So close..

Autor: caniiM
veröffentlicht am: 11.02.2009




Hey! Also, es fängt mal wieder an, Ich schreibe drauflos, bis ich keine Ahnung mehr habe, wie es weiter gehen soll.. ^^ Das mache ich immer so xD
Im Klartext: Dramione is back yeeah xD
Ich konnte es nicht abwarten, also habe ich ohne euer Feedback, schon eine neue Dramione-Geschichte angefangen.. *auf den Boden guck*

Kurze Erklärung:
In dieser Geschichte, geht es um Draco und Hermine.. Die, nach der Willkommensfeier in Hogwarts, beide so betrunken sind,, dass sie miteinander schlafen. DAS, war also Hermines erstes Mal, mit einem Menschen den sie über alles hasst! Auch das beruht auf Gegenseitigkeit.
Sie kann es nicht fassen und dreht durch. Sie scheinen sich durch diese Sache, nicht näher gekommen zu sein. Im Gegenteil..
Für Hermine ist das Schrecklich, allein schon, weil Draco so unsensibel ist. Er versucht sie zu erpressen, was nur noch ein grösseres Problem darstellt.
Alles weitere könnt ihr ja lesen! Viel Spass!

Erklärung der Schreibweise:

“ ” Gerede.
‘ ’ Gedanken (eigentlich total unnötig^^)
* (... blabla entweder nächster Morgen, Tag oder so.)
Person (Nach dem Stern, steht der beliebige Name..)
Kapitel (auch immer direkt neben dem Sternchen).
..Have Fun

* 1. Kapitel: Böses Erwachen..

Hermine öffnete langsam ihre Augen.. Wo war sie nur? ‘Ich bin bim Raum der Wünsche..’ wurde es ihr klar. Sie lag in einem Riesenbett und am anderen Ende lag Draco. ‘Scheisse.. Was habe ich nur getan?!’ dachte sie sich aufgewühlt. Dann sah sie auf dem Nachttisch eine leere Kondompackung. ‘Ganz toll..’ dachte sie sich und war den Tränen nahe. Das konnte nicht geschehen sein! Nein!! Das DURFTE nicht geschehen sein.. Ron, Harry und Ginny würden sie hassen, wenn sie das mitbekommen. Draco atmete gleichmässig, er schlief also noch. ‘Zum Glück..’ sie setzte sich auf und zog sich an.
“Wo willst du hin?” fragte er müde.
“Bist du blöd? Wir- wir.. hatten.. Und du willst-, dass ich hier bleibe?!” stammelte sie. “Hey.. Wir waren besoffen, okay?! Tu nicht so, als ob es meine Schuld wäre, Granger..” sagte er. Er setzte sich auf und das Laken rutschte nach unten.. Es bedeckte seinen Oberkörper nicht mehr. Hermine errötete.
“Wie konnten wir..” presste sie ungläubig hervor.
“Jaja..”, sagte er genervt, “Das gleiche könnte ich auch sagen.. Wir konnte ich nur mit einem Schlammblut schlafen!!” höhnte er beleidigt.
“Jetzt, tust du auch so, als ob ich Schuld wäre.. Du Arschloch!” schrie sie und verliess das Zimmer. Sie rannte in ihren Turm.. Das war unfassbar. Langsam öffnete sie den Mädchenschlafsaal und setzte sich auf ihr Bett. Sie musste sich schrecklich zusammenreissen, um nicht zu weinen. ’Ich hatte mein erstes Mal.. Mit einem Menschen, der mich über alles hasst..’ dachte sie sich. ’Ich hasse IHN, aber auch!’ hängte sie hinterher. Sie legte sich hin..
“Mine?” wisperte es von nebenan.
“Hey, Gin..” wisperte Hermine zurück.
“Wo warst du?” fragte sie.
“Ich habe in der Halle geschlafen.. Haben wir heute keine Schule?”
“Nein.. Bist du müde?”
“Mhm.. Das kann man wohl sagen!”
“Dann schlaf jetzt..” lächelte Ginny und drehte sich auf die andere Seite.
‘Du hast vielleicht gut reden! Ich kann nicht schlafen..’ dachte sich Hermine und versuchte sich über alles klar zu werden. Plötzlich vibrierte ihr Handy, neben dem Nachttisch. Draco!
“Granger.. Ich dachte mir du willst deinen Umhang wiederhaben? D.M”
‘Na, dass könnte dir schön passen!!’ dachte sich Hermine.
“Ja, es ist ja auch wie du sagtest: MEIN Umhang.. Woher hast du MEINE Nummer her?” schrieb sie zurück.
“Spielt auch keine Rolle mehr.. Mh, aber so das uns niemand sieht..“ kam prompt die Antwort. ‘Der ist doch krank..‘ dachte sie sich und schrieb zurück.
“Na gut.. Wann und wo?“ dann drückte sie auf SENDEN.
“Im Raum der Wünsche.. Keine Ahnung wann! Ich habe viel zu tun..“ schrieb er. “Ganz toll.. Kannst du nicht einmal etwas nützliches mit deinem Hirn machen? Ich frage mich wozu es da ist..“ spottete sie.
“Granger.. Noch ein Wort und ich erzähle überall rum, was ich mit dir gemacht habe..“ jetzt hatte sie es mit der Angst zu tun.
“Kleine Korrektur: WIR, nicht du hat etwas mit mir gemacht.. Wir haben es gemacht, weil wir betrunken waren! Versuch nicht mich zu erpressen, Malfoy!!“ schrieb sie.
“Ah ja? War das so? Das wissen aber die anderen nicht.. Sei also gefälligst ein bisschen netter zu mir..“ schickte er.
“Ja eure Hoheit -.- “ schrieb sie ihm.
“Na dann! Ich melde mich..“ kam die Antwort. Sie schrieb nicht mehr zurück.

* Am Nachmittag // 2. Kapitel: Ignoranz ist der beste Weg,,

“Wenn das mal nicht Potter und das Wiesel sind.. Und.. Granger!“ bemerkte er beiläufig.
“Wenn das mal nicht Malfoy und seine Idioten sind..“ grinste Ron.
“Na? Wieso seit ihr nicht in eurem Turm?“ er sah Hermine an. Sie erwiderte seinen Blick aber nicht. “Granger, dass du dumm bist weiss ich, aber nicht das du schwerhörig bist..“ sagte er.
“Wie schön für dich! Okay, ich bin dumm, aber noch immer geht meine Intelligenz über deine Grenzen.. Und nein, schwerhörig bin ich auch nicht! Ich ignoriere dich einfach nur..“ sagte Hermine und las in ihrem Buch weiter. Harry und Ron grölten. Er sah sie drohend an. Sie sah ihm in die Augen. “Was bildest du dir eigentlich ein? Wertloses, kleines Schlammblut!!“ zischte er. Hermine gähnte demonstrativ.
“Fällt dir nicht mal was Neues ein?“ gab sie zurück.
Sie sah wie er “Achtung“ mit seinen Lippen formte. Nun schwieg sie. Er grinste überlegen.
Schliesslich zwinkerte er ihr unbemerkt zu und verschwand mit seiner Truppe.
“Wie ich ihn nur hasse!!“ sagte Hermine total wütend.
“Tun wir das denn nicht alle?“ lachte Ron.
‘Ja sicher, du hast ja auch mit ihm geschlafen!!‘ dachte sie sich und versuchte sich zu beruhigen.

* Am Abend.

“Hörst du mir überhaupt zu?“ fragte Ginny am Gryffindortisch.
“Entschuldige-“ erwiderte Hermine leise.
Draco sah sie an und lächelte arrogant. Wie konnte er nur lächeln?!
“Keinen Hunger?“ fragte Ginny etwas besorgt.
“Nein, iss ruhig..“ lächelte Hermine.
Später setzten sie sich auf und gingen in dem Gedränge raus. Plötzlich griff jemand nach ihrer Hand. “Wenn du deinen Umhang willst.. Um zehn Uhr, im Raum der Wünsche!“ wisperte Draco an ihr Ohr. Eine kleine Explosion durchfuhr sie. Er drehte sich von ihr weg und ging. Als Ginny und Hermine auf ihrem Bett sassen, fing Ginny an, ihr Fragen zu stellen.
“Was ist nur los mit dir?“
“Ach,,“
“Nein, irgendetwas ist anders! Sag‘s mir..“
“Ginny..“
“Nein! Ich mache mir Sorgen!“
“Ginny?“
“Du weisst, dass du mir alles sagen kannst! Ich bin immer für dich da!“
“GINNY!!“
“...“
“Ich habe mit Draco geschlafen..“
“Sehr witzig! Mach dich nicht drüber lustig..“
“Es ist aber so! Wir waren betrunken..-“
“Du hast WAS?!“
“Schon gut.. Gin‘ du musstest es ja unbedingt erfahren..“
“Ihr habt- an der Feier?! Wieso? Wo-“
“Im Raum der Wünsche! Wir waren BETRUNKEN! Meinst du ich hätte freiwillig mit ihm-?“
“Wow..“
“...“
“Also liebt er dich?”
*imaginäres Lachen*
“Irgendwie ist das keine Antwort, Mine?”
“Das glaubst du doch nicht wirklich, er sieht die Sache als Missgeschick.. Und er würde doch niemals- ein Schlammblut lieben..”
“Du klingst enttäuscht..”
“Sehr witzig.. Ha ha ha..”
“Liebst du ihn denn?”
“NEIN!”
“Klar..”
“Ach, halt die Klappe!”
“Wie süss das alles ist..”
“Ja, ich kotze gleich..”
“Also ich finde euch sehr süss zusammen..”
“Hol mir einen Kübel, Gin‘”
“Dein erstes Mal mit Draco Malfoy..”
“Sag es doch noch lauter!”
“Hat eh niemand gehört! Alle sind im Gemeinschaftsraum..”
“Das würde sich wie ein Laubfeuer verbreiten,,”
“Noch schneller..”
“Mhm, ah ja! Noch was! Er will sich mit mir treffen!”
“Wie süss ist dass denn?!”
“Wegen meines Umhangs..”
“Blöder Vorwand, du hast mindestens zwei Umhänge..”
“Trotzdem will ich den anderen auch..”
“Verstehe..”
“....”

* Später. // 3. Kapitel: Draco, der sensibelste Mensch auf Erden.

Hermine war auf dem Weg zum Raum der Wünsche. “Wenn er mir meinen Umhang nicht gibt, dann wünsche ich mir ein Klavier, dass zufällig auf ihn drauf fällt!” murmelte sie in sich hinein. Sie ging rein und die Tür verschwand von aussen.
Überall waren Kerzen.
“Oh eine Séance..” kicherte sie. Draco kam auf sie zu.
“Wozu die Kerzen?” fragte sie und hob eine Braue.
“Wozu die Frage?” wollte er wissen.
“Wozu die Gegenfrage?”
“Okay, hast gewonnen,,”
“Mein Umhang?”
“Das ist nicht dein Gewinn..”
“Was dann? Eine Verbrennung 3. Grades?”
“Mich..” wisperte er,
“Und was ist wenn ich dich nicht will..”
“Dann wären die Kerzen schon lange weg..”
“Wie bitte?” sie musste sich verhört haben.
“Nun ja, dass hier ist doch der Raum der Wünsche?”
“Gut erkannt, Sherlock Holmes!”
“Und wenn du dir etwas wünscht, erscheint es.. Ich habe mir Kerzen gewünscht..”
“Das habe ich auch schon verstanden..”
“Also und wenn du das nicht auch wollen würdest, dann wären die Kerzen weg.. Und das Bett..” bemerkte er.
“Welches Bett?”
Schwups, da war ein Bett,
“Willst du mich für blöd verkaufen?”
“Ach komm Granger..”
“N-nichts da!!”
“Du stotterst..”
“Ah j-ja?!”
“Wünsch dir alles weg..”
“Ich will meinen Umhang..”
“Ich will dich..”
“Herrgott!”
“Falsch, Draco Malfoy..”
“Mein Umhang?”
“Den gibt’s später!”
“Du bist krank!!”
“Und du total frigide..”
“Hey- ich wurde besoffen entjungfert!”
“Oh- was du nicht sagst!”
“Halt die Klappe..”
“Wenn es dir nicht passt, wünsch dir alles weg..”
“Was mache ich die ganze Zeit?”
“Geht‘s nicht?”
“Stehen hier noch Kerzen rum?”
“Ja..”
“Na also, tu mal nicht blöder als du bist..”
“Und jetzt?”
“Jetzt kommt mein Umhang..”
“Das glaubst auch nur du..”
“Wünsch dir diesen Mist weg und gib mir sofort meinen Umhang!”
“In Ordnung..” sagte er und sah zu Boden. Dann sah er Hermine wieder an.
“Was?! Hör auf mich so anzusehen..”
“Ich kann aber nicht anders..”
“Dann mach die Augen zu, Idiot..”
Plötzlich gingen alle Kerzen aus! “Mein Wunsch hat geklappt..”
“Das glaube ich kaum, es war meiner.. Ich habe mir gewünscht das die Kerzen ausgehen..”
“Ja und? Ist doch dasselbe..”
“Herrje, sind wir aber heute naiv! Die Kerzen sind nicht weg, sondern aus..”
“Malfoy, hör zu!! Ich habe deine Spielchen so satt-..”
“Pssst..”

Fortsetzung folgt..

Sind wir heute aber übereifrig.. Blödmann! *Draco mit Popcorn bewerf* xD

Ich liebe euch, caniiM.







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz