Mit erster und wunderschönster Kuss von meiner ersten großen Liebe [bitte lesen :) ]

Autor: ABC_ANONYM
veröffentlicht am: 20.03.2009




wahre geschichte ->
Es war ein wunderschöner Sommer. Die Ferien hatten begonnen und ich lebte einfach mein Leben, ging ins Freibad, ging ins Kino, traf mich mit Freundinnen und wir schwärmten über Jungs die wir süß fanden. Ich war gerade erst 13 geworden und war ein fröhliches aufgewecktes Kind. Aber worüber ich sehr traurig war und oft darüber nachdenken musste, war dass ich noch nie einen richtigen Freund gehabt hatte. Weil ich auch im Gegensatz zu anderen Kindern nicht oft aus meinem kleinen Dorf raus kam und noch sehr klein für mein Alter war, wundert mich das heute aber auch nicht wirklich. Aber da ich ein sehr sensibler und liebesbedürftiger Mensch bin und auch damals schon war, bekam ich dadurch teilweise Komplexe und nahm jede negative Bemerkung von Jungs zum Beispiel von meinen Klassenkameraden sehr ernst und war oft sehr traurig deswegen. Ein süßer Satz aus meinem Tagebuch über den ich nur heute echt nurmehr schmunzeln kann der aber damals mein Leid ziemlich gut ausrückte ist 'Werde ich denn überhaupt jemals einen Freund haben?'.Mhmja so war ich oft traurig aber wenn ich mit meinen Freunden zusammen war ich trotzdem gut gelaunt und hatte immer Spaß. Auf jedenfall mochte ich diesen Sommer und ich freute ich schon die ganze Zeit, auf den Urlaub mit meinen Eltern und einer meiner besten Freundinnen Sarah. Und schließlich war es auch so weit die Woche alleine mit meinen Eltern am Meer war vorbei. Und nun folgte eine weitere Woche Urlaub irgendwo in einem Hotel mit einer Therme. Als wir ankamen, konnten wir unseren Augen nicht trauen, ich wusste ja das meine Eltern einen guten Geschmack hatten und das sie moderne Hotels liebten, aber dieses Hotel übertraf all meine Erwartungen und sichtlich auch die meiner Freundin da sie mit offenen Mund ungefähr eine Viertelstunde gar nicht mehr ansprechbar war. Wir 2 hatten unser eigenes riesiges Zimmer mit Bad, Dusche und WC und ein großer schöner Balkon mit Sitzgelegenheit war auch dabei aber das Besondere an dem Zimmer war, es gab weder eine Verbindungstür zu dem Zimmer meinen Eltern noch waren wir mit ihnen Zimmer an Zimmer. Sie hatten das Zimmer zwar im gleichen Stockwerk aber ganz wunderbar weit weg von unserem. Meine Mutter war nicht sehr erfreut, denn eine Verbindungstür gebucht hatte. Aber sie wusste das wir nichts anstellen würden fand sie sich schnell damit ab und wir schauten uns alle gemeinsam das Hotel an. Die Größe des Hotels war perfekt, nicht zu klein nicht zu groß, wäre es ein bisschen größer gewesen, hätten meine Eltern uns nämlich sicher nicht so viel allein gelassen. Wir mussten nicht mit ihnen herumlaufen, uns nicht zu ihnen legen auf dem Badeplatz, nur Essen waren wir verpflichtet mit ihnen zu gehen, was uns aber keine Probleme bereitete. Meine Eltern meldeten sich bei sehr vielen Aktivitäten, das das Hotel anbot an. So hatten wir Narrenfreiheit, den ganzen Tag lang relaxten wir in der Sonne im Freigelände rutschten, tauchten hatten mächtig Spaß und abends waren wir immer im Hallenbad, das mindesten genauso schön war. Im Hallenbad war fast alles weiß es war wirklich sehr modern, das Wasser war viel schöner als in den ganzen öffentlichen Freibädern, überall waren wasserfallähnliche Springbrunnen, Whirlpools und Dampfbäder…. Echt Leute ihr könnt euch nicht annähernd vorstellen wie schön es war. In jeder Ecke gab es kleine Höhlen in die man schwimmen konnte und wieder raustauchen konnte und in einer Höhle gab es sogar Unterwasser- Fernsehen, was meiner Meinung nach nicht sehr viel Sinn machte aber trotzdem eine lustige Idee war. Wir waren wirklich glücklich.
Was natürlich nicht wegzudenken war, war das Ausschau halten nach süßen Jungs. Da waren viele Typen aber auf einmal sahen wir sie. 2 Traumtypen sprangen gerade ebenfalls sehr vergnügt im Wasser herum. Wir waren beide wie verzaubert. Und wenn ich mich recht erinnern kann, hat uns einer der Beiden zugewinkt. Aber wir mussten uns für Essen fertigmachen und mussten los. Diese Jungs waren natürlich von nun an das heißeste Gesprächsthema überhaupt. Als wir ein bisschen später darauf hofften das sie noch immer in der Therme waren, und uns auf die Suche nach ihnen machten, drückten wir auf den Knopf für den Lift der uns dort hin beförderte sollte. Völlig vertieft ins diskutieren bemerkten wir erst sehr spät das Öffnen des Liftes und da standen sie. Wir schauten uns an und Fabian (ich erfuhr erst später dass er so heißt)) sagte mit einem frechen Grinsen, 'Seas'. Er schaute mir in die Augen und ich schaute ihm auch in die Augen und ich lächelte verlegen. Am liebsten wär ich mit ihm mitgelaufen aber wir hatten den Lift geholt und es wäre komisch gewesen wenn wir plötzlich doch umgedreht hätten und in die gleiche Richtung wie die 2 Typen gelaufen wären, da dass genau die andere Richtung war. Er blieb noch einen Moment länger stehen als sein Freund, rannte aber dann auch in Richtung seines Freundes des schmalen Gang entlang. Ich glotzte ihm ohne darüber nachzudenken einfach hinterher und ich glaube sprang er vergnügt herum und sagte etwas zu dem Anderen und plötzlich schaute er in meine Richtung. Ich fühlte mich ertappt und drehte mich ganz schnell um und stieg in den Lift. Als sich die Tür schloss, sprangen wir nurmehr vor lauter Glück in dem Lift herum und freuten uns so sehr. Sie waren zwar nicht mehr in der Therme, aber sie hatten uns begrüßt und das Beste, nun wussten wir das sie keine normalen Thermengäste waren sondern dass sie auch im Hotel wohnten denn sonst wären sie ja nicht mit dem Lift zum Hotel gefahren und wären beim Thermen Ausgang hinausgegangen. Eine Minute später als wir nicht mehr hyperaktiv herum hüpften waren wir beide ein bisschen sauer da wir bemerkten das wir beide den gleichen Typen gut fanden. Und noch dazu behauptete Sarah ihr hätte er tief in die Augen geschaut und mir nicht. Mir war das zu kindisch und ich sagte einfach 'Jaja' obwohl ich genau wusste wen er angeschaut hatte - MICH! Er war mein Traum typ: Größer als ich, etwas längere glatte braune Harre die ihm ein bisschen ins Gesicht fielen, wunderschöne ebenfalls braune Augen ein süßes Gesicht und den perfektesten Körper aller Zeiten (ich hatte ihn ja schon in der Badehose gesehen).Stellt euch euren/euer Dreamboy/Dreamgirl vor, nur noch doppelt so schön drei mal so süß und dann könnt ihr euch noch nicht annähernd vorstellen wie ich ihn gefunden habe. Angekommen in der Therme, fuhren wir ohne aus dem Lift auszusteigen gleich wieder zurück in das Hotel. Wir schwärmten noch ein bisschen in unserem Zimmer, bis es an unserer Tür klopfte. Es waren meine Eltern und sie holten uns zum Essen ab. Das Essen war ausgezeichnet lecker aber wir wollten schnell wieder ins Zimmer. Wir stiegen in dem Lift ein, und angekommen in unserem Stock steigen wir aus. Und da waren sie wieder parallel zu uns waren sie im 2.Stock angekommen, nur sie waren über die Stiege gekommen. Grinsend gingen wir Vier nebeneinander, aber soweit ich mich erinnern kann sagte niemand etwas. Wir merkten uns ihre Zimmer Nr. So kindisch wie wir waren gingen wir ein paar Minuten später bei ihrem Zimmer vorbei und lauschten und hörten dass mehr fernsah. Wir schrieben ihnen einen Brief, klopften an der Tür und rannten weg. (OMG ich denk's mir immer wieder XD wie kindisch eigentlich aber irgendwie süß, nich?) Überraschenderweise klopfte es ein bisschen später an der Tür und es lag auch ein Brief da. Wir erfuhren ihre Namen(Fabian und Mirko) und dass sie beide 14 waren und ebenfalls ein eigenes Zimmer hatten. Was für ein Glück sie waren 14! Ich weiß die Reihenfolge der gemeinsamen Erlebnisse nicht mehr genau. Auf jeden Fall waren sie öfters bei uns im Zimmer und wir redeten einfach wir waren auch Schwimmen mit ihnen und ich merkte es schon ein bisschen das mich Fabian mehr mochte als Sarah und ich glaube Sarah merkte es auch denn sie fing plötzlich schlagartig an nicht mehr von Fabian sondern von Mirko zu schwärmen. Im Bad kamen wir uns körperlich ein bisschen näher. Als er mich ZB. nicht so wie mein großer Bruder beim 'schnappte und unter Wasser drückte, bei ihm war das ganz anders. Er nahm mich immer ganz behutsam, fast wie in Zeitlupe und zog mich zu ihm und drückte mich dann doch gaaanz langsam unter Wasser. Es war so schön von ihm berührt zu werden. Sarah hatte unsere Wasserflirts komischerweise nicht mitbekommen. Natürlich wehrte ich mich ein bisschen um nicht unters Wasser gedrückt zu werden aber in Wirklichkeitkeit genoss ich seine Berührungen und wollte dass er mich nie mehr los lässt. Sarah begann plötzlich auch wieder für Fabian zu schwärmen. Das machte mich böse und ich versuchte ihr einzureden, dass Mirko schon längst ein Auge auf sie geworfen hat. Und es funktionierte =)
Wir 4 verbrachten sehr viel Zeit miteinander und ich verliebte mich so sehr in ihn. Ich konnte nicht mehr aufhören an ihn zu denken. Alle meine Gedanke, mein gesamter Kopf,  ER.
Die Abende verbrachten wir nicht gemeinsam, doch das änderte sich auch als sie eines Abends klopften .Sarah und ich lagen gerade auf unserem Doppelbett und haben ferngesehen als sie mit uns auf einen Cocktaildrink gehen wollten, wir hatten aber die Aufforderung Mitzugehen irgendwie nicht wahr genommen und so gingen sie Alleine und kamen später wieder.
Als sie hereinkamen lagen wir wieder auf dem Bett und Sarah und ich schauten ihn an. Ich weiß genau dass Sarah ihn auch wollte, obwohl sie sagte Mirko ist auch süß .Ich war einfach nur aufgeregt. E legte sich zu mir. Ich war so glücklich. Mirko legte sich nicht zu Sarah sondern setzte sich auf einen Stuhl. Wir lagen nebeneinander ohne irgendetwas zu machen. Bis er sich plötzlich zu mir drehte und wir schließlich eng aneinander gekuschelt irgendeinen langweiligen Film schauten. Aber mir war nicht langweilig… Ich tobte innerlich. Er machte mich verrückt wir er ganz langsam meinen Körper streichelte. Die Jungs wollten bei uns schlafen die Nacht. Wir sagten Nein, dass wollten wir nicht, natürlich wollten wir es, aber unser bisschen Verstand der noch übrig war sagte das das keine gute Idee wäre. Am nächsten Tag suchten wir die ganze Zeit nach Ihnen sie waren nirgends aufzufinden. Doch am Abend als sie dann doch noch kamen, erzählten sie uns dass sie spontan am Morgen mit Fabians Eltern zu einem Badesee gefahren waren. Ich hatte das Warten und den Schmerz als er nicht da war schon längst vergessen, als er mir mit den schönsten die Augen der ganzen Welt entschuldigend ansah. Sie durften nicht mehr zu uns kommen an dem Abend, also kamen wir zu ihnen… Genau wie bei uns letzten Abend, lagen die 2 am Bett und schauten einen Film. Ich legte mich zu ihm, denn er hatte sich ja auch zu mir gelegt ;). Sie schalteten um, aber wir fanden nichts Spannendes. Mirko legte genervt die Fernbedienung beiseite. Nun lief ein uralter sehr grausiger Gruselfilm. Er sagte spaßhalber, dass er Angst hatte und kuschelte sich wieder zu mir. Wir lagen eine lange Zeit einfach so in der sogenannten 'Löffelchenstellung' da und er streichelte mir über meinen Bauch und über meinen Arm und schließlich wir ganz eng bei einander und hielten Händchen. Ich konnte es einfach nicht glauben er übertraf schon vom Aussehen her alles was ich mir vorher gewünscht hatte und er war auch noch der süßeste Junge aller Zeiten und er roch so gut. Sein Geruch brachte mich fast zum durchdrehen. Auf einmal sagte Mirko dass er will dass wir jetzt gehen, denn er möchte jetzt schlafen, ich glaube er war eher genervt über uns 2 denn er äußerte seinen Wunsch sehr gereizt. Die zwei Jungs fingen an zu streiten und ich schlug Fabian vor mit ihm in mein Zimmer zu gehen. Er war sofort einverstanden und wir gingen schnell rüber. Sarah kam auch mit und für das was sie dann tat, könnte ich sie heute noch umbringen:D sie legte sich zu uns 2 ins Bett. Aber auch egal. Wir lagen wieder gleich da wie vorher und er streichelte mich und ich vergas Sarah. Es war so schön…
Und dann,… beugte er sich gemeinsam mit der Decke über mich und gab mir einen Kuss und öffnete meinen Mund. Er wollte mich also mit der Zunge küssen. Es war ein ungewohntes aber unglaublich schönes Gefühl. Wir küssten uns und wir küssten uns und wir küssten uns. Seine weichen Lippen Wahnsinn es war so wunderbar wie wir mit unseren Zungen spielten. Wir hatten Beide die Augen geschlossen, nur manchmal machte ich kurz die Augen auf um sicherzugehen das ich gerade nicht träumte und um ihn anzuschauen. Wie süß er aussah. Er streichelte mir über meinen Rücken. Irgendwan hatte der die Decke über uns weggetan denn er war der Überzeugung ' Ich glaube deine Freundin schläft schon'. Er küsste meinen Hals und machte mir einen Knutschfleck. Wir küssten uns wieder. Fast ohne Pausen es war wundervoll. Wir küssten uns wieder. Manchmal auch ohne Zunge. Es war als hätten wir niemals etwas anderes gemacht. Manchmal fiel mir eine Haarsträhne ins Gesicht wir lachten und er strich mir meine Haare behutsam aus meinem Gesicht. Und dann musste er gehen, es war schon sehr spät wir hatten uns fast 4 Stunden geküsst. Schmusen war so schön mit ihm. Ich wollte nicht das er geht, er blieb noch und einige Zeit und wir küssten uns weiter. Und als er ging und mir sagte dass er morgen heimfahren würde, konnte ich mich noch beherrschen aber eine halbe Stunde später fing ich so zum Weinen an wie noch nie zuvor in meinem Leben. Und Sarah fing auch an zu weinen, genauso HARDCORE wie ich ^^. Mir ist zwar bis heute noch immer nicht klar warum sie geweint hatte, aber es war schön nicht alleine Weinen zu müssen. Ich konnte nicht mehr aufhören. Es war so ein großer Schmerz, dararn zu denken ihn nicht mehr zu sehen. Ich ging auch mal kurz auf den Balkon. Es war ein Sternenhimmel und eisig kalt. Ich wusch mir hundertmal das Gesicht konnte aber immer noch nicht aufhören zu weinen. Ich weiß nicht wie lange das noch so weiter ging, aber irgendwann gingen wir ins Bett. Wir stellten uns den Wecker ganz bald um noch ein bisschen Zeit mit ihnen verbringen zu können und uns noch von ihnen verabschieden zu können. Wir ließen die Rollos herunter und gingen ins Bett. Es war schon fast Mittag als wir aufwachten. Wir zogen uns an und stürmten aus unserem Zimmer. Ihr Zimmer war schon leer, aber es roch noch wundervoll nach Fabian. Ich glaube diesen Geruch werde ich mein Leben lang nie vergessen. Wir stürmten nach unten und da waren sie. Fabian gab mir noch seine Handynummer
Der Rest des Urlaubs war für'n Arsch. Meine Eltern bemerkten auch den Knutschfleck und es gab einen riesen Wind darum. Als Begründung für den dunkelroten Fleck an meinen Hals, erfanden wir irgendeine dämliche Ausrede was meine Eltern da so redeten verstand ich nicht einmal. Ich verstand gar nichts mehr, weder akustisch noch vom Sinn her. Und was ich am allerwenigsten verstehen wollte, war das er nicht mehr da war. Es war als wären meine Ohren verschlagen gewesen und mein Gehirn außer Betrieb.
Am selben Nachmittag als er schon zu Hause war und wir noch in der Therme telefonierten wir, und ich erzählte ihm das meine Eltern denn Knutschfleck bemerkt hatten und dafür entschuldigte er sich und klang sehr bemitleiden und er war wie gewohnt sehr lieb und nett doch ein erhofftes 'Ich liebe dich so sehr, kommst du mich mal besuchen…?'oder irgendetwas in der Art bekam ich nicht zu hören. Während wir küssten war das ich ja noch so naiv um zu glauben er würde jetzt mein Freund werden.
Als ich daheim war, wurde es nur noch schlimmer, Ich sehnte mich so nach ihm. Nach seinen breiten Schultern, nach seinen Küssen, nach seinen schönen Händen, nach seinem Lachen, wir er redete, nach allem was mit ihm zu tun hatte. Als ich ihn anrief sagte er auch er würde mich vermissen, plötzlich war ich wieder glücklich. Doch das änderte sich schnell wieder als ich begriff dass er das nicht wirklich tat. Denn sonst hätte er sich öfters gemeldet. Er schrieb mir keine SMS und er rief mich nie an. Ich weiß nicht ob ich ihn nachher noch öfter angerufen habe, ich glaube eher schon aber das habe ich verdrängt. An die Zeit danach kann ich mich nur beschränkt erinnern. Ich weiß nur dass ich die restlichen Sommerferien und noch monatelang danach jeden Tag daran dachte mich umzubringen und wirklich jeden Tag vor Schmerz stundenlang weinte. Ich wusste nicht mehr was ich tun sollte. Statt ihn zu vergessen wurde meine Sehnsucht nach ihm immer schlimmer, es kam mir jedenfalls so vor oder besser gesagt wurde eine Zeit lang mal gar nichts.

EPILOG

Das alles ist jetzt 2 Jahre her. Einmal hab ich ihn gesehen, besser gesagt stellt euch vor Leute =) er hat mich sogar erkannt und ist zu mir hergekommen, nicht ich zu ihm, aber aus dummen Umständen (die noch eine Ewigkeit dauern würden sie zu erklären)konnten wir nur ungefähr 1min miteinander reden. Ich weiß nicht mehr was ich da gefühlt hatte als ich ihn sah und ich weiß auch nicht warum ich das nicht weiß Nur manchmal schaue ich auch heute noch auf seine Seite bei der er mir verraten hatte dass er angemeldet ist und schaue mir seine Bilder an, manchmal schreiben wir auch noch ein bisschen. Ich glaube in den 2 Jahren hat es keinen Tag gegeben an dem ich nicht einen Gedanken im Laufe des Tages an ihn verschwendet habe. Aber lieben tu ich ihn heute nicht mehr, was ich aber befürchte, wenn ich mich mit ihm treffe um länger mit ihm zu reden, dass ich mich wieder in ihn verliebe. Heute habe ich keine Zahnspange mehr und hab mir meine Haare gefärbt, glätte sie täglich und bin gewachsen und wirklich um einiges hübscher geworden. Ohne eingebildet zu wirken, es bemühen sich ganz im Gegensatz zu früher wirklich immer einige Typen um mich. Echt ich bin wirklich nicht eingebildet, eigentlich finde ich mich oft sogar richtig richtig hässlich. Und ich verstehe auch nicht warum sich die ganzen Jungs um mich bemühen weil ich ja anscheinend so süß und klein und hübsch bin. ^^ Ich habe aus der ganzen Geschichte gelernt wie schön& grausam zugleich sein kann und dass ich Typen die mich lieben besser behandle. Sicher gibt es noch immer Jungs die mich nicht hübsch finden aber Geschmäcker sind eben verschieden. Verliebt war ich danach schon mal wieder, aber nicht so sehr wie in ihn. Oder bei meinem Ex Freund einfach anders. Da ist kein verliebt sein mehr sondern ein Lieben, dass basiert auf Vertrauen und Nähe und ich weiß nicht ihn hab ich lieben gelernt aber war nicht gleich verliebt.Heute bin ich wieder glücklich und kann mich gerade zwischen 2 Typen nicht wirklich entscheiden. Und vlt verlieb ich mich ja in einen von den Beiden und bin sogar bald wieder einmal vergeben :). Denn feste Freunde hatte ich mittlerweile auch also hat sich mein Kindestraum erfüllt  XD.

ENDE!

So Leute jetzt seid ihr gefragt. Das war meine Story. Bitte macht Komments und sagt mir was ihr davon haltet, ich vertrage die Wahrheit;). Und noch was findet ihr dass ich mich mit ihm treffen sollte? Ich würde ihn alleine aus Neugierde so gerne wieder einmal sehen, aber ich möchte mich nicht wieder verlieben. Bitte macht wirklich Komments ich hab mir solch eine Mühe gegeben und es hat echt viel Zeit gebraucht das alles aufzuschreiben… Und wenn's euch gefällt gibt's vlt mehrere Geschichten
EURE JULE (Namen wurden natürlich geändert!!!)








Kommentare

Blabla:)

29.12.2010 18:16:16

Oh man, dein Post ist jetzt schon 1 Jahr her, aber ich hab es erst jetzt gelesen warum hat keiner ein kommi geschrieben?! ich war/bin in einer aehnlichen lage,es ist wohl schon zu spaet dir das zu raten, aber ich haett mich getroffen,sonst haett ichs bereut.


Blabla:) nochmal

29.12.2010 18:16:52

Achja und darf ich fragen wie es jetzt bei dir aussieht?:) Ich hoffe du liest das hier ueberhaupt noch...




ABC_ANONYM

01.03.2011 00:53:07

Ich finde das hier gerade ziemlich unheimlich, weil ich auf diese seite gekommen bin und eher zufällig auf MEINE geschichte gestoßen bin, obwohl ich sie meines wissens nicht mal hier rein gestellt habe. oder die seite hat damals ganz anderes ausgesehen und die komments die schon da waren, sind wieder verschwunden. ka!whatever, who cares? :D Ich befürchte du wirst das gar nicht mehr lesen, aber wie es das schicksal so wollte, habe ich ihn wieder getroffen (zufällig) und wir sind jetzt sogar in Facebook befreundet. (was sonst? :D) Ich habe schon oft mit dem gedanken gespielt mich mit ihm zu verabreden, aber eigentlich will ich das jetzt gar nicht mehr. Würd mich freuen noch eine antwort zu bekommen, dann kann ich die auch noch mehr verraten. Aber ich nehme an du wirst das hier nicht mehr lesen, trotzdem lg :)


Blabla:)

30.06.2012 08:52:46

ich würde dir raten das du diesen Fabian nochmal triffst :) ehrlich gesagt denke ich irgendwie ist das etwas besonderes zwischen euch gewesen :) hoffe das du jz meinen kommi lesen wirst obwohl ich das nicht glaube :/ naja LG zurück ;)


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz