noch zurückküsste, war mein Glück perfekt. Ich hatte das Gefühl, dass es nur ein Traum war und dass ich schwebte. Es war so irreal. Momentan ist auch ein anderer an mir interessiert, aber der hat bei mir keine Chance. Ich liebe mein Herz und er kann mir 100%ig vertrauen, so wie ich ihm.

Ich liebe dich und vermisse dich grade ganz doll, mein Schatz!!!









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz