Here I am

Autor: >Sarah
veröffentlicht am: 21.05.2009




Es ist der letzte Tag vor den Sommerferien in Berlin. So ziemlich jeder freut sich. Auch Ich! Darf ich vorstellen? Ich bin Camille, 16 Jahre alt, spanieren und als Nebenjob Sklavin von Lisa. Sie ist das it.Girl unserer Schule - Reich, beliebt und sexy. Was auch sonst? Ich hingegen eher die graue Maus. Trotzdem stehe ich Lisa jeden Tag bei um ihr zu helfen. Aber sie behandelt mich wie den letzten Dreck. Ein Grund mehr sich auf die Ferien zu freuen. Der andere Grund? Ich fahre für zwei Wochen zu meinem Freund nach Niedersachsen. Er ist der einzige dem ich vertraue.
Diese verdammt Schulzeit streckt sich mal wieder total. Aber dann klingelt es endlich und es herrscht ein wahres Gedränge und Geschuppse auf dem Flur. Endlich an der freien Luft schwinge ich mich ohne jegliche Verabschiedungen auf mein Rad und fahre nach Hause. Meine Mum erwartet mich schon. Sie hat gepackt, denn mein Zug fährt schon bald. Mit einem sonst so seltenen Lächeln auf dem Gesicht stieg ich in den Wagen und meine Mum fährt los richtung Bahnhof. Dort verabschiede ich mich von ihr und steige in meinen Zug. Nun liegen gute 3 Stunden Zugfahrt vor mir. Also mache ich mir Musik an. Total mitgerissen von der Musik bekam ich garnicht einen Jungen mit, der schon lange versucht mich was zu fragen. Ich sehe ihn und nehme schnell die Kopfhörer ab. 'ja?' frage ich knapp und der Junge lächelt 'ich wollte lediglich fragen ob der Platz neben dir besetzt ist?' ich schüttel den kopf und nehm mein Gepäck von dem Platz neben mir. Die ganze Zugfahrt unterhalten wir uns. Sein Name ist Jan und er ist ebenfalls auf den Weg nach Niedersachsen. Er war wirklich sü...nein halt das darf ich nichtmal denken ich bin glüklich und in 2 tagen ein Jahr mit Marco zusammen.

Endlich hielt der Zug und ich packe schnell meine Sachen untern Arm ehe ich gehen wollte. 'Warte' hör ich nur von hinten 'kann ich dich vielleicht wiedersehen?' langsam drehe ich mich um 'nein es ist besser nicht' erwieder ich und stürme aus der Bahn direkt in Marcos Arme. Er lächelte mich süß an 'hallo mein Engel' sagt er zu mir und ich schmilze wie immer dahin bei seinem Anblick. Er gibt mir einen begrüßungskuss und wie immer war er voller Sehnsucht. Wir sehen uns nur sehr selten aber bis jetzt haben wir es super geschafft immerhin feiern wir in 2 Tagen unseren Jahrestag. Hand in Hand spazieren wir zu seinem Haus. Er trägt mein Gepäck. Aber als ich in sein zimmer gehe, sieht das total anders aus. Überall stehen Kerzen, er hat ein größeres Bett, ein Strauß mit langen roten Rosen liegt auf der Bettdecke und es fällt mir jetzt auf, dass auch er richtig toll riecht! 'wow' kommt es lediglich aus mir raus und er lacht leise 'ich hab dich vermisst' erwiedert er ehe er mich zärtlich küsst...

FORTSETZUNG FOLGT WENN IHR WOLLT?







Teil 1 Teil 2


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz