Liebesgeschichte

Autor: Angii
veröffentlicht am: 24.05.2009




Das ist meine erste Geschichte ich hoffe sie gefällt euch, gibt einfach Kommis ab xDD

1. Kapitel

Mein schreckliches Leben.

Dana, Danaaa ! , Essen ist fertig.
Mama rufte mich wie jeden Tag um 14Uhr zum essen.
'Wie wars in der Schule' ? fragte sie mich.
'Wie immer' antwortete ich.
'Und bist du immer noch so schlecht in der Schule wie früher ?' fragte mich Lucas, mein Steifbruder ich hasste ihn.
Icha ntwortete ihm nicht.
Nach dem Mittagessen ging ich in mein Zimmer um mich auszuruhen. Ich hörte wieder Mama schreien, sie war Alkoholikerin.
Gott sei Dank war es nur noch eine Woche bis zu den Sommerferien. Als ich auf meinem Bett lag und mich versuchte abzuregen, war es draußen schon wieder unheimlich laut...1000 Kissen zog ich mir über den Kopf aber es wurde immer lauter, lauter und lauter.
Schließlich ging ich zu meinem Fenster um zu gucken was da los ist. Ich dachte ich sehe nicht richtig, wir werden neue Nachbarn bekommen.
'Dana ! , Dana ! , darf ich mit deienm Fahrrad fahren' ?? fragte mich Lucas.
'Nein' , antwortete ich genervt und schlug die Tür hinter ihm zu.
Es war schon spät, ich beschloss zu schlafen.
'Dana, Dana ?' Langsam und verschlafen öffnete ich meine Augen. Mama war es, sie stank nach Alkohol.
' Dana sagte sie mit einer erbosten Stimme geh runter und räume dein Zeug auf' , ich versuchte ihr klar zu machen das ich nichts gemacht hatte, doch Sie war davon überzeugt das ich das war,Sie war ganz anders als wenn sie nüchtern war.
Schließlich ging ich runter um den Streit zu vermeiden.
Überall lagen leere Alkoholflaschen udn Zigaretten auf dem Fußboden.
Die Uhr tickte, es waren 3 Uhr Mitternacht.
Als ich zur Couch rüberschaute sah ich Dieter meinen Stiefvater, der ebenfalls besoffen auf der Couch lag. Ich beeilte mich schnell alles wegzuräumen um morgen aus dem Bett zu kommen.
Piieeep, piieeep, mein Wecker 7 Uhr, ich wusste das es Zeit zum Aufstehen war. Also stand ich auf, duschte mich zog mich an, schmierte mir ein Brot und ging zur Schule.
Auf dem Weg dahin traf ich Lucy meine beste Freundin.
Lucy war eine sehr, tolle, liebe betse Freundin, die immer für mich da war und die ich schon mein halbes Leben kannte.
Auf dem Schulhof waren alles Schüler auf einem Haufen versammelt. Lucy und ich rannten schnell dahin. 'Oh mein Gott', war ich am träumen, was sah ich da, mein Traumboy, blonde Haare, blaue Augen, ein wundervolles Lächeln und einen hammer Körper.
'Dana, Dana' schrie Lucy, 'Ja' sagte ich 'Ja'.
'Ich dachte du lebst nicht mehr' lachte sie.
'Doch'. Sollen wir gehen es ist nur ein neuer Schüler sagte sie gelangweilt zu mir.
'Ehh ja klar nur ein neuer Schüler' antwortete ich zurück.
'Ist alles ok mit dir', fragte sie mich wie immer wenn ich mich komisch verhielt.
'Klar,was soll schon sein'?
Die ganze Zeit hatte ich nur diesen Typen im Kopf, wie hieß er wohl, wo wohnte er soviele Fragen, unbeantwortete Fragen blieben offen.
Nach der Schule ging ich nach Hause, ich hatte so ein komisches aber zugleich auch schönes Gefühl im Bauch.
Als ich bei mir in der Straße war traute ich meinen Augen nicht.









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz