Der Freche vom See

Autor: *Alina*
veröffentlicht am: 07.06.2007




Das Leben ist sehr spontan. Es war im Sommer, nur noch ein zwei Tage bis zu meinem 15 Geburtstag, ich lag am Baggersee und wartete auf meine beste Freundin die nachkommen wollte. Als mein Handy klingelte und sie mir absagte schaute ich in die Runde und entdeckte ein paar der Jungs aus meinem Dorf und den Nachbardörfern. Sie waren zwar ein paar Jahre älter doch ich wurde gleich von ihnen mit einbezogen. Als ich zum Bus wollte fragte mich einer der Jungs mit dem ich vorher viel Spaß hatte, da er genauso gern im Wasser war wie ich, ob er mich denn mit seinem Auto nach hause bringen sollte. Ich nickte, denn das mich jemand Fahren wollte passierte mir ja damals noch nicht sehr oft. Wir Fuhren los und er fragt während der Fahrt ob ich auch noch Lust auf ein Eis hätte. Ich zeigte ihm meine leere Geldbörse. Er lachte und sagte das ich natürlich eingeladen bin und neckte mich dabei das Kinder ja auch kein Geld brauchen. Ich in meiner Ehre getroffen sagte das ich 14 fast 15 Jahre bin. Wir hielten bei einemItaliener, dort ärgerte er mich weiter und spontan lud ich ihn zweit Tage später zu meiner Geburtstagsfeier ein mit der Begründung das ich ja dann schon 15 Jahre wäre. Er lächelte und schon kamen die zwei Eisbecher die wir gerade bestellt hatten. Ich schaute immer ganz vorsichtig über mein großen Eisbecher und stellte dabei fest das er ganz niedlich ist. Dann brachte er mich nach Hause. Beim aussteigen küsste er mich auf die Wange und fragte wann er denn übermorgen da sein solle. Ich wurde Rot. Dann stammelte ich das wir Abend im Feuerwehr Klubhaus sind und Grillen und er da hin kommen soll. Ich lief zur Tür und er rief mir nach, 'bis dann Große.' Grinste ganz frech und fuhr los. Abends konnte ich nicht schlafen und das ging weiter bis zu meinem Geburtstag, denn Tim so hieß er, hatte es mir angetan. Mein Geburtstag rieselte an mir bis zum Abend vorbei, alle meine Gedanken waren bei Tim. Ich sah schon von weitem seinen Golf angefahren kommen, doch welche ein Schock auf seinem Beifahrersitz saß ein Mädchen.Er stieg aus und gab mir ein Küsschen direkt auf den Mund und Gratulierte mir, hinter seinem Rücken kam ein kleines Geschenk zum Vorschein was er mir in die Hand drückte. In der zwischen zeit kam das Mädel was mit ihm gekommen war ums Auto und gratulierte mir. Dann sagte sie gleich um die Situation aufzulösen das sie die Nichte sei die zu Besuch ist und fragt ob ich was dagegen hätte das sie mit dabei ist. Mir fielen viele Steine vom Herzen und ich hatte natürlich nichts dagegen. Er nahm mich halb in den Arm und fragte ob ich mein Geschenk nicht aufmachen wollte. Eine kleine Kette mit meinem Sternzeichen war neben einer wieder sehr frechen Karte die auf mein Alter anspielte in dem Päckchen. Ich umarmte ihn und bedankte mich, dabei saugte ich den leckeren Duft seines Parfüms ein. Er nahm mich ganz in den Arm und fragte wo es nun was zu essen gebe sonst fresse er mich. Ich lachte und sagte.'Mach mal nicht so schnell!' Meine ganzen Freundinnen staunten und fragten jede freie Minute woher ich solch einentollen Typen kenne. Meiner besten Freundin sagte ich das ich ihn nur kennen gelernt hätte weil sie den Tag am Baggersee so untreu war. Er ließ mich kaum allein, Tanzte mit mir immerzu. Bei einem langsamen Lied schauten wir uns erst lange ganz tief in die Augen und auf einmal Küssten wir uns erst ganz zaghaft und dann immer wilder und Leidenschaftlicher. Dieser Kuss ließ meine Beine weich werden und meinen ganzen Körper zittern. Er nahm mich bei der Hand und entführte mich auf den nahen Kinderspielplatz. Dort setzte er mich auf die eine Schaukel er sich neben mich auf die Zweite. Eine ganze Stunde verschwanden wir um uns dort zu unterhalten und immer wieder zu Küssen. Als wir wieder zurück waren ging das Fest noch zwei Stunden und als es langsam dämmerte waren wir, meine beste Freundin und seine Nichte allein. Da ich meine beste Freundin gut kannte und wusste das sie mehr auf Frauen steht als auf Männer, sah ich das es zwischen seiner Nichte und ihr wohl auch mehr gab. Ich grinste Nina meine beste Freundinund Tims Nichte an als sie sich zusammen verabschiedeten. Tim der ganz verwundert schaute sagte ich das die beiden nun ins Bett gehen weil sie müde sind und grinste dabei wohl so das er sofort verstand was da wohl noch abgehen wird. Er zog mich ganz dicht an sich heran und fragte grinsend, 'und wir zwei müssen wir nicht auch mal ins Bett?' Ich biss mir auf die Unterlippe und sagte ihm das es mir dann doch zu schnell gehen würde. Er lächelte und sagte ganz sicher und mit einer Ruhe, 'das Tempo bestimmst du mein Engelchen.' Ich nahm ihn bei der Hand und sagte, 'Ok, wir zwei gehen jetzt zum kleinen See im Wald.' Nahm eine Decke unter den Arm und verschloss das Klubhaus. Ihn an der Hand rannte ich Quer über das Feld bis zum Wald und dabei stolperten wir mehr als wir liefen, da es hier trotz der leichten Dämmerung zum rennen doch noch zu dunkel war. Die Sterne waren noch schemenhaft über dem See zu sehen der von Nebelfetzen leicht bedeckt war. Ich schaute Tim an und fragt ihn ob wir ins Wasser wollen. Ich legtedie Decke hin und nach und nach fielen unsere Klamotten bis wir nackt Hand in Hand ins Wasser rannten. Dort umarmten wir uns und ich spürte seine nackte Haut an meiner. Ich umklammerte ihn mit meinen Beinen und küsste ihn dabei. Mit immer mehr Leidenschaft küssten wir uns und dabei spürte ich das er zu allem bereit war. Mit fast Befehlsartiger Stimme sagte ich zu ihm trage mich zur Decke. Auf der Decke griff ich geschickt in meine Tasche und hielt ihm ein Kondom hin. Er schaute tief in meine Augen und fragte mich ob ich mir Sicher sei, mein Nicken und mein Ja ließen ihn nur noch kurz zögern. Er begann meinen Körper mit seine Lippen zum Beben zu bringen und Sekunden, Minuten oder Stunden Später spürte ich das erste mal in meinem Leben einen Mann....Heute mehr als zwei Jahre nach dieser Nacht wohne ich schon seit einem Jahr bei ihm, mache meine Schule, um danach zu Studieren. Unsere Liebe hat sich von Tag zu Tag immer mehr entwickelt und die 4 Jahre Altersunterschied waren bis heute noch nie einProblem....









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz