So close..

Autor: caniiM
veröffentlicht am: 13.03.2009




'A-aber.. Draco-' sie sah ihn an, dann ihre Hände, die in seinen waren.
'Nein- komm her Hermine..' sagte er plötzlich. Sie sah ihn fragend an. Er zog sie an sich und umarmte sie. Ihr Verstand setzte aus,
'Immer machst du dir solche Sorgen..' sagte er und strich ihr kurz über ihre braunen Locken. Sie erschauderte- wieso war er so verdammt nett zu ihr?!
'Vergiss das einfach..' murmelte er in ihr Haar.
'Ja?' machte er und sah sie an.
Sie sah zu ihm hoch und nickte.
Er nahm sie wieder in den Arm und versicherte ihr, dass niemand das glauben würde. Leider, glaubte er dies selbst nicht!
'Glaubst du das wirklich?' erkundigte sie sich.
'Ja- ich bin mir ganz sicher..' erwiderte er.
'Du bist ein schlechter Lügner Draco..' erwiderte sie und liess ihn los. Bedrückt lächelte sie und sah ihn an. Er seufzte nur.
'Ich weiss..' grinste er.
'Und auch wenn dieses Gerüchte seine Runden machen wird- ähm.. Ich meine, wäre das schlimm für dich?' fragte sie.
'Nein.. Wir kennen die Wahrheit ja..' sagte er einfach.
'In Ordnung..' sagte sie langsam.
'Na dann..-' lächelte er.
'Bis Morgen!' antwortete sie. Anstatt zu gehen blieb er einfach stehen und sah sie an. Sie rührte sich auch nicht vom Fleck.
'Hermine?' machte er und grinste kurz. Sie sah ihn an.
'Du solltest jetzt gehen..' lachte er.
'Hehe- klar, bis morgen!' erwiderte sie nervös, drehte sich um und ging.
Er blieb eine Weile stehen, bis er auch ging.
'MALFOY!?' hörte er eine entsetze Stimme hinter sich. Er verdrehte die Augen.'Na sieh mal einer an! Wenn das nicht das Wiesel ist, ALLEINE..' grinste Draco arrogant.'Du hast was mit Mine!' zischte Ron.
'Bitte?' höhnte er und hob eine Braue.
'Du hast mich genau gehört! Sie ist gerade durch DIESE Tür gekommen!' er wurde lauter. Draco musste seine Fassung beibehalten. Wieso interessierte das alle!?
'Tz- mit dem Schlammblut!? Weasley, ich weiss nicht was du meinst..- Einen Moment mal! Spionierst du ihr etwa nach?!' jetzt hatte Draco ihn.
'Nein.. Aber du könntest mir mal erklären, wieso ihr aus dem Raum der Wünsche gekommen seid!' hakte Ron nach.
'Ah- Wasley, Weasley, Weasley.. Wir haben eine Partnerarbeit!' sagte Draco und schüttelte spöttisch den Kopf.

'Ah ja.. Und das ist während der Essenszeit nötig?' Ron gab nicht nach.
'Bist du eifersüchtig?' lachte Draco um vom Thema abzulenken.
'Auf was denn? Sie ist meine beste Freundin! Nicht DEINE- also..' konterte er.'Glaub doch was du willst.. Das ist mir so was von egal! Ich habe dir versucht zu erklären, dass wir halt eine Partnerarbeit haben, aber nein! Weasley, du solltest dich mal untersuchen lassen! Wenn du willst, mache ich gleich einen Termin, bei Madame Pomfrey?' grinste er wieder. Wie immer, war seine Stimme voller Arroganz.
Ron knurrte irgendetwas und ging. Draco holte tief Luft. Noch nie hatte jemand seine Ausreden so herausstrapaziert. Er war ein guter Lügner, dass war ihm klar. Aber wie sollte das so weitergehen? 'Dieses blöde Wiesel!' dachte er sich und ging so schnell er konnte zu den Slytherins.

*

'Und?' flüsterte Harry.
'Sie sind beide aus dem Raum der Wünsche gekommen! Und ich habe mit Malfoy
gesprochen- äh, diskutiert!' erzählte Ron so leise er konnte.
'Was haben sie denn da gemacht?' fragte Harry und klang ziemlich verwirrt.
'IHRE PARTNERARBEIT!' höhnte Ron Draco nach.
'Nicht so laut!' zischte Harry,
'Ich hasse diesen Kerl! Hinter ihrem Rücken, nennt er sie sicher weiterhin Schlammblut. Und wenn sie zusammen arbeiten, ist er der liebe nette Malfoy, der keiner Fliege was zu leide tut!' zischte Ron wütend.
'Sie kann tun und lassen was sie will, Ron..' hörte Harry sich selbs sagen.
'WAS!?' Ron wurde lauter.
'Psst!', machte Harry und und gähnte kurz, 'Du kannst sie nicht kontrollieren Ron- sie ist alt genug! Wenn irgendwas mit Malfoy ist, wird sie uns das sagen..' sagte Harry und tönte wie eine Mutter.
'Naja.. Vielleicht hast du ja Recht-' gab Ron zerknirscht zu.
'Natürlich habe ich das.. Und jetzt will ich schlafen!' seufzte Harry und drehte sich um.'Gute Nacht..' wisperte Ron und drehte sich auch um.
Plötzlich hörte er wie Seamus etwas murmelte, er hat keine Ahnung zu wem- ABER ER WAR WACH!
'S-Seamus?' schluckte Ron.
'Was?' hörte er Seamus. Rons Blut fing an einzufrieren- ER HATTE SICHER ALLES MITGEHÖRT! Seamus war nicht gerade vertrauensvoll. Und wenn das Gerücht nach draussen dringen würde, würde ihn Draco hassen- äh noch MEHR hassen! Und Hermine würde nie wieder mit ihm sprechen...

* 8. Kapitel: Zur richtigen Zeit am falschen Ort.

Hermine war sehr gut gelaunt, nach dem Gespräch von gestern fühlte sie sich erleichtert und glücklich. Sie verstand es selbst nicht, aber es passte ihr.

'..And I'd give up forever to touch you.
Cause I know that you feel me somehow.
You're the closest to heaven that I'll ever be
And I don't want to go home right now..' summte sie und sang zum Teil auch mit.'mhmm.. mh.' sie war auf dem Weg ins Klassenzimmer.
'Was wird denn das?' grinste Draco hinter ihr. Hermine wurde rot wie eine Tomate.'Du singst?' er grinste nur noch mehr.
'Ähm- ich. weisst du- es kam so über mich!' entfuhr es ihr.
'Ach so..' lachte er.
'Ähm- das Lied finde ich eigentlich total blöd.. Es ist aber ein Ohrwurm..' redete sie sich raus.
'Das muss dir nicht peinlich sein, Hermine..' sagte er schlicht und ging an ihr vorbei.Sie war noch immer rot, als sie sich neben ihn setzte.
Snape erklärte die weiteren Aufgaben um das Projekt fertig zu stellen. Hermine hörte nicht zu, dass fand sie auch völlig unnötig. Viel spannender war es den Blonden Slytherin neben ihr anzusehen. Mit jeder Menge Seitenblicken sah sie ihn an, bis sie sich entschied ihn einfach anzusehen. Seine Haare waren gerade, wie immer. Er war bleich und diese Augenringe die er immer hatte, waren auch da. Seine vollen Lippen stachen ihr in die Augen. Wieso war ihr nie aufgefallen, wie wunderschön er war?
'Miss Granger, wir wissen alle, dass Sie extrem klug und vorlaut sind. Aber das Sie meinen Unterricht für langweilig empfinden, müssen sie mir erklären.. Ist Mr. Malfoys Kopf so interessant?' Snape riss sie aus ihren Gedanken. Unweigerlich zuckte sie zusammen.'Wa-was? Entschuldigung- ich äh..' stotterte sie herum. Die ganze Klasse fing an zu lachen. Draco grinste süffisant in sich hinein.
'Ruhe!' sagte Snape drohend und wandte sich wieder zu Hermine.
'Hören Sie jetzt zu, Mrs. Granger?' fragte er. Sie bekam wieder die Farbe einer Tomate. Was hatte er denn vorhin gesagt?!
'Ja. Ich höre zu..' bestätigte sie. Er sah von ihr ab und drehte sich um.
'Gut.' hörte sie ihn sagen. Dann erklärte er weiter.
Nach der Schule packte sie ihr Zeug zusammen und verabredete sich noch schnell mit Draco, wegen ihrer Partnerarbeit.
'Dann nach dem Essen?' fragte sie.
'Ja.. Nach dem Essen, lass dir Zeit- eine halbe Stunde oder so..' erklärte er.
'In Ordnung..' sagte sie und lächelte.
'Vergiss die Bücher nicht..', lachte er kurz auf, 'Bis dann!' sagte er noch und ging.

*

Hermine macht sich ein wenig hübsch, als Ginny rein kam. Sie grinste breit.
'Na, triffst du dich mit Malfoy?' lachte sie.
'Ja, wegen der Arbeit bei Snape..' erklärte Hermine und griff nach ihrem Lippenstift.'Darum machst du dich so hübsch?' fragte sie und konnte sich wieder kein Grinsen verkneifen.
'Das mache ich sonst ja nie.. Ich hatte gerade Lust dazu!' sagte Hermine und machte seelenruhig weiter. Ginny schüttelte lächelnd den Kopf.
'Was ist eigentlich mit Zabini?' erkundigte sich Hermine und sah Ginny an.
Diese errötete augenblicklich.
'Wir- äh.. Wir sind zusammen!' presste sie hervor.
'Das freut mich..' sagte Hermine und lächelte herzlich. Sie gönnte es Ginny sehr, auch wenn er ein Slytherin war.. Wo die Liebe hinfällt, oder? Ausserdem, wusste Ginny was sie tat. da war sich Hermien sicher.
'Wann habt ihr euch denn verabredet?' fragte Ginny und sah auf die Uhr.
'Halb Acht..' erwiderte Hermine und betrachtete das Endresultat im Spiegel.
Sie lächelte zufrieden.
'Es ist schon 25 vor acht!' sagte Ginny. Hermine zuckte zusammen und griff nach ihrer Tasche. 'Bis daaaaann-' schrie sie hinterher. Ginny lachte nur.
Sie hörte abrupt auf zu rennen, er sollte ja nicht denken, dass sie wegen 5 Minuten durchdreht. Wieso gab sie sich eigentlich solche Mühe? Es waren ja nur Aufgaben, obendrein noch Hausaufgaben VON SNAPE..
Schliesslich bog Hermine in den Gang ein, der geradeaus zum Raum der Wünsche führte. Sie holte tief Luft und lächelte. Plötzlich blieb sie stehen. Ihr Lächeln starb. Der Anblick, der sich ihr Bot, schien ihr die Kehle zuzuschnüren. Wie angewurzelt blieb sie stehen, ihr wurde richtig schlecht. Pansy knutschte mit Draco.. Er hatte seine Hand auf ihre Hüfte gelegt. Sie hatte ihn gegen die Wand gedrückt und küsste ihn!! Hermine heilt sich die Hand vor den Mund.
'Nur eine RESERVE!?' dachte sie und ihr wurde nur noch schlechter. Alles kam wieder in ihr hoch, diese zwei Nächte mit ihm, sein Geständnis über Pansy, ihre Entscheidung Freunde zu sein. ALLES KAM WIEDER HOCH! Langsam fingen ihre Augen an zu brennen.Sie versuchte sich beim besten Willen zusammen zu reissen, es ging nicht.
Draco sah eine Gestalt hinter ihm und Pansy, aber das war ihm egal.. Aber wenn es ein Lehrer war? Er versuchte einen Blick zu erhaschen, dann hörte er schnelle Schritte- nein, keine Schritte! Jemand rannte. Er erkannte die Gestalt-
Es war eine rennende Hermine Granger..

Fortsetzung folgt..

eure caniiM. =D







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz