Verbotene Liebe

Autor: Aylin
veröffentlicht am: 15.07.2006




'Nein Mama, dass kannst du mir nicht antun. Ich hasse dich.' 'Aber sicher kann ich dir das antun. Du weisst ganz genau, du darfst keinen Freund haben. Ich will gar nicht wissen was dann unsere Familien und Freunden sagen. Und dein Vater wenn er irgendwas davon erfährt dann bist du TOT! Du kannst froh sein, dass ich ihm nichts sagen werde.'
Ich verliess wütend und weinend das Wohnzimmer.
Wie soll das jetzt mit mir und Serkan weitergehen. Die Beziehung war doch geradezu perfekt. Ich liebe ihn doch so sehr und will ihn nicht verlieren. NEIN ich würde mich umbringen wenn ich ihn nicht mehr sehen dürfte.Ihr fragt euch sicher wie wir zusammen gekommen sind. Ich kläre euch auf! Also da ich Muslimin bin darf ich mich nie mit Freunden treffen und Party machen. Aber irgendwie konnte meine beste Freundin Sevgi (sie ist übrigens keine Muslimin) meine Eltern überreden, dass ich nach ihrer Geburtstagsparty bei ihr übernachten darf. Ich war überglücklich. Endlich durfte ich auch meinen Spass haben. Ich war noch nie, nein DURFTE nie meine Freundin zu Hause besuchen, immer war sie bei mir. Also war ich auch auf ihren Bruder gespannt.
Der Tag war gekommen Sevgi hatte Geburtstag. Früh am Morgen verliess ich unser Haus, da ich Sevgi noch helfen wollte wegen der Dekoration usw. Ich war vor ihrer Haustür angelangt. Nervös klingelte ich. Auf einmal stand ein Junge vor mir, unbeschreiblich hübsch war er. Seine Augen einfach nur WOW. Mir wurde schnell klar, dass er der Bruder von Sevgi war. Ich kannte ihn nicht und hatte ihn auch nie zuvor gesehen. Er begrüsste mich sehr freundlich und sagte mir, dass Sevgi schon auf mich wartet. Es war mir peinlich vor ihm einfach so grundlos, dass ich nicht richtig Hallo sagen konnte. Sevgi umarmte mich und wir gingen in ihr Zimmer. Sie hat gemerkt, dass etwas geschehen ist. Auf einmal sagte sie mir: 'Du bist knallrot und das sicher, weil du meinen Bruder Serkan gesehen hast, nicht wahr? Du dachtest nie, dass er so ein hübscher ist.' Ich war geschockt, aber sie hatte ja recht. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass Serkan so unbeschreiblich schön ist. Meine Antwort auf ihre Frage war nur: 'Ja, es war mir peinlicSevgih vor deinem Bruder zu stehen. Aber weiter nichts.' Doch ich wusste ganz genau, dass ich gelogen hatte. Denn da war irgendetwas, dass ich nicht definieren konnte. Selvi meinte dann:' Ist ja gut so, dass da nichts ist.' 'Warum?', fragte ich. 'Weil er eine Freundin hat.' In mir brach ein Welt zusammen. Ich weiss nicht wieso, denn ich kannte ihn ja schliesslich erst seit 2-3h, aber ich wurde trotzdem wütend und traurig zugleich. Zum Glück sagte sie kurz danach: 'Aber könnte durchaus möglich sein, dass schon Schluss ist. Denn ich glaube Serkan liebt sie nicht mehr.' Ich wurde wieder glücklich. Ich wusste wirklich nicht wieso, dass mich Serkan so interessierte. Hatte ich mich verliebt? Ging dass in so kurzer Zeit? War das Liebe auf den ersten Blick? Ich wusste es wirklich nicht.
Der Abend näherte sich, und ein Paar Gäste waren schon angekommen. Und dann innerhalb von kurzer Zeit war das ganze Haus voll. Und zum Glück war die Freundin von Serkan nicht aufgetaucht. Vielleicht war ja wirklich die Beziehung zu Ende. Gegen Mitternacht verzog ich mich in Sevgis Zimmer. Irgendwie langweilte mich die ganze Party. Vielleicht deswegen, weil ich mich nicht gewohnt war. Auf jeden Fall wollte ich meine Ruhe, zumindest eine kurze Zeit. Auf einmal ging die Tür auf ich dachte Sevgi kommt doch ich irrte mich denn es war SERKAN. 'Wieso bist du hier? Ich hab dich gesehen und wollte kurz fragen ob alles in Ordnung ist?' 'Ja, alles ist in Ordnung. Ich wollte nur kurz meine Ruhe haben.' 'Oh, darf ich dir Gesellschaft leisten?', fragte er mich so liebevoll. 'Natürlich.' 'Weisst du, ich habe viel von dir gehört. Sevgi spricht immer von dir natürlich nur positives. Aber sie hat mir nie erwähnt, dass du so hübsch bist.' Ich wurde knallrot. Zum Glück war es dunkel dachte ich... Doch er hat es bemerkt. 'Hab ich was falsches gesagt?' 'Nein, nein, es ist nur so, dass ich dass nicht oft höre und schon gar nicht von einem Jungen.' 'Das ist aber schwer zu glauben!', sagte er lächelnd. Oh dieses Lachen einfach nur wunderschön. Wir hatten sicher bis zwei Uhr morgens über Gott und die Welt gesprochen. Mir kam es vor als kannte ich ihn schon so lange. Auf einmal fragte er mich ob ich einen Freund habe. Da ich keinen habe oder besser gesagt keinen haben darf war meine antwort nein. Und dann könnt ihr euch schon vorstellen was geschehen ist. Ja, wir haben uns geküsst. Mein erster Kuss. Einfach UNVERGESSLICH. Mir war egal, dass ich nicht küssen darf und schon gar nicht einen Freund haben darf. Doch davon wollte ich nichts wissen. Er hatte mir auch bestätigt, dass er keine Freundin hat.8 Monate waren wir inzwischen zusammen und niemand ausser Sevgi wusste etwas davon. Wir waren überglücklich. Aber irgendwer hat uns entdeckt und jetzt weiss es meine Mutter, die mir verboten hat ihn wieder zu sehen. Sie weiss nicht was sie mir da antut. MEIN LEBEN ZERSTÖREN DARF SIE NICHT EINFACH. Was sollte ich nun machen?

Diese Geschichte ist nicht wahr. Ich würde mich aber trotzdem auf Kommentare freuen egal ob positiv oder negativ. Bis dann lg








Kommentare

gigi

08.07.2011 00:22:23

Omg bitte schreib einen zweiten teil!


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz