Anima

Autor: Bubbles
veröffentlicht am: 30.12.2009




Zuerst möchte ich einmal sagen, dass ich eine Fantasy- Liebesgeschichte geschrieben habe, was vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist ;-)
Es geht um ein Mädchen, dass gemeinsam mit ihrer Mutter in einem kleinen Haus lebt.Die Mutter hütet schon lange ein großes Geheimnis, von dem das Mädchen jedoch nichts weiß.
Als eines Tages jedoch einige Männer auftauchen, eskaliert die Situation…
Also wenn's euch interessiert lest einfach rein!


Ein lautes Krachen weckte mich. Ich schreckte aus dem Schlaf auf und versuchte etwas zu erkennen.
Verschreckt tastete ich mich vor zu meinem Nachtkästchen, das neben meinem Bett stand, um die Lampe anzuknipsen. Als ein kleiner Lichtstrahl mein Zimmer erhellte, schwang meine Panik wieder ab. Ein kurzer Blick auf den Wecker verriet mir, dass es 3 Uhr Nachts war. Ich blieb im Bett und lauschte nach Geräuschen. Stille. Wahrscheinlich hatte ich mir das nur eingebildet. Gedankenverloren blickte ich an die Zimmertür.
Ich lebte hier schon seit 2 Jahren, doch ich hatte mich nie richtig eingewöhnt. Bevor meine Mutter mich zu sich holte, wohnte ich bei meinen Vater in einem großen Haus in Amerika. Es war ein schönes Leben. Doch dann starb mein Dad an Krebs und ich musste umziehen. Ich redete selten mit meiner Mutter über den Verlust. Sie waren zwar geschieden, doch man sah auch meiner Mum die Trauer an.
Plötzlich hörte ich ein Klirren. Meine Augenbrauen zogen sich genervt zusammen. War das Mum? Warum machte sie mitten in der Nacht so einen Krach? Ich stampfte zur Tür, blieb dann aber zögernd stehen. Da waren Stimmen. Moment mal...Ich hörte mehrere männliche Stimmen. Wie konnte das sein? Warum waren Männer um 3 Uhr früh in unserem Haus? Leise drückte ich die Türklinke herunter. Mein Herz klopfte gegen meine Brust. Nachdem ich mich vergewissert hatte dass mich niemand sehen würde, huschte ich in den Gang zum Schlafzimmer meiner Mum. Verstohlen blickte ich die Treppe zur Küche und zum Wohnzimmer hinunter. Es war ruhig geworden, aber ich hörte Schritte. Ungewissheit stieg in mir auf. Ich wusste nicht Recht was ich davon halten sollte. Ich öffnete die Tür und schlüpfte ins Zimmer. Mum wurde sofort wach. 'Was ist los?' fragte sie verschlafen.
'Ich weiß nicht. Ich bin aufgewacht, weil ich ein Krachen hörte. Es sind Männer unten.' Flüsterte ich. Alarmiert setzte sie sich auf. 'Was?' sie klang fast hysterisch. 'Sie sind da.' Sagte sie so leise, dass ich es beinahe nicht hörte. Langsam stieg Panik in mir auf. Die Reaktion von Mum beängstigte mich. Sie wirkte irr. Sie strauchelte als sie aufsprang.'Wer sind ‚sie'?' Mum lief zum Fenster und öffnete es. 'Los, Verschwinde bevor es zu spät ist! Schnell!'
Plötzlich hörte ich die Treppe knarren. 'Sie kommen dich holen! Lauf weg, Elisa!' Panik überschwemmte mich.
'Was ist hier los, Mum?' Sie schubste mich zum Fenster, steckte mir ein Klappmesser in meine Hosentasche und knurrte ein letztes mal: 'Na mach schon. Lauf weg!' Dann sprang die Tür auf. 3 Männer standen im Gang und starrten uns hasserfüllt an. Sie alle waren dunkel bekleidet und hatten schwarze Haare. Der größte Mann richtete eine Waffe auf uns. Er war stämmig gebaut und eine helle Narbe überzog seine rechte Wange. Seine Augen blitzten wütend, als er das offene Fenster hinter mir sah. Mit einer schnellen Bewegung stand Mum vor mir, zwischen mir und den Männern. Sie schubste mich noch weiter zurück, so dass ich die kalte Nachtluft im Rücken spürte. 'Bleib sofort stehen!' bellte der Mann. 'Lauf, Elisa.' Zischte meine Mutter angsterfüllt. Und dann durchbrach ein lauter Schuss die Spannung. Mum wurde zu mir zurück geschleudert und brach zusammen.
'Mum!' hörte ich mich schreien. Blut sickerte unter ihrem Körper hervor und färbte den hellbraunen Teppichboden rot. Sie stöhnte schmervoll auf.
'Oh Gott!' ich sank neben ihr zu Boden und schluchzte laut auf. 'Mum!' weinte ich. Ein erneuter Schuss und sie zuckte nochmals zusammen. 'Hört auf!' schrie ich hysterisch. Der Mann grinste mich an. Nun richtete sich seine Waffe auf mich.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz