Auch Männer können fühlen

Autor: Cedric
veröffentlicht am: 01.03.2009




Telefongespräch<bR>
Ben: Du hast den größten Idioten aller Zeiten zum Bruder.

Chris: Ich dachte deine depressive Phase wäre vorbei. Was ist passiert?

Ben: Ich hab sie wieder gesehen. Ich war sogar in ihrer Wohnung und sie ist noch schöner als ich sie dir beschrieben habe.

Chris: Die Wohnung?

Ben: Nein, Sara! Aber das ist jetzt auch egal. Selbst wenn ich ihr noch einmal begegnen würde, sie würde die Straßenseite wechseln.

Chris: Wäre es möglich mir die Geschichte von Anfang an zu erzählen, damit ich so ungefähr weiß, was du mir sagen willst?

Ben: Ich hab mit Maya telefoniert. Eigentlich wollte ich nur kurz bescheid sagen, dass sie ihre Sachen abholen soll, so wie du es mir geraten hast.

Chris: Lass mich raten. Sie hat wieder erzählt, wie schwer das alles für SIE und Kiel ist und dann

Ben: bin ich wieder in dieses miese, schwarze Loch gefallen. Ich hab ein bisschen was getrunken, nein ich habe viel getrunken. Ich habe sogar sehr viel getrunken.

Chris: Du hast aber nichts Schlimmes angestellt, oder?

Ben: Das kannst du beurteilen, wenn du dir angehört hast, was danach passiert ist.

Chris: Also?

Ben: Als meine Alkoholvorräte leer waren bin ich in diese kleine Bar gegangen, wo wir letztes Jahr meinen Geburtstag gefeiert haben. Der Inhaber hat mich aber sofort wieder rausgeschmissen und da hab ich ihm sogar Prügel angedroht.

Chris: Bist du bescheuert, Ben? Du bist Arzt und solltest…

Ben: Kein Grund zur Panik, bis hier hin zumindest nicht. Er kennt mich ja und wusste, dass ich einfach nur betrunken war. Er hat mich also einfach rausgeschmissen und mich in Ruhe gelassen. Ich wollte also weiter und bin dann über den Bordstein gestolpert. Plötzlich stand Sara vor mir und hat sich um mich gekümmert. Sie war so reizend, wirklich sie würde dir gefallen. Sie war richtig liebevoll, so wie deine Leonie, nur nicht so bemutternd. Sie hat mich sogar in ihre Wohnung gelassen oder viel mehr gebracht um meine Wunden besser verarzten zu können.

Chris: Weiß sie nicht, dass du Arzt bist?

Ben: Doch, aber wie hätte ich mich in meinem Zustand denn selbst versorgen können?. Sie hat versucht sich mit mir zu unterhalten, aber ich war nicht mehr in der Lage dazu nach dem ganzen Alkohol und dann hat sie mir gesagt, dass sie gar keinen Sohn hat, verstehst du? Dabei dachte ich ja, dass ich ihren Sohn in diesem Kaufhaus aus der Burg befreit hätte. Jedenfalls habe ich dann die Beherrschung verloren. Mir sind plötzlich alle Lügen hochgekommen, die Maya mir aufgetischt hat und dann hab ich sie angeschrieen.

Chris: Du hast eine fremde Frau angeschrieen, weil Maya dich belogen hat?

Ben: Ich habe eher gebrüllt. Ich habe sie eine hinterhältige Lügnerin genannt, weil sie mich ja auch belogen hat. Ich hab sie auf übelste Weise beschimpft. Ich wusste gar nicht, dass ich so viele ordinäre Schimpfwörter für Frauen kenne.

Chris: Ihr hast du aber keine Prügel angedroht, oder? So besoffen wie du anscheinend warst.

Ben: Natürlich nicht, das würde ich niemals tun. Aber sie hat mich trotzdem aus ihrer Wohnung geschmissen. Sie steht wohl nicht auf Dirtytalk beim ersten Date.

Chris: Der war gut. Siehst du, du kannst ja schon wieder Witze reißen.

Ben: Das mache ich nur, um von meinem gestörten Leben abzulenken,

Chris: Und wenn du dich bei ihr entschuldigst? Erinnerst du dich noch an ihre Adresse?
Ben: Natürlich erinnere ich mich, sie wohnt in derselben Stadt wie ich. Parkstraße 32a, das sind keine zehn Minuten zu Fuß. Ich bin heute fünfmal an ihrer Wohnung vorbei gegangen, aber ich hab mich nicht getraut zu klingeln. Ganz ehrlich, wenn sie mir noch mal die Tür öffnen würde, dann wäre sie genauso gestört wie ich.
Chris: Dann war sie bestimmt gar nicht so toll, wie du dachtest. Sonst wäre sie es dir ja Wert es wenigstens zu versuchen.

Ben: Nein sie ist wirklich wundervoll, aber ich glaube ich bin einfach nicht geboren um eine glückliche Beziehung zu führen. Ich würde auch gerne noch länger mit dir darüber philosophieren, aber ich muss in die Klinik. Ich meld mich die Woche noch mal wenn ich an meinem Kater nicht längst krepiert bin. Grüß deine Mädels von mir. Das sind immerhin die einzigen weiblichen Wesen in meinem Leben, die mich mögen.

Chris: Du weißt ja, Mina würde dich jederzeit heiraten. Also lass den Kopf nicht hängen und geh jetzt ein paar Kinder gesund machen, damit du aus deinem Loch kommst!

Brief

Liebe Sara XXX,

leider kenne ich ihren Nachnamen nicht. Ich weiß lediglich ihren Vornamen, ihre Adresse und wie sie aussehen. Ich hoffe nur, dass der Brief trotzdem ankommt. Halten Sie mich bitte nicht für verrückt, aber ich schreibe Ihnen, weil ich Sie bitten möchte, mit meinem kleinen Bruder auszugehen. Ich habe einen Zettel mit seiner Anschrift, Adresse, Telefonnummer und seiner Handynummer beigelegt. Sein Name ist Benjamin Wunsch und Sie erinnern sich vermutlich an ihn. Er hat mir jedenfalls von seinem Benehmen in Ihrer Wohnung erzählt und ich möchte mich dafür entschuldigen und ich verspreche Ihnen, dass er nicht gestört ist, auch wenn es für Sie so ausgesehen haben muss. Er hatte viel mehr zu viel getrunken und eine zu große Wunde in seinem Herzen. Ich verlange von Ihnen nicht, dass sie diese Wunde heilen, ich bitte Sie nur darum, mir zu helfen, dass sie nicht weißer reißt! Ich würde Ihnen ja Geld anbieten für dieses Date, aber erstens liebe ich meinen Bruder zu sehr um ihn zu 'verkaufen' und zweitens bin ich mir sicher, dass sich das Date nicht nur für Ihn lohnen wird. Außerdem ist er Kinderarzt und meine Frau sagt immer, dass Frauen darauf abfahren. Egal wie Sie sich entscheiden, ich wünsche Ihnen alles Gute.

Liebe Grüße, Christopher Wunsch (in guter Absicht)

PS: Wenn Sie eine untreue Herzensbrecherin sind, ignorieren sie diesen Brief einfach!

SMS

Hallo Benjamin,ich gebe dir heute Abend um 20 Uhr in der Cocktailbar 'Florida' die Chance dich bei mir zu entschuldigen und mich davon zu überzeugen, dass du kein gestörter Irrer bist. Sara

SMS

Hallo Sara,
danke für die Chance, ich hoffe, dass ich sie zu nutzen weiß. Ich freu mich, liebe Grüße Ben

Email

From: Benjamin
To: Christopher


Mein herzallerliebster großer Bruder,

heute ist es an der Zeit es dir zu sagen. Ich hasse dich dafür, dass du dich immer in mein Leben einmischst ohne mich zu fragen. Ich bin nicht mehr der kleine Junge auf den du aufpassen musst. Ich habe es schon früher auf dem Schulhof gehasst und ich hasse es heute, dass du mich wie ein Baby behandelst. Bitte respektiere das und behandele mich in Zukunft wie einen gleichgestellten Erwachsenen.

Ben, ein erwachsener, reifer, erfahrener Mann

PS: Ich liebe dich dafür, dass du dich immer nur so einmischst, dass es gut für mich endet. Dennoch: Strafe muss sein, deshalb sage ich dir nicht wie das Date verlaufen ist.


Brief

Lieber Christopher,

vielen Dank für deinen Brief. Ich duze dich einfach, weil ich es hasse, dass man bei der Höflichkeitsform immer groß schreiben muss. Obwohl ich mir geschworen habe, nie wieder ein Wort mit deinem Bruder zu wechseln, hat mich dein Brief sehr gerührt und da ich ein großes Herz habe und dein Bruder verdammt noch mal aussieht wie Jude Law (Eigentlich finde ich ihn noch attraktiver, aber sag ihm nicht, dass ich es dir verraten habe), habe ich mich wirklich mit ihm getroffen. Du hattest Recht, es hat sich für mich gelohnt. Trotzdem glaube ich, dass er irgendeinen Fehler hat, denn ich habe noch nie ein so perfektes Date erlebt. Falls ihr also eine Heiratsschwindleragentur oder sonst irgendwelche krummen Dinge betreibt und mich dafür nur schamlos ausnutzt, sagt es jetzt bevor es zu spät ist und ich mich unsterblich verliebe. Alles andere wäre unfair und würde meine Illusion zerstören, dass es die wahre Liebe wirklich gibt.

Liebe Grüße, Sara (treue NICHT-HERZENSBRECHERIN!!!)

PS: Ich habe mir immer einen Bruder gewünscht und jetzt weiß ich sogar warum!PPS: Deine Frau hat Recht, Kinderärzte kommen immer gut an!

Telefongespräch

Jenny: Du hast dich mit diesem Gestörten getroffen, nur weil sein Bruder darum gebettelt hat? Dieser Ben hat den doch bestimmt nur engagiert. Wer weiß, ob der wirklich einen Bruder hat.

Sara: Mensch Jenny, wieso siehst du in jedem Mann immer gleich den Feind? Wenn du Ben nur einmal sehen würdest, wüsstest du warum ich nicht widerstehen konnte!

Jenny: Männer sind nun mal die natürlichen Feinde der Frauen. Nur Kalorien sind schlimmer. Aber es geht mir nicht um mich und meiner Einstellung gegenüber Männern, seit Mike mich mit den Kindern sitzen lassen hat will ich sowieso nur noch Spaß. Bloß keine feste Beziehung mehr, das macht nur Ärger. Worum es mir geht ist dein Herz. Wenn du glaubst ich sehe noch einmal zu, wie jemand meiner besten Freundin, das Herz rausreißt, dann irrst du dich.

Sara: Das weiß ich ja auch zu schätzen, Liebes, aber Ben ist anders alle anderen.

Jenny: Du redest ja, als seid ihr bereits verlobt. Was ist denn so besonders an diesem Ben.

Sara: Übertreib mal nicht. Bisher ist leider noch gar nichts gelaufen. Aber das Date war trotzdem perfekt.

Jenny: Wie da ist noch nichts gelaufen. Was ist denn an einem Date ohne Rummachen perfekt? Ist Ben etwa schwul. Wie kann er denn eine so heiße Frau wie dich einfach unberührt lassen?

Sara: Erstens ist er ein wahrer Gentleman und zweitens hat er gerade erst eine gescheiterte Beziehung hinter sich. Seine Freundin ist mit seinem besten Freund durchgebrannt, das hat ihn ziemlich aus der Bahn geworfen.

Jenny: Sara lass die Finger von ihm. Solche Typen kenne ich. Die bemitleiden sich den ganzen Tag selbst und verlangen immer nur Verständnis. Wenn du aber mal Probleme hast, heißt es du sollst dich nicht anstellen.

Sara: Nein, nein, nein. Du kannst mit Ben nicht schlecht machen. Bevor du noch ein schlechtes Wort über ihn sagen darfst, musst du ihn treffen. Nächste Woche Dienstag treffen wir uns zum Shoppen und du musst mit.

Jenny: Du hast die neue 'Frauenwelten' gelesen, oder?

Sara: Du anscheinend auch. Das ist doch ein super Test. Wenn er nicht nur mich, sondern auch meine kaufsüchtige Freundin beim Shoppen auf sich ergehen lässt, ist ein Versuch wert, oder etwa nicht?

Jenny: Okay ich bin dabei, wenn ich mich zickig und anstrengend benehmen darf.

Sara: Das ist schließlich der Sinn der Sache. Die Geschichte mit den Beleidigungen unter Alkoholeinfluss habe ich ihm zwar entschuldigt, aber ein wenig Rache ist jawohl erlaubt.

Jenny: Was hat er bei eurem Date denn so besonderes gemacht, dass du ihm verziehen hast? Und komm jetzt nicht wieder mit seiner unbeschreiblichen Schönheit, das habe ich inzwischen begriffen.

Sara: Nagut, aber nimm einfach hin, dass er perfekt aussah, schick, aber nicht zzu förmlich.

Jenny: Noch ein Wort über seinen Knackarsch oder sonst irgendwelchen Details und ich lege auf.

Sara: Ist ja schon gut. Also ich nenn dir die wichtigsten Punkte, die ein gutes Date ausmachen.

Jenny: Da bin ich ja mal gespannt, Frau Dr. Bravoteam.

Sara: Er hat bezahlt. Wir haben uns die ganze Zeit super unterhalten. Er ist witzig, aber nicht albern. Er hat mich angelächelt ohne zu starren. Durch ihn habe ich sogar einen neuen Lieblingscocktail. Ich wollte ihm nicht glauben, dass seiner besser schmecke als meinen und da hat er mich probieren lassen. Dann hat er mich mit den Früchten aus seinem Cocktail gefüttert, weil er meinte, das sei wichtig damit sich der Geschmack voll und ganz entfalten kann. Er hat auch ab und zu mal eine Sekunde nichts gesagt, damit wir beide einfach den Moment genießen können. Er ist meiner Aufforderung zum Tanzen nachgegangen, obwohl er der schlechteste Tänzer ist, den ich je gesehen habe. Ach und stell dir vor, sein Lieblingssong ist auch 'If tomorrow never comes'! Als er mich nach Hause gebracht hat, wir sind durch den Regen geschlendert, haben wir sogar zusammen gesungen.

Jenny: Wenn das nur die wichtigsten Punkte waren, interessiert mich wie detailiert lange Fassung ist.

Sara: Sonst meckerst du immer, dass ich zu wenig erzähl.

Jenny: Ist doch nur Spaß. Aber hat er nicht einmal versucht dich zum Abschied zu küssen oder mit hereinkommen zu dürfen?

Sara: Er hat mir einen ganz sanften Kuss auf die Wange gehaucht, ich dachte ich schmelze dahin. Dann hat er mir etwas ins Ohr geflüstert. Ich sage dir, wenn wir oben in meiner Wohnung gewesen wären, wäre ich über ihn hergefallen, aber er ist dann gentlemenlike gegangen. Aber erst als ich die Tür geschlossen habe.

Jenny: Den Typen will ich wirklich kennen lernen. Entweder hat er einen ganz Kleinen oder der liebe Gott hat langsam Mitleid mit uns armen Frauen, die immer nur auf schwanzgesteuerte Idioten reinfallen. Wo ich nun doch alle Details kenne, sagst du mir was er dir ins Ohr geflüstert hat?

Sara: Er hat gesagt: 'Schlaf schön, Sara. Ich gehe jetzt damit ich mich nicht wieder daneben benehme.' Kein Mensch kann meinen Namen so erotisch aussprechen wie er. Ich habe Angst, dass ich morgen aufwache und merke, dass ich alles nur geträumt habe.

Jenny: In der Hinsicht kann ich dich beruhigen. In Träumen schreien keine kleinen Kinder und meine Maus brüllt gerade um ihr Leben. Wir sehen uns Samstag beim Shoppingtest, Wenn er ein Dreier will, soll ich dann ja sagen?

Sara: Du bist und bleibst unmöglich. Ich hab dich lieb.
Jenny: Weiß ich doch, war nur Spaß. Ich hasse Jude Law.

Sara: Das stimmt nicht und das weißt du.

Jenny: Okay, aber ich hasse glückliche Paare. Nur dich liebe ich. Bye

Sara: Tschüß, Trulla!


Brief

Lieber Onkel Ben,

meine Mama schreibt diesen Brief zwar für mich, aber jedes einzelne Wort ist von mir. Ich bin ganz doll wütend und enttäuscht. Du hast den Geburtstag von Mina vergessen und sie ist meine Schwester. Ich habe mich extra so schön gemacht. Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, denn ich nehme die sowieso nicht an. Sei froh, dass Mina noch so klein ist, sodass sie sich mit einer dämlichen Prinzessinenbarbie bestechen lässt. Aber ich bin schon fünf Jahre, Onkel Ben, falls du das auch schon vergessen hast. Außerdem will ich dir noch sagen, dass ich dich nicht mehr heiraten will, weil ich jetzt einen viel besseren Freund hab. Der heißt nämlich Tilo und ist Franzose. Der geht in meinen Kindergarten in die coole Löwengruppe und außerdem hat er ein Gokart, das ist viel cooler als dein altes Auto. Also bitte ruf nicht mehr an, es sei denn du willst Mami oder Papi sprechen.

PS: Ich vergesse deinen Geburtstag dieses Jahr auch!

Deine (aber jetzt nicht mehr deine) Nichte Jana, die mit den blonden Löckchen, die du angeblich immer so niedlich fandst.

Brief

Meine allerliebste fünfjährige Nichte Jana,

mein Verhalten ist unverzeihlich und ich schäme mich zutiefst. Ich weiß du hast gesagt, du bist nicht so bestechlich wie Mina, aber ich möchte dir trotzdem dieses Prinzessinenkleid schenken. Als ich es im Kaufhaus gesehen habe, musste ich sofort an meine kleine Prinzessin denken. Ich kann verstehen, dass du lieber einen Franzosen mit Gokart heiraten willst, als deinen alten Onkel mit der Schrottkarre, aber vielleicht kannst du dich ja doch irgendwann wieder dazu entschließen mit mir zu reden und du stellst ihn mir vor, damit ich ihn für dich überprüfen kann, denn du verdienst nur den allerbesten Ehemann! Ich brauche auch dringend deine Hilfe. Jetzt wo du mich nicht mehr heiraten willst habe ich ein anderes Mädchen kennen gelernt. Sie ist natürlich nicht so hübsch wie du, aber ich mag sie sehr. Vielleicht kommst du mich mal wieder besuchen und kannst sie dann für mich abchecken, du weißt ja wie viel Wert ich auf deine Meinung lege. Wir können dann auch zusammen zu meiner Arbeit fahren und du kannst mir bei den Untersuchungen helfen, ich weiß nämlich nicht, ob ich das noch alles ohne dich schaffe. Du kannst ja noch mal über alles nachdenken und mir dann sagen, ob du die Entschuldigung deines vergesslichen, alten Onkels annehmen kannst. Umarm deine kleine Schwester und deine Eltern von mir und bleib immer ein solcher Schatz!

(Immer noch) Dein Onkel Ben der mit den wunderschönsten Nichten auf der ganzen Welt

Email

Ich hab nicht viel Zeit dir zu schreiben, da ich gleich zur Arbeit muss. Ich muss nur unbedingt wissen, ob diese Shoppingtour eine Ausrede dafür war, dass du Minas Geburtstag vergessen hast oder ob du dich das wirklich getraut hast. Ich sag dir, das war eine Falle von den Zweien. Lebst du überhaupt noch?

Chris (der zu spät zur Arbeit kommt)

PS: Mina hat dir verziehen sobald sie die Barbie in der Hand hielt und Jana will in dem neune Kleid ihren französischen Freund heiraten, aber erst wenn du dein OK gegeben hast, also hat sie dir wohl verziehen.

PPS: Wehe du gibst ihr dein OK, sie ist fünf!

SMS

Sara, dieser Ben existiert überhaupt nicht. Das ist irgendeine Täuschung, eine Illusion. Solche Männer gibt es nicht. Wenn er dir nach dem Shoppen noch die Füße massiert hat, bring ich mich um. Jenny

SMS

Ich kann dich beruhigen, Jenny! Er hat meine Füße nicht massiert. Wenn ich dir schreibe was wir wirklich gemacht haben, bringst du dich vielleicht trotzdem um, deshalb behalte ich es für mich! Sara

Telefongespräch

Jenny: Sag mit, dass er sich danach einfach nur mit einer Flasche Bier vor den Fernseher gesetzt hat um Fußball zu gucken.

Sara: Negativ

Jenny: Pokerabend mit seinen Freunden

Sara: Immer noch negativ. Hab ich dir zu viel versprochen?

Jenny: Das war sicher geschauspielert. Vielleicht war er in Wirklichkeit gar nicht amüsiert, sondern total genervt vom Tütenschleppen und Beraten.

Sara: Also schön er hat gesagt, dass ihn der Tag geschafft hat, aber er hat auch gesagt, dass er dich total klasse findet.

Jenny: Gut ich hab eine Idee, wenn du mal Urlaub von ihm brauchst, leihst du ihn mir für ein Wochenende.

Sara: Ich meckere doch immer über deine Ausdrucksweise, er findet das unterhaltsam und aufrichtig. Ich habe etwas mit einem Typen, der aussieht wie Jude Law, einigermaßen gut shoppen kann, Kinderleben rettet, ein Gentleman ist und der meine beste Freundin mag. Du magst ihn doch auch, oder.

Jenny: Ich vergöttere ihn. So einen hast du dir verdient. Aber was hast du gesagt…du hast was mit ihm. Heißt das, dass da jetzt wirklich mal was gelaufen ist?

Sara: Als wir zu Hause waren, habe ich ihm noch mal alles gezeigt, was ich gekauft habe. Ich wollte ihn ein letztes Mal ärgern, wegen dieser Beleidigungssache. Als ich ihn dann beim letzten Kleidungsstück gefragt habe, ob es ihn überhaupt nicht stört all die Sachen zum Tausendsten Mal anzusehen hat meinte er nur, dass er es über sich ergehen lässt, weil er mich sonst nicht so schamlos anstarren dürfe.

Jenny: Hat er dir danach wenigstens die Kleider vom Leib gerissen?

Sara: Nein danach haben wir gekocht. Aber keine angst er ist nicht noch ein Spitzenkoch, wir haben Spaghetti gegessen.

Jenny: Und danach?

Sara: Also wir waren ja beide ziemlich fertig vom Shoppen, deshalb warn wir auch ziemlich verschwitzt und mussten natürlich duschen gehen.

Jenny: Zusammen? Habt ihr zusammen geduscht?

Sara: Oh es hat gerade an der Tür geklingelt. Das Ben sein. Ich ruf dich an, Süße.

Jenny: Ja klar, jetzt wo du mit Dr. Perfect zusammen bist, kannst du deine beste Freundin auch am Telefon abwimmeln. Sara? Du blöde Kuh hast einfach aufgelegt. Muss Liebe schön sein…

SMS

Hey Benny,
ich hab dich gerade mit einer hübschen Brünetten im Mornings gesehen. Auch wenn du mir das nicht glaubst, ich freu mich, dass es dir wieder besser geht. Kiel

Brief

Meine liebe Sara,

die letzten drei Wochen waren so schön, dass ich immer noch nicht glaube, dass sie real sind. Ich liebe es mit dir zu reden, zu lachen, zu tanzen, zu singen, zu essen, zu kochen, zu diskutieren, fernzusehen, auszugehen und zu schweigen. Es macht mich verrückt durch deine Haare zu streichen, deine zarte Haut zu spüren, dich zu küssen, einfach dir nahe zu sein. Ich fühl mich so unbeschreiblich wohl mit dir, dass es fast weh tut. Es scheint alles so perfekt, dass es mir Angst macht, ich könne das alles von einem Tag auf den wieder verlieren. Deshalb will ich dir noch heute sagen, dass du wundervoll und kostbar bist. Du weißt, wie groß meine Angst war, mich wieder auf einen Menschen einzulassen, wie groß diese Angst immer noch ist. Trotzdem muss ich mir eingestehen, dass ich immer mehr dabei bin mich in dich zu verlieben und ich kann absolut nichts dagegen tun.

Ben, der dir total verfallen ist.

Brief

Liebe Sara,

mir erschien es komisch, dir eine Hochzeitseinladung wie allen anderen zu schicken, da wir uns viel zu lange nicht mehr gesehen haben. Jedes mal verlieren wir uns für Monate oder Jahre aus den Augen, obwohl wir uns bei jedem Treffen so gut verstehen. Ich weiß, du hasst Familientreffen, weil dich dort alle auf dein vergangenes Unglück ansprechen, aber ich wäre glücklich, wenn du dabei wärst, wenn ich meine große Liebe heirate. Wir hatten eine schwierige Zeit bis wir uns zueinander bekennen konnten. Du siehst also, dass jeder von uns Probleme zu bewältigen hat. Vielleicht hast du ja inzwischen auch die große oder zumindest eine kleine Liebe gefunden, die natürlich miteingeladen ist. Die eigentliche Hochzeitseinladung mit den wichtigen Daten habe ich schon hinterher geschickt. Du solltest nur zuerst diesen Brief bekommen. Ich fände es toll, wenn du bzw. ihr ein oder zwei Tage früher kommen könntet, damit wir nach all den Jahren mal wieder plaudern können. Du weißt, dass ich dich unendlich lieb hab, auch wenn wir uns nur so selten sehen!

Fühl dich umarmt, Diana

SMS

Hey Jenny,
ich brauche deine Hilfe. Ich bin zu einer Familienfeiereingeladen. Ich weiß nicht, ob ich das durchstehe! Meld dich so bald wie möglich. Sara

SMS

Saramäuschen, ich bin bei der Arbeit und ich habe das Gefühl, dass mein Chef meine Telefongespräche abhört. Wenn du zu Hause bist, geh schnell ins Internet, dann können wir chatten. Küsschen, Jenny

Chatroom

Jenny: Wer ist es? Was ist es? Würdest du unter normalen Umständen dorthin gehen?

Sara: Eine Cousine, die ich sehr mag. Sie wäre enttäuscht, aber sie würde es auch verstehen können.

Jenny: Die Sache ist doch schon fast drei Jahre her. Du kannst doch Ben zur Unterstützung mitnehmen. Bei seiner Ausstrahlung wird deine Vergangenheit überhaupt kein Thema mehr sein.

Sara: Da liegt ja das Problem. Ben weiß nichts davon. Ich möchte es ihm nicht sagen, weil ich kein Mitleid von ihm will. Außerdem würde er ausrasten, wenn er wüsste dass ich ihm die ganze Zeit etwas verschwiegen habe, das kommt einer Lüge gleich.

Jenny: Vielleicht ist es doch der richtige Zeitpunkt um es ihm zu erzählen. Oder du gehst einfach allein.

Sara: Wir sind doch nicht mal richtig zusammen. Ich will das mit ihm nicht schon kaputt machen, bevor es richtig anfängt. Er bedeutet mir einfach zu viel,

Jenny: Ich glaub es würde dir gut tun, damit du damit endgültig abschließen kannst.

Sara: Das dachte ich bei meinen letzten Beziehungen auch und was ist passiert? Am Anfang waren sie geschockt und haben versucht das Thema zu ignorieren. Dann taten sie verständnisvoll und haben mich beinahe gezwungen zum Psychiater zu gehen und dann haben sie sich getrennt, weil ICH angeblich mit der Sache nicht klar kam.
Jenny: Zitat Sara Baumgart: 'Ben ist anders!'

Sara: Ich möchte es Kai nicht sagen. Ich hab Angst, dass er mich dann aus Fürsorge anders behandelt, aber so wie er mich jetzt behandelt ist es perfekt.

Jenny: Entweder kannst du nie wieder zu einer Familienfeier gehen, das bedeutet, dass du dich von deiner Familie völlig isolieren würdest oder du beißt in den sauren Apfel und gehst da hin.

Sara: Du hast Recht und ich will keine Isolation. Aber was mach ich mit Ben. Wenn ich ihn nicht mitnehme, würde er denken, dass es mir nicht ernst genug mit ihm ist. Er stellt mich schließlich auch bald seinem Bruder vor.

Jenny: Lass das Schicksal entscheiden. Du nimmst Ben auf jeden Fall mit, denn seine Unterstützung tut dir gut. Ich habe dich lange nicht mehr so glücklich gesehen. Eigentlich habe ich dich noch nie so glücklich gesehen. Vielleicht spricht dich auch inzwischen keiner mehr darauf an, dann bist du frei. Falls doch, weißt du, dass du es Ben erzählen musst.

Sara: Was kostet die Sitzung, Frau Psychologen?

Jenny Wenn es dir geholfen hat eine Nacht mit Ben oder ein Abend Babysitting für mich.

Sara: Ich überleg es mir. Du solltest weiter arbeiten, sonst kontrolliert er bald auch noch deine abgerufen Internetseiten. Ich hab dich so lieb, wie keine andere.

Jenny: Zieh das lilafarbende Kleid an und kauf Ben die passende Krawatte dazu. Dann sehen alle, wie glücklich du bist und alle lassen dich in Ruhe.

Sara: Du denkst immer einen Schritt weiter, das liebe ich an dir. Bye

Jenny: Au revoir


Email

From: Kiel
To: Benjamin

Hey Benny,

ich hab es gerade in der Zeitung gelesen. Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung Herr Dr. Oberarzt. Jetzt hat sich dein Berufstraum doch noch erfüllt. Ich werde dir nicht schreiben, dass es mir Leid tut oder sonst irgendwas, du glaubst es mir eh nicht und ich würde dich wohl auch hassen, wenn du mir das Gleiche angetan hättest, was ich dir angetan habe. Auch wenn von dir nie etwas zurückkommt, ich werde dir immer wieder schreiben, so lange ich deine Daten kenne. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich vermisse unsere Pokerabende, unsere sinnvollen, sowie unsere sinnlosen Unterhaltungen und unseren Zusammenhalt. Wenn ich jetzt Probleme habe, klopft mir niemand mehr auf die Schulter der mir sagt, dass alles wieder gut wird. Was ich dir außerdem noch sagen will ist, dass ich Maya liebe. Ich liebe sie wirklich, mehr als alles andere. Aber das weißt du vielleicht. Denn sonst hätte ich das was mir danach am wichtigsten ist, unsere Freundschaft, niemals aufs Spiel gesetzt. Ich weiß, dass du mich für ein Arschloch hältst und, dass ich auch eins bin, aber wenn ich sage, dass ich es bereuen würde, würde ich lügen. Ich konnte nicht mehr anders, Egal ich versuch schon wieder mich zu entschuldigen und das wollte ich vermeiden, da du mir nicht glaubst und ich mich nicht in diesem Sinne schuldig fühle. Es klingt verwirrend, aber ich weiß du verstehst was ich sagen will. Du hast mich als Einziger immer verstanden. Du bist mein bester Freund.

Kiel, der Idiot den du am liebsten töten würdest

SMS

Ben, es tut mir Leid, was ich bezüglich Kiel und dir gesagt habe. Ich möchte nur, dass es dir gut geht und ich sehe, dass es dich immer noch verletzt, was Kiel getan hat. Bitte rede mit mir. Ich glaub ich liebe dich, Sara


SMS

Kiel, du hinterhältiges Verräterschwein, ich werde nicht zulassen, dass du meine jetzige Beziehung auch kaputt machst. Also lass mich einfach für immer in Ruhe, damit ich nicht immer daran erinnert werde, dass man eigentlich niemanden vertrauen kann. Für dich ist nur das Beruhigen deines Gewissens, aber für mich ist es ein ständiges Aufwühlen der Vergangenheit und das zerstört meine Beziehung. Ich hasse dich. Benjamin Wunsch

Telefongespräch:

Ben: Hallo.

Sara: Hallo.

Ben: Sorry, dass ich so spät noch anrufe, aber ich kann nicht schlafen

Sara: Hmm.

Ben: Ich vermisse dich.

Sara: Aha.

Ben: Ich wollte nicht mit dir streiten.

Sara: Ich weiß, aber so geht das nicht weiter. Ich meine, wenn du wirklich eine richtige Beziehung mit mir führen willst, musst du mit mir über deine Gefühle reden können.

Ben: Darin war ich aber noch nie gut.
Sara: Das ist doch kein Wettbewerb. Ich möchte wissen, wie es dir geht, was dich beschäftigt. Eine Beziehung bedeutet für mich, dass man den anderen Teil haben lässt an seinem gesamten Leben, an Freud und Leid.

Ben: Kann ich bei dir schlafen?

Sara: Jetzt weichst du schon wieder aus. Ich hab mich vorhin vielleicht zu hart ausgedrückt, was deine Freundschaft zu Kiel betrifft, aber es bringt doch nichts, wenn wir den Streit einfach verdrängen. Ich möchte das mit dir ausdiskutieren. Und du denkst an Sex. Ich fasse es nicht.

Ben: Ich hab gefragt, ob ich bei dir schlafen kann und nicht mit dir. Ich wollte einfach in deiner Nähe sein. Auch wenn wir uns streiten. Ohne dich fühl ich mich so leer. Aber wenn du lieber Therapeutin spielen willst. Gute Nacht.

Sara: Werd erwachsen, Ben. Ben? Na toll.

SMS

Hallo Chris,
ich glaube ich werd euch am Wochenende besuchen. Sara und ich haben eine Krise. Sie kann mich nicht so respektieren wie ich bin und das wird sich auch nicht ändern, befürchte ich. Außerdem vermiss ich meine Nichten und meine Schwägerin. Dich vielleicht auch ein bisschen. Meld dich, ob das in Ordnung geht. Ben

SMS

Hallo Ben,
Chris hat mal wieder sein Handy liegen lassen. Er hat heute Morgen verschlafen und ist sofort aus dem Haus gerannt. Ich hoffe er wird nicht wieder geblitzt, das macht seinen Beruf nicht gerade authentisch erscheinen. Du bist natürlich jederzeit herzlich willkommen. Die Kleinen freuen sich tierisch. Chris hat mir gestern Abend sowieso vorgeschlagen, dich einzuladen.
Liebe Grüße, Leonie

SMS

Bitte meld dich erst einmal nicht mehr bei mir Sara, ich muss mir über einiges klar werden. Vielleicht passen wir doch nicht zusammen, oder ich brauche einfach nur Zeit. Vielleicht bin ich aber auch ein Single fürs Leben. Pass auf dich auf, ich meld mich! Ben

Anrufbeantworter

Hallo Herr Dr. Wunsch,
es tut mir Leid Ihnen mitteilen zu müssen, dass Ihr Bruder einen Autounfall hatte. Seine Frau ist mit den Kindern bei ihm. Sie bat mich sie zu informieren. Ich möchte ungern am Telefon mit Ihnen über seinen Zustand sprechen. Ich denke es wäre gut, wenn sie schnellstmöglich herkommen. Christopher Wunsch liegt im Marienhospital auf der Intensivstation. Wenn sie vorbei kommen. Sie können mich dort täglich erreichen. Mein Name ist Dr. Robbin. Alles Gute.

Telefongespräch

Kiel: Hallo?

Ben: Mein Auto ist kaputt. Bitte komm sofort mit deinem Wagen vorbei.

Kiel: Was ist denn passiert?

Ben: Ich habe keine Zeit zum Quatschen, bring mir einfach den Wagen. Ich muss ins Krankenhaus fahren. Ich mach schon nichts kaputt,

Kiel: Ich bin so gut wie auf dem Weg, aber ich wrde fahren. Du bist mir so aufgelöst. Bis gleich.

Ben: Ist mir alles scheiß egal. Fahr los!







Teil 1 Teil 2 Teil 3


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz