Love is everywhere

Autor: >Chica
veröffentlicht am: 24.05.2009




Wie so oft am Tag saß Lisa vor ihrem Laptop und chattete mit Freunden. Neben ihr saß ihre beste Freundin Jassi. Die zwei versuchten rauszufinden, was sie abends unternehmen könnten. Es stellte sich heraus, dass ein paar Leute heute in Stadtpark fahren würden. Also wollten sie mitkommen. Sie stylten sich gegenseitig und schon konnte es auch los gehen. Mit dem Rad fuhren sie zum genannten Treffpunkt und warteten.

Noch niemand war da also setzten sie sich auf eine Bank und warteten. Schließlich kamen dann die ersten. Tom, Anna, Flo, Dennis, Sarah und Sina begrüßten die zwei Mädchen. Nach ein paar Minuten kamen dann auch die anderen zwei. Lisa traute ihren Augen kaum. Es waren Jan und Chris. In Chris war sie schon seit sie ihn das letzte mal gesehen hatte verknallt und heute kam er auch mit?! Ja sie war ziemlich schüchtern dennoch nahm sie sich vor diese zu überwinden.

Als dann alle fertig waren, stiegen sie in die Bahn und mussten erst einmal 30 Minuten fahren.
Lisa setzte sich erstmal neben ihre Freundinnen. Sie hatten einen ganzen Abteil für sich allein und viele machten einfach nur scheiße. Alleine die Bahnfahrt war schon ziemlich witzig. Sie machten Fotos, tranken etwas, bewarfen sich mit Popcorn, welches Jan mitgebracht hatte und tanzten durch den Gang. Sie verpassten sogar die Haltestellte, an der sie hätten aussteigen müssen.

Dann gingen sie zum Stadtpark. Er war nicht weit von der Bahnstation entfernt und sie gingen ca. 10 Minuten, ehe sie sich am großen See hinsetzten. Chris setzte sich neben Lisa und ihr Herz machte einen Sprung. So ein Gefühl hatte sie noch nie in ihrem Leben. Wie immer brachte Tom die ganze Gruppe zum lachen. Doch nach einiger Zeit wurde es echt langweilig. Das fanden vorallem Lisa und Chris. Überall liefen die besoffenen Jugendlichen rum und machten die Mädchen an. Lisa und Chris wollten gehen aber die Anderen kamen einfach nicht in Gang. Also beschlossen die zwei alleine zu gehen.

Es war schon dunkel und Lisa hatte schon etwas Angst. Hier so im Stadtpark war es echt unheimlich. Irgendwie musst Chris das merken, denn er nahm ihre Hand und lächelte. Lisa fühlte sich gleich viel besser und dann hatten sie den Bahnsteig erreicht. Chris wurde angerufen, die anderen waren auf dem Weg zur Bahn und die zwei sollten auf die restlichen warten. Also setzten sie sich an die Bushaltestelle. Sie redeten die ganze Zeit und irgendwie tat es Lisa gut einfach nur zu reden. 'Lisa?'. Sie sah ihn an und nickte 'Ja?'. Sie hörte wie er tief einatmete und sich zu ihr beugte. Ihr Herz raste! Es fühlte sich an, als wenn es ihr gleich aus der Brust hüpfen würde. Innerlich freute sie sich doch äußerlich blieb sie ruhig. Auch er schien sichtlich nervös zu sein. Und dann...

FORTSETZUNG FOLGT ;)







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz