Love is everywhere

Autor: >Chica
veröffentlicht am: 06.06.2009




…dann hörten sie beide wie die anderen riefen 'danke dass ihr gewartet habt'. Lisa zuckte leicht zusammen so verträumt war sie gewesen und Chris? Er stand auf und ging zu den anderen. Lisa folgte ihm nur stumm. Am liebsten hätte sie die alle wieder weggeschickt aber das ginge ja schlecht. Alle waren gut drauf. Sie hatten ein bisschen getrunken genauso wie Chris und ich. Tom laberte ohne Pause irgendwelchen Schwachsinn.

Als sie in die Bahn stiegen, setzte Lisa sich hin und starrte aus dem Fenster. Eine Stimme holte sie aus ihren Träumen: ' Hey Lisa?' sie sah auf. 'Chris?' Lisas Stimme klang wirklich erstaunt. 'ja ähm..wegen eben das tut mir Leid', sagte er und sie merkte, dass ihm diese Situation ziemlich unangenehm war. Also schenkte sie ihm ein Lächeln 'Klar ist kein Problem' erwiederte sie. Er sah sich kurz nach den Anderen um, ehe er sich wieder Lisa zuwandt 'Naja ich wollte das nicht vor den anderen machen', fuhr er fort und sie lachte leicht. 'Ist okay Chris' fügte Lisa hinzu.
Die Bahnen waren ziemlich voll und so wurde es eng. Tom und ?? setzten sich auf die Sitze gegenüber von Lisa und Chris und staunten kurze Zeit. Chris hatte seinen Arm um Lisa gelegt und ihr Kopf ruhte auf seiner Schulter. Ein sanftes Lächeln zierte die Gesichter der zwei.

Zurück an ihrer Station gingen sie einen Döner essen, da alle doch sehr großen Hunger hatten.
So bestellte sich jeder einen Döner. Tom machte mal wieder nur Quatsch, konnte er überhaupt etwas anderes? Wieder saßen Lisa und Chris Arm in Arm auf der Sitzbank.
Sie merkten gar nicht, wie alle anderen sie ansahen. Es hätte sie aber auch nicht gestört. Langsam leerte sich die Sitzbank. Nur noch Tom und ?? saßen noch dort. Schließlich gingen die vier zusammen doch dort trennten sich ihre Wege. Chris und Lisa mussten in eine andere Richtung als Tom und ??. Sie spazierten Hand in Hand die Straße entlang.
An Lisas Haustür stoppten sie. Lange sahen sie sich an, ehe Chris sie dann endlich küsste.
Es war als wenn ein Feuerwerk explodieren würde. Ihr Körper verschmolzen miteinander und Chris spürte wie Lisas Herz höher schlug und er musste lächeln. Er löste sich wenn auch etwas widerwillig von ihr.
Voller Freude hüpfte Lisa fast schon in ihr Zimmer und schmiss sich mit Übermut auf ihr Bett. Sie bekam noch eine Sms : >Süße du bist echt klasse. Sehen wir uns morgen? Melde dich doch. ChrisNatürlich können wir uns morgen sehen. Ruf mich an wann du Zeit hast. Gute nach. Achja du bist auch klasse (







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz