Rina

Autor: cleo
veröffentlicht am: 22.05.2009




Es war ein warmer Samstagmorgen als ich meine müden Augen aufschlug.Langsam setzte ich mich auf.Ich warf einen kurzen Blick auf den Wecker und stellte entsetzt fest das es schon 10 Uhr war!Oh gott!Ich war heute um halb 11 mit Mike,meinem Kumpel,verabredet.Scnell stürzte ich ins Badezimmer.Ich griff hastig nach meiner Haarbürste und versuchte mein langes schwarzes Haar zu bändigen.Wie gewohnt blickte ich in den Spiegel und erblickte mich.Ich war gross schlank und blass.Ich fand mich alles andere als hübsch,obwohl Mike mir immer erläuterte,dass es einen faszienirenden Kontrast mit meinem schwarzen Haar,den blauen Augen und der blassen Haut bilden würde.Apropos Mike!Ich zog schnell ein Bikini an und darüber ein hellblaues Sommerkleid.Ich packte schnell Sonnencreme und eine Flasche Wasser ein.Dann hechelte ich die Treppe runter,riss die Tür auf und rannte die paar Meter zum Strand hinunter.Zum Glück hatten meine Eltern einen Haus nahe des Meeres gekauft,sonst würde ich nie und nimmer pünktlich dort ankommen.Meine Eltern arbeiteten oft,was sie dazu zwang selten zu Hause zu sein.Mein Vater Simon sagte dazu immer:
'Na,Na.Du bist doch ein grosses vernünftiges Mädchen.'
Und meine Mutter Lisa:'Wir brauchen das Geld.'
Was eigentlich gar nicht stimmte.Wir hatten ein schönes Haus und sogar einen kleinen Pool.Ich hatte seit Langem nichts mehr dagegen das sie länger wegblieben.Am Strand angekommen sah ich schon Mike auf einem Handtuch liegen und sich sonnen.Er hatte keine Freundin trotz seines guten Aussehends.Er war sportlich,braun,blondes Haar und braune Augen.Schnell eilte ich zu ihm hin und liess mich in den Sand neben ihm fallen.Erst jetzt hob er sein Kopf.'Du kommst zu spät.',warf er mir gleich an den Kopf.'Sorry,ich habe verschlafen.',antwortete ich schuldig.
'Wir spulen jetzt zurück.Ok?Hallo Rina!Schön dich zu sehen!'
'Hi Mike!Wollen wir ins Wasser?'
'Klar!'
Ich liess mein Kleid von mir gleiten und rannte schon hinter Mike her.Im Meer spritzten wir uns gegenseitig nass und schwammen um die Wette.Nach einer Weile wurde es uns kalt und wir gingen zu unseren Sachen zurück.Mike trocknete sich ab,während ich in meinen Tasche herumwühlte.Ein Gewitter zog auf und der Himmel verdunkelte sich.Wo ist bloss mein Handtuch?Ich fand nur eine Wasserflasche und meine Sonnencreme.Am ganzen Körper zitternd wandte ich mich zu Mike.
Bibbernd erklärte ich ihm:Ich habe mein Handtuch nicht eingepackt.' Mike reichte mir seines und erwiderte:'Hier,du kannst meines haben!Ist aber ein bisschen nass.' Dankend nahm ich es entgegen:
'Danke!Komm doch mit zu mir.Du wohnst vom Stran eine halbe Ewigkeit weg und ich glaube es wird stürmen.' Tatsächlich begann es gleich wie aus Eimern zu giessen.Wir rannten zu mir nach Hause.Als ich die Tür aufschloss,wusste ich schon das niemand zu Hause war.Im Wohnzimmer angekommen bat ich Mike Platz zu nehmen.Er setzte sich und ich rannte hoch in meinem Zimmer.Dort verstaute ich meine Sachen und zog mich um.Ich ging danach ins Wohnzimmer wo ich Mike vorfand.Ich setzte mich neben ihm und schaltete den Fernseher an,doch in dem Moment fiel der Strom aus.Ich und Mike standen auf und suchten nach ein paar Kerzen.Das alles war mir mega peinlich,aber wir fanden eine Kerze die ich anzündete und auf den Wohnzimmertisch tat.Wir setzten uns wieder und unterhielten uns.Doch es gab nicht so viel zu bereden und bald wurden wir von stille umhüllt.Ich beobachtete Mike aus den Augenwinkeln.Er war mein Kumpel seit ich Denken kann,aber nie was anderes.Ich fühlte mich bei ihm wohl und geborgen und plötzlich stellte ich fest das er mich magnetisch anzog.Ich folgte meinem inneren instinkt und beugte mich zu ihm hin,bis meine Lippen seine berührten........

_________________________________________________

Fortsetzung folgt









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz