Im Schatten der Feindschaft

Autor: chanti95
veröffentlicht am: 01.03.2009




naja, nicht soo spannend, ich bem?he mich bei den n?chsten mehr, dass sie spannender werden.
entschuldigt, falls ich manchmal falsche formen oder irgend so etwas geschrieben habe ;-))

Kapitel 2

Titel

WAS hast du getan???'
'Du hast richtig geh?rt, Roxy.'
'Aber wieso??!'
'Wieso ich IHM oder IHR eine gescheuert habe?'
'IHR!'
'Weil sie ein Flittchen ist.'
'Sag mal, Tina, SPINNST DU?? Du kannst ihr doch keine scheuern, und dann noch wenn ein Streifenwagen neben euch steht!!!'
'Ja, ja! Mach mir doch noch Vorw?rfe!!'
Roxy war v?llig ?berrumpelt. Ihre Freundin hatte gerade ihrem Ex-Freund UND seiner neuen Freundin eine gescheuert, w?hrend zwei Polizisten alles gesehen hatten. Nun hatte sie eine Busse f?r insgesamt 500? bekommen, da sie '?ffentliche Gewalt' angewendet hatte. Da Tina allerdings wieder einmal pleite war, pumpte sie Roxy an.
'Bitte, Roxy, ich brauche das Geld, sonst muss ich 2 Tage, 2 TAGE ins Gef?ngniss!!''Eigentlich w?rde es dir recht geschehen..... Aber ich gebe dir das Geld. Aber Tina; mach das NIE wieder!! Ich werde dir nie mehr Geld wegen SO etwas leihen!!'
'Danke, Roxy.'
Tina fiel Roxy gleich um den Hals. Damit war die Sache 'vergessen'.
'Ach, ?brigens, Tina, morgen lerne ich Ryan kennen. Du wei?t doch, der aus'm Chat.''Echt?? Ist das nicht der, der dir so gef?llt??'
'Jaaaaa, auf dem Bild, das er mir geschickt hat...'
'Sch?n f?r dich.'
Dann ging Tina in die K?che und kam gleich darauf mit zwei vollen Gl?sern Orangensaft zur?ck.

'Mensch, Ryan, du hast dich mit `ner Tusse aus'm Chat verabredet?? Boah, krass, Alter.''Wieso denn Tusse? Du hast sie noch nie gesehen!'
'Naja, dann is `se wohl eher `ne Hexe mit `ner Knollennase und Warzen, oder wie jetzt?''Ach, komm, Steve, lass es einfach gut sein.'
Ryan war langsam genervt. Er h?tte es wohl besser nicht seinem Freund Steve erz?hlt.'Ryan, willst du sie flach legen??'
'Steve, halt die Klappe!!'
Die beiden waren in einem Gemeinschaftszimmer f?r die Fussballmannschaft. Ryan sass auf dem Sofa, also schmiss er kurzerhand ein Kissen nach Steve. Steve war der geborene Aufreisser. Schwarze, mittellange Haare, die ihm wild im Gesicht fielen. Einen kr?ftigen, narbenlosen K?rper, momentan durchschwitzt vom Fussballtraining. ?hnlich wie Ryan. Er hatte ebenfalls schwarze Haare, mittellang. Wie bei Steve fielen sie wild in sein Gesicht. Er hatte ebenfalls einen kr?ftigen K?rper, allerdings eine Narbe um das linke Handgelenk, seine Vampirnarbe. Ansonsten sah man nicht, dass er ein Vampir war. Typisch f?r die Vampire waren schwarze oder braune Haare. Alle anderen Haarfarben waren ausgeschlossen.Nun stand Steve auf und schmiss das Kissen zur?ck.
'Steven! H?r auf!'
Das war gerade der Trainer, Mike Shane, ein strenger, alter Mann. Aber er verstand viel von Fussball.
'Shane, er hat angefangen!!', sagte Steve und zeigte dann auf Ryan.
'Steven, es ist mir SCHEISS egal, wer angefangen hat, h?rt einfach auf! Wir sind nicht zum Bl?deln hier, wir haben bald den Match gegen den Fvb der Uni f?r Sport. Wenn wir den verlieren, dann sind wir am Arsch!!! Also reisst euch gef?lligst zusammen!! Los, BESAMMLUNG!'
Alle anderen 28 Spieler versammelten sich um Ryan, Steve und Mike Shane. Insgesammt waren es 30 Spieler und 12 Nicht-Spieler, wie zum Beispiel Mike Shane. Dann gingen sie zusammen die Taktiken durch.

Am n?chsten Tag stand Roxy aufgeregt um 8.00 Uhr auf. Sie war neugierig, wie Ryan in natura aussah, und ob er wirklich so nett war, wie er immer tat. Sie wusch sich in ihrem eigenen kleinen Bad und ging dann die Treppe hinunter, in die K?che. Dort machte sie sich ein Butterbrot, f?r Tina musste sie nichts machen, da sie schliesslich schon aus dem Haus sein musste. Als sie eine Viertelstunde sp?ter ihren Orangensaft fertig getrunken, und ihre Zeitung fertig gelesen hatte, ging sie nochmals in ihr Zimmer. Roxy ?ffnete die T?re zu ihrem Kleiderschrank und suchte sich passende Klamotten heraus. Eine blaue dreiviertel Hose und ein rotes, enges Top. Sie zog sich schnell an. Dann ging sie die Treppe runter und zur Haust?re. Pl?tzlich h?rt sie einen Knall von oben.

'ROXY?? ROXY, BIST DU NOCH DA??'
'TINA??'
Nun st?rmte Tina die Treppe hinunter.
'Hey, Tina, was machst du noch hier??'
'Roxy, ich habe verschlafen!! Kannst du mich mitnehmern?? Du nimmst doch das Auto, oder?'
'Ehhh, nein. Du wei?t doch, ich habe den Quad.'
'Den was?'
'Ach, das wei?t du noch gar nicht. Ich hab mir nen Quad gekauft. Ein vierr?driges Motorrad.''Och, scheisse!!!'
'Wieso? Da kannst du auch mitkommen. Zieh dir ne Jacke ?ber, es wird wohl kalt.'
'Och, nee, es ist doch Mai.'
'In Ordnung. Dann.. warte schnell.'
Roxy eilte in die Abstellkammer und zog zwei Helme heraus.
'Hier, zieh den ?ber.'
Roxy gab Tina den schwarzen Helm und zog sich selber einen giftgr?nen Helm an.
'Und dieses Ding soll ich anziehen??'
'Mach schon! Sonst kommen wir BEIDE zu sp?t!'
Roxy ging in raus und gleich in den Schuppen. Sie war einige Sekunden im Schuppen. Kurz darauf ert?nte ein Motor. Roxy fuhr einen ebenfalls giftgr?nen Quad aus dem Schuppen vor die Treppe, auf der Tina stand. Durch das Motorger?usch drang Roxy's Stimme:'STEIG AUF.'
Tina stieg auf. Zusammen fuhren sie an die Uni.

'STEVE!!'
'Mensch, Ryan, schrei hier nich' so in der Gegend rum! Ich bin nich' schwehrh?rig!''Verdamt noch mal, Steve, warum warst du nirgends?? Du musst mir die Grundinfos f?r Drachenkunde geben, ich konnte sie nich' nachschauen!!'
'Das heisst, du hast unsere sogenannten Hausaufgaben nicht gemacht??'
'Verdammt nochmal, gib mir jetzt einfach den Scheiss!'
Steve gab Ryan schnell seine Hausaufgaben. Im Schulzimmer schrieb Ryan also seine Hausaufgaben ab.
'Man k?nnte meinen, wir sind noch in der Schule', sagte Ryan und setzte dabei ein breites Grinsen auf's Gesicht. Seine d?nnen, asiatischen Augen erschienen dabei noch kleiner, als sie in Wirklichkeit waren.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz