Meine erste große Liebe

Autor: Charly
veröffentlicht am: 07.08.2007




Es ist Dienstag der 26 Juni 2007 9:56 Uhr. Ich Sitz in meinem Zimmer wo die Raumtemperatur bei 25°C liegt und mir trotzdem extrem kalt ist. Ich hab seit Samstag Nacht nichts mehr gegessen und muss seit her nur an eins denken…. An meine schönsten 16 Monate die ich mit einer wunderbaren Frau erleben durfte. So was hatte ich in meinem Leben noch nie zu vor gehabt.

Theresa hab ich im Jahr 2001 zum ersten mal gesehen und kennen gelernt. Doch in der Zeit war sie für mich nur eine nette Schulkameradin die in jeden Tag in meine Klasse ging und sehr gute Noten bekam (ich nur 3 und 4) die Jahre verstrichen und wir wurden älter. Ich fing auch langsam an Interesse an Mädchen zu bekommen und nicht nur mit freunden rum zocken, krieg spielen, oder im Wald ne Baumbude zu bauen. Doch für mich war es sehr schwer! Ich brauchte nur ein Mädchen ansehen und schon musste ich grinsen und weg schauen da mir alles peinlich war. Ich war ein sehr schüchterner Junge und hatte viel Probleme erst mal überhaupt eine gute Freundin kennen zulernen. Ich dachte ich packe das nie. In der 8 Klasse ist Theresa mir schon mehr aufgefallen, man konnte sich mit ihr gut unterhalten, sie sah gut aus und beim unterschreiben von irgend welchen Sachen beugte sie sich immer sehr schön nach unten so das man wunderbar in ihren ausschnitt sehen konnte. Männer !!!!! *kopf schütteln*. In Der 9 Klasse war es schon etwas mehr. Ich konnte mich jetzt gut mit ihr unterhalten, hatte viel Spaß und sie konnte auch über mich lachen. In der Zeit haben sich wirklich ein paar Gefühle bei mir entwickelt und ab dem Moment waren Mädels für mich alles andere als Doof. 10 Klasse Winter, da fing es an. Wir haben uns oft sms geschrieben und telefoniert weil sich Franziska S. in mich verliebt hat. OMG war ich geschockt. Dann kamen im Februar, März die ersten Partys und wir haben uns über Sachen unterhalten die ich jetzt leider nicht mehr weiß. Ich war einfach zu besoffen!!!! Ich weiß nur eins es war nicht Jugendfrei und es gab aber ein Satz den ich mir bis heute gemerkt habe aber der passt auch nicht als Zitat in diesen Brief. Es war wunderschön und der beginn einer Festen Freundschaft.

In dieser Zeit hat sich Theresa in meinen Besten Freund Stephan verliebt und beide waren sehr schüchtern. Meine Aufgabe war es Brieftaube zu spielen und hinzubekommen das die beiden auch mal mit einander reden und sich nicht nur gekonnt aus den Weg gehen. Ich hab mit Resi Nächte lang telefoniert und geredet um zu irgendeiner Lösung zukommen. Es gab dann viele Probleme mit Kai aber dies möchte ich in diesem Brief nicht noch mal alles aufrollen. Resi hat Stephan erst mal zeit gegeben um nachzudenken und auch wieder frieden mit Kai zu finden. Es war Mai und wir sind mit unserer Klasse als Abschlussfahrt nach Kohlberg gefahren. In der Woche war ich nur noch mit Theresa unterwegs. Wir haben den ganzen tag nichts weiter gemacht als geredet spaß gehabt und gesoffen. ABER ICH WAR NICHT BESOFFEN!!!! Jedenfalls begannen nach der Fahrt die Vorprüfungen und das lernen hat begonnen. Wo und mit Wem kann man am besten lernen? Natürlich mit Theresa im Großen Garten (Dresden). Es war draußen sehr heiß und wir haben uns Eis gekauft und es beim Spazieren gehen verputzt. Von lernen war da noch keine Spur. Wir haben uns dann auf eine Wiese gesetzt und sie hat mir aus versehen Eis an den Hals gekleckert. Resi ist ja überhaupt nicht verschwenderisch und wenn es um Eis geht vergeudet sie nichts. Deshalb hat sie sich auf mich gesetzt und mit ihrer Zunge das Eis weggeleckt. Oh jeee war das geil. Es gab aber 4 Vorprüfungen und je mehr ich mit ihr lernte des so schöner wurde es. Meine Noten in den Vorprüfungen waren: Mathe 2, Physik 3, Deutsch 4 und die letzte war Englisch 5. Warum bloß ich konnte es nicht verstehen aber in einem war ich mir sicher das die Gefühle je mehr ich sie gesehen habe immer größer wurden. Ich musste aber leider erkennen, dass sie nur den Stephan liebt und das sie gern mit ihm zusammen kommen will. Ich habe mit ihr drüber geredet 'was ist wenn ihr beide zusammen kommt, dann geht das alles für mich verloren' und ich war sehr traurig. Trotzdem habe ich jeden einzelnen Tag mit ihr genossen wie sie mich massiert hat und die partys zwischen den mündlich Prüfungen. Trotzdem wusste ich, dass ich sie eines Tages verlieren würde. Ich hab mir gedacht Mensch Jung wenn du auch ne richtige Freundin hast wird das genau so toll. Ich kannte ja zuvor noch nicht viel Mädchen aber außer der Theresa kannte ich noch die Peggy sehr gut. Sie hat mir seit dem ich sie kenne (2002) immer gefallen und ich dachte wenn ich mir einbilde das ich sie liebe und mit ihr zusammen komme klappt das auch. Ich hab Resi natürlich davon erzählt und sie hat mir auch geholfen. Aber ich habe erkannt das Peggy der Theresa nicht das Wasser reichen kann und das sie zu mir überhaupt nicht passt. Ich habe sie auch nie wirklich geliebt ich wollte einfach nur eine Freundin. Der Sommer kam und der Stress um Peggy ging zu Ende und einer der Schönsten Monate in meinem Leben begann. Der August!! Ich war mit Resi so oft alleine unterwegs, wir hatten spaß, waren baden in Zackerode, ich hab ein Tennisball einem Jungen der einen Handstand übte aus versehen in die Weichteile geschossen, ich hatte sie auf dem arm und es war einfach nur toll. Es ging weiter das wir bis spät abends im Stausee baden waren. Ich habe sie im Wasser getragen und wir haben den Sonnenuntergang beobachtet. Dies werde ich in meinem ganzen leben nicht vergessen. Dann wie ich mit ihr Mais essen war und sie dann den Rest des Abends bei meinem Vater über dem Klo hing. Das sind Erinnerungen. Wir haben uns mit Milchschnitte eingeschmiert und uns von oben bis unten abgeleckt. Oh man wie könnte ich das vergessen. Aber dann musste Theresa 2 Wochen in den Urlaub und ich wusste wenn sie wieder Kommt bin ich noch für mindestens eine Woche im Urlaub. Das war eine sehr schlimme Zeit. Ich konnte Nächte lang nicht schlafen weil ich nur an eine Person denken musste. Ich war traurig und konnte meinen Urlaub nicht genießen. Aber als wir uns wieder sahen war die Freude umso größer. Wir haben gekuschelt haben uns DVDS angesehen und waren einfach nur glücklich. Dann der Samstag am 26 August haben wir bei meinen Großeltern gegrillt. Abends dann sind wir in die Stadt gefahren und haben uns das größte Feuerwerk angesehen was es in Dresden je gab. Arm in Arm standen wir an der Brühlschen Terrasse und haben in den Himmel geschaut. An diesem Abend habe ich auch bei Theresa übernachte es war einfach nur schön. Wir sind erst 12 Uhr aufgestanden und ich hab gar nicht ans nachhause gehen gedacht. Ich blieb also noch. Sonntagabend als Notruf auf RTL kam saßen wir so zusammen und sie hat mir wieder den hals geküsst. Ich wusste nicht was in mir passiert, ich war einfach nicht mehr auf dieser Welt. Als ich zu mir kam hab ich sie angesehen und hatte das Bedürfnis sie zu küssen. Ich war überrascht, dass sie mich nicht weg gestoßen hat oder was gesagt hat. Nein nichts der gleichen sie hat auch mich geküsst. Eine stunde saßen wir auf dem Bett und haben uns geküsst. Scheiße ich hab eine SMS von meiner Mutter bekommen ich soll nach hause kommen. Was mache ich jetzt? Für mich war Klar den Ärger Steckst du weg aber der Sonntag kommt nie wieder. Ich hab mich entschlossen noch mit Resi 'Ritter aus Leidenschaft' zusehen was gleich nach Notruf kam. Wenn ich ihn nicht vorher schon mal gesehen hätte wüsste ich nicht um was es in dem Film geht. Ich hab nur in Resis Augen gesehen und hab mich von ihren Küssen bezaubern lassen. Irgendwann 2 Uhr war ich dann zuhause. Ich hatte solche Bauchkrämpfe und für mich war oben unten. Ich konnte einfach nicht klar denken. Mir ist Klar geworden das ich Total in Theresa verliebt bin. Ich hab mich entschlossen es ihr am Mittwoch dem 30 August zusagen. Es war sehr schwer aber gegen Mittag habe ich ihr es nun endlich gesagt. Ich war nur enttäuscht auf ihre Antwort. Sie ist aufgestanden, hat sich an meinen Rechner gesetzt und hat sich Erotikfilme angesehen. Na ja die Tage verstrichen und wir haben oft darüber gesprochen. Am Freitag dem 15 September war ich wieder bei ihr und wollte das ganze Wochenende bei ihr verbringen. Ich weiß nicht mehr genau was wir da gemacht haben ich weiß nur noch was am Samstag dem 16 September passiert ist. Es war abends es lief irgend ein film und wir lagen neben einander im bett und haben rumgekuschelt. Irgendwann mitten in der Nacht hat sie sich auf mich gelegt, wir fingen an uns auszuziehen und dann war es auch schon soweit.
Die Monate Verstrichen und es war einfach nur eine geile Zeit. Ihr Geburtstag, Weihnachten und und und. Es gab zwischen durch mal kleine Probleme aber wir haben immer wieder zusammen gehalten. Im März dann der große schock. Resi wusste nicht genau ob sie mich liebt aber als ich nach Österreich für eine Woche gefahren bin ist es Ihr klar geworden. Ich und kein anderer. Mein Herz bebte wie verrückt. Ich wollte nur noch nach hause und in ihre Arme springen. Sie hat mir in diesen Wochen oft gesagt das sie mich Liebt und ich war so unendlich glücklich. Aber ab da an fingen viele Probleme an. Über all wo man hin sah waren nur Probleme. Mein Vater hatte Probleme, meine Oma; Resi war am Boden zerstört weil sie keine Kinder bekommen kann, Probleme mit ihrer Familie Stress über all nur Stress und wir beide mitten drin. wir sind uns gegenseitig auf die nerven gegangen und reden konnten wir auch nicht. Den entweder wollten wir den anderen nicht verstehen oder konnten ihn nicht verstehen. Unsere Köpfe waren voll mit Sorgen. Wir waren Böse auf den anderen obwohl es gar nichts gab, wir waren schlecht gelaunt und nichts wollte uns aufmuntern, wir haben viele Fehler gemacht die man nicht wieder gut machen konnte und somit ist eine der schönsten Beziehungen kaputt gegangen.
Sie hat mir sehr oft weh getan vielleicht unbewusst aber mir tat es sehr weh. Zum Beispiel hat sie mir zu Weihnachten ein Ring geschenkt der mir sehr viel bedeutet hat. Im Juni dann hat sie mir gesagt das es eigentlich mal ein Geschenk für sie war vom Kai und sie hat mir ihn nur gegeben weil sie selber kein Geld hatte um mir so einen schönen Ring zuschenken. Für mich war es dann nur ein wertloses rundes Stück Metall. Eine Woche später hat sie mir ein schönes Wochenende versprochen und ich hab 3 Tage lang nur gewartet. Kein Anruf keine Absage nichts. Sie ging noch nicht einmal ans Handy und ihre Eltern wussten auch nicht wo sie ist. Später dann hab ich erfahren das sie das Wochenende bei jemand anderes verbracht hat. Ich war sauer!!! Den Montag darauf haben wir uns getrennt aber am Freitag der selben Woche musst ich erfahren, dass sie schon mit ihm geschlafen hat allerdings nach der Trennung. Ich wurde jede Woche mehr enttäuscht. Am Samstag den $August war ich wieder bei ihr. Ich war sehr Traurig und wollte ich mitteilen das ich mit der Sache abschließen will und mir keine Hoffnung mehr mache. Ich kam gar nicht dazu es ihr zusagen und da hat sie mich schon geküsst es ging den ganze Abend so und es war einfach mal wieder wunderschön. Aber als ich sie fragt warum es so passiert ist bzw. warum sie mich geküsst hat wusste sie keine Antwort. Sie wusste noch nicht einmal wie wichtig ich ihr bin. Na ja da gibt es wie gesagt ja noch den anderen in den sie sich verliebt hat und mit dem sie mit Sicherheit genau das selbe macht. Sie ist eigentlich nicht so vor allem wenn man sie näher kennt aber zur Zeit weiß sie selber nicht richtig was sie machen soll und für wen sie sich entscheidet. Ich will bloß nicht das mit mir gespielt wird. Ich war schon davor abzuschließen den mir tut das ganze nicht gut und jetzt wurde mir wieder Hoffnung gemacht. Ich hab in dem letzten Monat 10 Kilo abgenommen und ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz