Der oder Der? Teil 1

Autor: Elena
veröffentlicht am: 10.03.2006




Endlich, endlich war Sandra mit Tom zusammen. Sie wollte sich heute mit ihm im Schwimmbad treffen. Es war so schön als sie zusammen kamen, sie schwärmte die ganze Zeit vor sich hin. Er war mit Ihr und einer Freundin unterwegs. Dann zog er sie auf einmal an sich und küsste sie. Es war so schön!!! Wo bleibt er denn nur? Sie stand schon ewig hier am Bad. 'Ah da kommt er ja endlich.' Sandra lief ihm schon entgegen, doch dann fiel ihr auf: 'Er ist ja gar nicht allein!?!' Als sie ihn küssen wollte, blockte er ab und sagte ihr die Wahrheit. 'Sorry Sandra, aber ich hab dich nur geküsst, weil ich auf deine Freundin stehe und du bist mir eh zu dick.' Er zeigte auf Sandra und meinte: 'Schau dich mal an man wie du schon im Bikini aussiehst!!' Sandra platzte nun der Kragen. Sie schrie ihn an, scheuerte ihn eine und lief heulend davon. 'So ein A... wie kann er nur ...dick... dick' Das war echt der Hammer. Sandra ist nämlich gar nicht dick, sie ist eben keine Bohnenstange. Sie ist aber nicht dick. Sie hat nicht mal einen Bauch! Sebastian, der alles beobachtet hatte überlegte, ob er Sandra ansprechen soll. Dann geht er hin und spricht sie an. Er kannte sie zwar nicht mal, aber sie sah für ihn richtig süß aus. Er ging hin und fragte ob er ihr helfen konnte. Sie konnte noch gar nichts sagen und weinte. Sebastian nahm sie in den Arm und streichelte ihr über den Kopf. Sie erzählte ihm dann alles, obwohl sie sich erst eine Stunde kannten. Sandra bekam langsam bessere Laune und als sie sich von Sebastian verabschiedet hatte, tauschten sie noch Handynummern und umarmten sich. Er meinte sie solle sich melden, wenn sie jemanden zum Reden brauchte .Doch Sandra meldete sich gleich am nächsten Tag. Sie telefonierten jeden Tag und schrieben sich Emails. Nach 2 Wochen trafen sie sich in der Stadt. Sandra dachte viel nach, besonders über die letzte Email, als er schrieb, das er Sandra lieben würde, aber er dachte dass sie wegen Tom zur Zeit keine Freundin haben möchte. Er liebte sie trotzdem und konnte warten. Als Sandra aus dem Bus ausstieg stand er schon da und nahm sie in den Arm. Dann fragte Sandra ob er es ernst meinte, was er in der Email geschrieben hatte. Er nickte. Dann legte Sandra die Hand an seinen Kopf und ging mit dem Kopf langsam auf ihn zu. Dann berührten sich langsam ihre Lippen. Erst einmal kurz dann noch mal, dann noch mal und dann berührten sich ihre Zungen. Sie umschlängelten sich und da wusste Sandra was Schmetterlinge und LIEBE wirklich bedeuten.
Fortsetzung folgt









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz