Freundschaft oder Liebe?

Autor: **Mrs Anonymus**
veröffentlicht am: 11.06.2007




Es begann an einem schönen, warmen Sommertag...Ich war damals 12Jahre alt und war für ein Aktionstag angemeldet: Spiel-Spass-mit-dem-Hund. Dort wurde Kindern beigebracht, wie man mit Hunden am Besten umgeht und wie man sich ihnen gegenüber Verhalten sollte...An diesem Tag, während einer kleinen Pause, wurde ich von einem 11jährigen Jungen angesprochen. Er sagte, dass er mich durch meine Freundin kenne und meinte, dass wir zusammen in eine KLasse kommen würden. Und es war auch so... Dies alles hat jetzt aber nichts mit meiner Geschichte zu tun... Es geht nämlich um den jüngeren aber größeren Bruder. Durch icq und andere Chats wie Kwick oder JUX kannten wir uns besser lernen und wurden gute Freunde obwohl der Jahresunterscheid 3 Jahre betrug, machte das uns weiter nichts aus! wir trafen uns jede Woche und nach einer Zeit hatte ich das Gefühl, dass sich langsam etwas entwickeln würde...Ich fand dies einerseits gut, da ich mit diesem Jungen wirklich gut befreundet war und ihm alles sagen konnte, andererseits war es schon ein großer Altersunterschied, das man auch der Größe ansah! Ich war verwirrt: wie kann es sein, dass ich von woche zu woche immer mehr für diesen jungen Jungen fühle? Es durfte nicht sein, es konnte nicht sein... Zuvor war ich in Jungen verliebt, die mindestens 14 waren...Ich verstand die Welt nicht mehr...Hatte ich mir dies alles eingebildet? Weil es mit den Jungs im Moment nicht zu gut lief? Aber ich war doch froh, einmal Ruhe zu haben! Ich war nicht verliebt, doch nur Freundschaft war es auch nicht... Es beschäftigte mich sehr, herauszufinden, was nun los war und ich bekam das schlechte Gefühl nicht los...Es begann schon früh morgens...Ich entscheid, diese Gefühl muss aufhören, ich würde niemals mit einem jüngeren Jungen zusammen kommen...Also fing ich an ihn zu ignorieren und behandelte ihn nicht sehr sanft... Ein Hallo gab es nun nicht mehr, ich hatte für jedes Treffen eine Ausrede,etc.... Das ging soo lange, bis ich dieses unbekannte Gefühl endlich los hatte... Nun war wieder alles ok und ich wollte wieder normal weitermachen, doch das ging wohl daneben! Dadurch, dass ich ihn ständig ignorierte und so tat, als kenne ich ihn gar nicht, dachte er, ich hätte die Freundschaft gekündigt und hatte sich bei anderen darüber beschwert... Er war voller Wut und Traurigkeit, dass er anfing hintenrum zu Lästern! Als ich dies herausfand, schaltete ich wieder um und war richtig Sauer...Eigentlich ja zu unrecht, denn schließlich hatte ich ihn sehr verletzt, doch das hatte ich früher noch nicht begriffen...
Wieder einmal musste er die ersten Schritte gehen und hatte sich für sein Verhalten entschuldigt...
Nun sind 2 Jahre vergangen und ich lernte, auch zum teil durch mein älteres Aussehen, viele neue Leute kenne, mit denen ich mich sehr gut verstand... Durch das Abhängen dieser Leute, hatte ich mich total verändert und war zuerst auf dem Princess-Trip, dann auf dem kindisch-Trip und letzten Endes auf dem ich-mach-alle-fertig-Trip! Ich hatte mich total verändert: Früher noch das brave, tierliebe Mädchen und jetzt die coole, erwachsene Raperin, für die das Aussehen zu den wichtigsten Punkten im Leben gehörte... Ich besuchte mit 14 also die 8.Klasse und mein kleiner Freund die 5.Klasse. Er ist ein Rocker und ich eine HipHoperin. Ich hatte ihn ziemlich im Stich gelassen und dadurch hatte er sich auch negativ verändert... Er ist selbstständiger geworden, oft in Schlägereien verwickelt und kassiert viele Einträge, und das auf einem Gymnasium. Nach 2 Jahren hatten wir uns also auseinandergelebt, doch es war noch nicht vorbei...Da ich ja in der Pubertät bin spielen die Sinne oft sehr verrückt und so kam es, dass ich wieder Kontakt mit ihm aufnahm...Es kam soweit, dass wir uns Trafen, eine Runde Basketball spielten und dann zu mir in meine sturmfreie Wohnung liefen... Als wir alleine auf meinem Zimmer waren, setzten wir uns erst mal aufs Bett, denn wir waren erschöpft vom Spielen. In diesem Moment kam mir wieder das vertraute Gefühl hoch und ich spürte, wie ich das Verlangen hatte, das männliche Geschlecht auszunutzen... Es war dunkel, die Lichter waren aus und es schien als hätten wir den gleichen Gedanken, den Mann und Frau, egal welchen Alters immer haben, wenn sie alleine in einem Zimmer sind... Doch kurz davor wurde die Tür aufgerissen und meine Schwester kam mit einem lauten herein! Wir hatten uns so erschrocken, dass uns die Worte fehlten und wir das ganze abbrachen... Eine Woche darauf, und immer noch mit den gleichen Leuten zusammen, fing ich an mich mit mehreren alten Leuten zu streiten... Ich hatte keine Lust mehr auf sie, sie schienen mir zu kindisch! Ich hatte nun nur noch ältere Freunde oder Freunde in meinem Alter... Ich kam mit ihnen einfach besser aus! In dieser Zeit kam sich mein kleiner 5.Klässler ausgenutzt vor un fing an mich sehr körperlich und psychisch zu beleidigen...Zuerst dachte ich, es sei ne Phase doch es wurde immer schlimmer und wie man mich kannte, ließ ich mir das alles nicht gefallen! Ich konterte mit Ermahnungen, Warnungen, Brettern und Drohungen... Die Freundschaft war für mich gestrichen... Vor ein paar Tagen merkte er jedoch, dass in seinem Leben etwas fehlte und entschuldigte sich...Ich war und bin mir jedoch bis jetzt noch nicht sicher, ob ich wirklich mit ihm befreundet sein will! Ohne Vertrauen keine Freundschaft! Und mein Vertrauen wurde schon mehrmals ausgenutzt, wie auch meine Gutmütigkeit! Ich habe dem 5.Klässler immer noch keine Antwort gegeben...Doch falls ein herauskommen sollte, kenne ich ihn nicht mehr, da kann er kämpfen wie er will, hatte seine Chancen und hatte sie ausgenutzt, da kenne ich wegen der Vertrauensbrüche keine Gnade mehr...Was meint ihr? Sollte ich ihm wieder verzeihen?









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz