Fairytale

Autor: Camilla
veröffentlicht am: 17.05.2009




Hauptrollen:

Helena (Ella) - 16 - keine Geschwister
Isabella (Bella) - 16 - keine Geschwister
Ed - 17 - Bruder - Chuck
Ethan - 18 - keine Geschwister
Emma - 16 - einen großen Bruder
Chuck - 20 - Bruder - Ed

Ort:

Dublind - Irland

Songs:

Jem - I always knew
Alexander Rybak - Fairytale


Story:

Müsste man Ella und Bella beschreiben würde das wohl so klingen... braun-blond, braune Augen-blaue Augen, böse-gut.
Seid die beiden 5 sind, kenne sie sich vom Kindergarten, kein Jahr an dem sie nicht in die gleiche Klasse gingen oder sonst etwas gemeinsam machten.
In der Schule sind beide gleich beliebt, ob bei Jungs oder Mädchen.

~ ... ~

Kapitel 1 ' [ B ] Ella '

'Hallo? jemand da ?' zögernd sprach Bella ihre Frage aus, doch nur das Echo in der Halle war zu hören, dass ihre Frage noch lauter wiederholte.
Unsicher ob sie rein gehn sollte oder wieder zurück zu ihrem Auto laufen soll, verwirrten Bella so sehr das sie einfach die Halle betrat und nach dem Lichtschalter suchte.Normaler weiße war es in der Halle immer hell, da sie sie nur Tagsüber betrat, doch heute Nacht wollte sie hier Ella treffen um mit ihr einen Plan gegen Ed zu besprechen.Nach einigen unsicheren Schritten hatte sie denn Schalter gefunden und betätigt.Auf einmal sah sie jemanden auf einem Stuhl sitzen und schrack zusammen.
Ein Schrei löste sich von ihren Lippen 'Ahhhh..', die Hände vors Gesicht.

Das Lachen der Person brachte sie dazu ihre Hände vom Gesicht zu nehmen.
Da sah sie Ella sitzen und sich todlachen.
'Hahahah, sehr witzig Ella' sagte sie so ironisch sie konnte und versuchte sich noch vom Schreck zu erholen.
'Ja das meine ich auch' kam es von ihrer Freundin zurück.
Weil Bella keine Lust hatte sich zu streiten und auch schnell wieder nach Hause wollte, verzichtete sie drauf, auf den Streich einzugehen.
'So, sag mir wieso wir uns so spät treffen müssen und auch noch hier, schließlich haben wir auch ein zu hause' sprach Bella so stark sie konnte.
Ella´s Lippen bildeten ein Grinsen.
'Einfach so, mir war langweilig' sprach die gelassen.
Bella verdrehte die Augen, eigentlich hätte sie sich schon sowas denken können, immer wenn Ella langweilig war, machte die etwas dummes um ihre Langeweile zu vertreiben.

'Na los Helena sag mir deinen Plan und lass uns verschwinden'
'nagut'
Bella lächelte, sie wusste Ella hätte eine geniale Idee, wie immer.
'Ich habe mir gedacht, warum wollen wir unserem süßen Ed nicht das geben was er sich am meisten wünscht'
'und das wäre?'
Ella´s Grinsen platze förmlich...
'einen Dreier' sprach sie aus.
'WAS???' Bella wusste das Ella sowas wirklich durchziehen würde, aber sie wusste auch das sie sonst nie in solche Dinge reingezogen wird.
'Ja ist doch ne tolle Idee, oder ?'
'NEIN!' schrie Bella fast
Jetzt stand Ella auf und ging zu ihrer besten Freundin rüber, nahm deren Hand.
'Bella bitte, du weisst was er mir angethan hat, wir schlafen doch nicht wirklich mit ihm'Bella dachte nach..
'Erlich wir tun nur so und lassen ihn dann auflaufen'
Bella zögerte immer noch...
'Weisst du noch, für immer und ewig?'
'ja ich weiß' sprach jetzt Bella.
'also?'
'ok, aber nur weil du es bist'
'DANKE, dass vergesse ich dir nie' sprach Ella und umarmte ihre Freundin.
'... sooo dann lass uns nach Hause gehn' sagte Bella.
'klar, ehhhmmm... kannst du mich mitnehmen' fragte Ella mit einem Lächeln.
'was sonst'
Beide fingen an zu lachen.

2 Kapitel ' Call me Bitch '

'Bist du dir sicher das er drauf reinfallen wird ?' fragte Bella ängstliche.
'Klar, vertrau mir' ...
Die beiden kammen grade aus dem Klassenzimmer und waren auf dem Weg zu Ed´s Spinnt, wo er grade mit Emma Dean sprach, eine verzogene, Schlampe.
'Ed' rief Ella ihm zu und schon gehörte seine ganze Aufmerksamkeit ihr.
'Ella na was treibt dich zu mir ?'
'Etwas besonderes' jetzte lächelten Ella und Bella.

'WoW ihr beiden geht aber ran' sprach Ed nervöse.
Jetzt küsste Bella ihn leidenschaftlich, sie hatte sich nicht wie Ella getraut sich ganz auszuziehen, auch Ed war noch recht unsicher, obwohl er sonst ein echter Womenaizer ist.'Bella du bist echt eine Traumfrau' stöhnte Ed schon fast.
Die blickte verlegen zu Ella, die sich anlächelte.
Ella beugte sich jetzt zu Ed und ließ es gesehn.
Bella hätte fast kotzen können, schnappte nach Luft und rannte aus dem Raum.
Geschockt und halb nackt ließ sie sich auf denn Treppen fallen.
Zurück konnte sie nicht und halb nackt durch die Straßen laufen auch nicht.
Also blieb sie kurz sitzen und erschreck als sie die Eingangstür aufgehn hörte.
So schnell sie konnte sprang sie auf, dabei rutschte sie auf der Mamor Treppe aus und fiel nach vorne.
Einen Augenblick lang dachte sie gleich würde sie sich denn Kopf brechen, doch sie fiel wie einer Feder in die Arme eines Mannes.
'Na hallo?' sprach der überrascht
'h-a-llo' Bella rappelte sich schnell auf und schaute verlegen in sein Gesicht.
'Ich hätte viele Fragen an dich, aber ich glaube die Antworten will ich garnicht wissen''Was? nein, dass ist nicht wonach es ausschaut'
sie machte ne kurze Pause..
'Ich und meine Freundin sind zu Ed und sie haben sex und ich bin einfach raus'
'achso ist das und du bist danach dran' sagte der grinsend
'was? nein!!! das war alles ganz anders, oh gott wo bin ich nur eingeraten'
'hmmm... zieh dir erst mal was an und ich koch dir einen Kaffee'
'würde ich ja gerne aber meine Kleider, naja die sind oben und ich will da wirklich nicht rein''verstehe'
'ja...'
'Dann warte unten in der Küche, ich hol deine Kleider'
Schnell packte Bella ihn am Arm 'Du kannst doch da nicht rein'
Er fing einfach an zu lachen, löste sich aus ihrem Griff und lief nach oben.
Zitternd machte sie sich auf denn Weg in die Küche und nahm dort platz auf einen weißen Stuhl.
Einen Moment später kam er mit einem T-Shirt und einer Jogging Hose.
'Hier, hoffentlich versingst du nicht ganz drinnen' sprach er zurcker süß zu ihr.
'Danke'
Er schaute sie an...
'Willst du dich nicht um drehn?'
'Wozu ich hab dich doch eh in deiner Unterwäsche gesehn, auser du willst die ausziehen?''nein' schnell zog sie die nach Lavendel richenden Sachen an und bemerkte er hatte sich tatsächlich umgedrehtl.
'so bin fertig'
'gut' fügte er lächelnd hinzu.
Bella setze sich wieder und starte auf denn Boden.
'Der Kaffee ist gleich fertig, wie heißt du eigentlich?'
'Bella und du ?'
'Chuck, ich bin Ed´s älterer Bruder'
'Oh'
' jetzt denkt er ich bin eine von Ed´s Mädchen, schlimmer kanns auch nicht mehr werden ' dachte sich Bella.
'und Bella wie alt bist du und gehst du auf die gleiche Schule wie Ed?'
'16 und ja, leider'
Er musterte sie fragend...
'Also nichts gegen Ed, ich meine die Schule ist doof'
'Ja klar' gab er zwinkernd von sich.
Bella musste lächeln....

'Deine Freundin wird wohl länger brauchen'
'Ja'
'Schön das wir uns kennen gelernt haben'
'Ja'
Bella und Chuck standen vor der Haustür und waren grad beim verabschieden.
'Sehn wir uns mal?'
'von mir aus, gerne'
'freut mich'
Er beugte sich zu ihr und ganz ihr einen sanften Kuss auf denn Mund.
Woraus sich ein Leidenschaftlicher Kuss entwickelte, der durch das klingeln von Bellas Handy beendet wurde.
'Ich geh dann mal' sprach sie aufgeregt...
'ja, bye'
'bye'
Noch ein kurzes Lächeln von beiden Seiten und sie verschwand nach drausen, wobei sie nach ihrem klingelnden Handy griff.
'Hallo?'
'Hallo Bella, ich bins Ethan'
'Ethan? oh wie gehts dir ?'
'ehmmmm gut, ist was ?'
'nein nichts'
'gut dann sehn wir uns jetzt bei mir?'
Scheiße, Bella hatte Vergessen das sie heute noch zu Ethan musste.
'Ja klar, ich will nur noch kurz duschen und mich umziehen'
Schließlich hatte sich noch das Shirt und die Joggin-Hose an.
'ok'
'bis dann'
'bis dann, ich liebe dich'
'ich dich auch'

sorry für die Fehler, habe leider nur denn Editor und kann leider auch nicht besonders gut Deutsch.









Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz