Everywhere I look, I see your face

Autor: Diiva
veröffentlicht am: 28.06.2009




Am Samstag Morgen wachte ich auf. Ich war schon immer ein Frühaufsteher gewesen und so war ich schon um 9Uhr wach. Ich ging in Jogginghose und T-shirt runter und frühstückte. Die ganze Zeit musste ich an Chris denken und daran, dass er mich tatsächlich geküsst hatte. Es war so schön gewesen.
Noch nichtmal das leichte gemeckere meiner Eltern wegen der Verspätung konnte meine Laune trüben. Ich war einfach blendend drauf. Wahrscheinlich lad es daran, dass ich Chris heute Abend wiedersehen würde.
Ich zog mich um und legte mich auf mein Bett. Es war 11 Uhr und Chris würde um 14Uhr schluss haben. Das heißt so um ungefähr 15Uhr würde er on sein. Ich seufzte leise und guckte etwas fernsehen. irgendwie musste man doch diese 4 stunden rumkriegen.
Als nach einer 3/4 Stunde immernoch nichts im Fernsehr lief, ging ich runter und schnallte meinem Hund sein Geschirr um.
Eine Stunde ging ich mit ihm und als wir wieder zu Hause ankamen, waren wir beide ziemlich außer Atem.
Es war 13Uhr und ich wusste nicht, was ich machen sollte.

Endlich hatte ich es geschafft. Es war 14:45Uhr und als ich Msn geöffnet hatte, schrieb mich Chris auch sofort an.
'Hey süße! :)'
'Hey Chris :D wie war die Arbeit?'
'Langweilig. Ich hab nur an dich gedacht'
'oh wie süß :$ Also kommst du jetzt heute Abend zur Kisa?'
'Nur wenn du kommst. Fahren wir zusammen?'
'Ja Gerne! Wo treffen wir uns?'
'Ich bin um 19:30Uhr an deinem haus'
'Okay ich freu mich'
'Ich mich auch süße ;) Ich muss jetzt los hab noch Tennis bis später '
'bis dann *kiss*'

Ich seufzte leicht. Er hatte mich süße genannt. Ich rief meine Freundin Sassy an.
'Sassy? Du kommst heute Abend mit jassy doch auch oder?'
'jaa wieso?'
'kann ich zu dir? Dann können wir uns schonmal schick machen'
'Ja okay. Wann bist du da?'
'In 15 Minuten bis gleich'
'Ja okay bis gleich'
Ich legte schnell auf und zog mich an. Dann fuhr ich mit dem Rad los. Sassy wohnte nicht weit von mir entfernt und so brauchte ich mit dem Rad nur gute 5 Minuten.

Sie machte mir auf und wir gingen in ihr großes Zimmer. Dort veranstalteten wir erstmal ein riesen Chaos, weil wir alle Klamotten aus dem schrank rissen und ich auch noch welche mitgenommen hatten.
Als wir beide endlich ein Outfit zusammen hatten, schminkten wir uns noch und machten uns gegenseitig unsere Haare.
Kaum hatten wir uns versehen war es schon 19.15Uhr.
'Ich muss los Chris holt mich doch ab!'
'Okay wir sehen uns an der Kisa ich fahr mit dem Bus mit jassy, Torben, Jan und Can''Okay bis dann'
Ich fuhr zurück und wartete vor meinem Haus.
Ich musste nicht lange warten, da kam Chris schon in die Straße eingebogen.
Ein leichtes Lächeln zierte meine Lippen und ich sah, dass auch er lächelte. Er hielt neben mir an und gab mir einen Kuss.
'Hallo schöne Frau'
Ich musste lachen
'Hey Chris'
Wir fuhren los, da die Anderen mit sicherheit schon da waren.
Endlich an der Kisa angekommen, suchten wir die Anderen. Das war allerdings nicht sehr schwer, da sie ziemlich laut waren.
Wir begrüßten alle und setzten uns dann auf die Decken, die wir mitgenommen hatten.'Ich geh baden', meinte Jan und zog sich bis auf Boxershorts aus. Wir mussten alle lachen, denn das Wasser war ziemlich kalt.
Doch Jan zog das tatsächlich durch und rannte ins Wasser ehe er untertauchte.
'Der ist doch Krank', murmelte ich.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz