Das Leben wird immer weiter gehn!!!

Autor: Casy
veröffentlicht am: 20.04.2006




Info: Am Anfang kann es ein bisschen langweilig sein, aber lest weiter. Am Ende ist es total schön, finde ich jedenfalls!!!

Ich will euch den wichtigsten Teil der Geschichte meines Leben erzählen, also lehnt euch zurück und lest weiter:

Ich kannte in schon seit der ersten Klasse. Wir kamen schon immer gut miteinander aus. Erst in der fünften Klasse fing ich an Nick zu vergöttern. Das einzige Problem war, das er eine Freundin hatte, ihr Name war Joy. Der größte Fehler den ich je beging, war im 7. Schuljahr. Ich beichtete Nick, das ich ihn liebe, mein Gott war ich dumm (Nun war er mit Anna zusammen). Ab diesen Tag an, glaubte jeder, das ich für Nick schwärme, natürlich auch seine Freundin Anna (was auch ein bisschen stimmte). Das Gute - er war mir nicht böse, das Dumme, sie traute mir nicht mehr. Wenn ich auch nur in der Nähe von Nick stand begann schon das große Trara. Ich wollt ihn ihr nicht ausspannen, das wer echt nicht fair. Wir waren einfach nur gute Freunde. Damit dieses scheiß Gerücht endlich verflog, machte ich selbst Gerüchte. Ob ihr's glaubt oder nicht, ich machte welche von MIR. Wirklich! Ich erzählte jedem der es hören wollte, das ich in Tim verliebt bin. Was natürlich ein Lüge war. Jeder glaubte es, nur Anna und ihre beste Freundin Ceypi waren misstrauisch. Sonst hatten wir eine recht gute Klassengemeinschaft.

BITTE WEITERLESEN!!!

Im 13. Schuljahr (Nick hatte schon eine andere namen's Clar), als wir uns trennten, war ich immer noch in Nick (auch wenn ich einen anderen hatte) verliebt. Es gab in unserer Klasse eine Abschlussparty.Da ich nicht vorhatte mein ganzes Leben in 'ner Kaff-stadt zu leben, ging ich nach Aachen um zu studieren. Zu meiner Überraschung war ich nicht die Einzige, die in Aachen studieren wollte. Nein, es folgten Nick, Clar, Tim, Debi, Mike und Ceypi. Wir bildeten sofort eine Clique und unternahmen eine Menge zusammen. Kurz vor den Semesterferien beschlossen wir auch zusammen in den Urlaub zu gehen.

BITTE WEITERLESEN!!!

Gesagt getan. Eine Woche später saßen wir im Flugzug auf dem Weg nach Italien. Nick und ich schrieben uns schon die ganze zeit Sms, trotzdem redeten wir nicht viel miteinander. Wir hatten uns ein eigenes Haus gemietet, das Problem bemerkten wir aber erst bei der Ankunft. Es gab 2 Vierer- und ein Zweierzimmer. Jeder wollte natürlich in das Zweierzimmer. Also spielten wir Stöckchenziehen. Wie es kommen musste, ich kam mit Nick, Tim, Clar zusammen. Clar war natürlich am Rasen, von wegen ich hätte gemogelt. Das reichte mir, auch ich kochte vor Wut. Ich fragte sie, ob ich kurz mit ihr reden könnte. Sie knurrte: 'Wenn es sein muss!'. Wir gingen in die Küche.

BITTE WEITERLESEN!!!

Da platzte alles aus mir raus, alles was mir 10 Jahre lang auf der Zunge brannte. 'Das mit den Stöckchen war Zufall und ja, ja und noch mal ja, seit 10 Jahren vergöttere ich Nick, bei Tag und bei Nacht. Es ist ein Qual bei jeden Jungen, den ich küsse, an Nick zu denken. Nein es ist noch viel schlimmer - ein Fluch. Und jetzt frage ich dich...'. Tränen rannen schon über mein Gesicht. ,,Hängst du auch an seinen Lippen wenn er redet? Könntest du nicht tot umfallen, wenn er in deiner Nähe steht? Brennt dein Herz nicht bei jedem Lächeln, das er von sich gibt? Kannst du auch nicht atmen, wenn er nur EIN Wort mit dir wechselt? Würdest du nicht auch für jede seiner Berührungen sterben?' Die letzten Worte verfielen in ein Schluchzen. Ich konnte nicht mehr und wartete auf ihre Antwort. Ich sah in ihr Gesicht und erschrak. Ihr Gesicht war bleicher als der Mond.

BITTE WEITERLESEN

,,Nein,', sagte sie. ,,Nein, Nein verdammt noch mal nein. Nein, ich hänge nicht an seinen Lippen wenn er redet. Nein, ich falle nicht tot um, wenn er näher kommt. Nein, mein Herz bewegt sich nicht, wenn er lächelt. Nein, ich spüre nicht mal seine Berührungen auf meinem Körper. Und nein, mein Atem stockte nicht bei seinen Worten. Ich liebe ihn nicht, nein, das tue ich nicht!' Ihre Lippen waren am Beben und sie tat mir leid.
Ich stand auf und sagte 'Danke'. Doch sie verneinte: 'Ich danke dir! Du hast das Brett vor meinem Verstand zerschmettert. Und verzeihe mir! Ich habe dein Herz brennen sehen und habe es nicht gelöscht!', langsam sank sie zu Boden und weinte. Da öffnete Nick die Tür, er hatte also alles mit angehört?! Nun sank ich zu Boden und weinte. Er kam auf mich zu und flüsterte in mein Ohr: 'Ich liebe dich seit 10 Jahren. Ich danke dir, das du das Brett vor meinem Herzen zerschmettert hast!'. Mit diesen Worten küsste er mich.

BITTE WEITERLESEN!!!

Dann wachte ich auf. War alles nur ein Traum? Ich hätte es wissen müssen, es war zu schön um wahr zu sein. Ich spürte schon die Tränen auf meinem Gesicht. Da flüsterte ein Stimme hinter mir: ,,Warum weinst du?', es war Nick. Ich antwortete eben so leise: 'Du hast mir das Tor zu deinem Herzen geöffnet, dafür liebe ich dich!' Umschlungen in seinen Armen schlief ich ein, um nie mehr aufzuwachen. An diesem Abend noch wollt ich mir die Kugel geben.Ohne zu wissen, das ich dem Menschen, den ich am meisten liebe, ein Stück aus dem Herzen reißen könnte. Ich wollte keinen Schmerz mehr fühlen, keinen Streit mit ihm. Lieber sterben und wissen, das man geliebt wurde und vielleicht wird. Ich war kurz davor, da wachte Nick zum zweiten mal in dieser Nacht auf. ,,Ich werde keinen zweiten Menschen auf dieser Welt finden, den ich so lieben werde wie dich. Lass mich nicht leiden, lass mich nicht allein!'

NUR NOCH EIN STÜCK!!!

Allein in dieser Nacht hatte Nick mich zweimal gerettet. Einmal mein Herz und dann mein Leben!

*SNIEF* DANKE FÜR'S WEITERLESEN!!!







Teil 1 Teil 2


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz