Spielerei mit der Freundschaft und Liebe

Autor: Arzu
veröffentlicht am: 01.05.2009




Dieses Teil könnte für euch etwas langweilig sein und falls es passiert tut mir echt leid. Aber bei jeder geschichte gibt es an manchen stellen langweilige szenen xD Ich dachte mir ich schicke euch dieses teil auch wenn es et3was kurz ist... besser als gar nichts... und weil ich nächste woche mit meiner klasse abschlussfahrt habe, habe ich auch dementsprechend auch wenig zeit um weiter zu schreiben! Hier meine Geschichte, viel Spaß x3 :

Zu Hause begrüßte mich meine Mutter ganz glücklich…
'Also die Geschichte ist so: …', fing meine Mutter an. Ich kapierte sofort, was sie mir erzählen wollte (wegen dem Zettel von heute Mittag, die sie mir hinterließ).
'… Ich sitze in der Küche und lese meine Zeitung, vom Wohnzimmer höre ich Gekicher und Gelächter… Ich denke nichts weiter dabei, nur das er was spielt und dabei viel Spaß hat! Ich gehe nach dem lesen in den Wohnzimmer, und kannst du dir vorstellen was ich da gesehen habe????' Ich wurde immer noch nicht daraus schlau, was meine Mutter da redete… Aber die Frage würde sie jeden Moment selber beantworten!!
'Dein Bruder lag auf dem Boden!! SPLITTERNACKT!!! Und um ihn herum waren hunderte von Regenwürmern!! Sie bildeten einen Kreis um deinen BRUDER HERUM UND AUF IHM WAR ÜBERALL KETSCHUP UND INSEKTEN!!!!!!! Keine Ahnung woher er so viele Regenwürmer gefunden hatte und schon gar nicht diese scheußlichen Insekten!!!', sie erzählte es so, als würde sie alles wieder durchleben!!! Ich konnte mir schon denken woher die Regenwürmer und so kamen… Warum wohl meine Mutter nicht darauf kam?? Es gab doch um die Ecke unseres Hauses ein Geschäft, da wurden die Dinger verkauft und dazu standen sie draußen… Die Frage war nur wie Dian rausgekommen war und die Sachen von dort nach Hause mitgeschleppt hatte…
'Deshalb war ich bei einem Psychiater!!! Ich erzählte ihm auch alle anderen Sachen, was Dian gemacht hatte… Da meinte der Kerl doch glatt, dass das für Kinder in Dian's Alter ganz normal sei und wollte mich dann wegschicken!!! Ich beharrte darauf das es NICHT NORMAL sei!!! Naja am Ende hab ich dieses bekommen!', sie holte einen Buch aus ihrer Tasche raus. 'In dem Buch steht wie man mit solchen Sachen umgeht usw.…', sie war sichtlich erfreut darüber, ich aber meinte nur 'Aso…' und ging in mein Zimmer.

Meine Güte, ich war hier voller Trauer und meine Mutter erzählte mir so was!!! Ich wusste nicht mehr was ich tun sollte, ich konnte nicht mal mehr heulen!! Das hatte ich im Kino, auf der Bank und auf dem Weg nach Hause genug getan, deshalb kamen mir keine Tränen mehr…
Ach ja, mich würde ja noch der Unbekannte anrufen, da könnte ich vielleicht Trost von ihm bekommen! Das hatte ich nötig…

Als ich meine Augen aufgemacht hatte, war es schon dunkel. Als ich auf die Uhr auf meinem Schreibtisch sah, bemerkte ich wie spät es schon war!! 23.49 Uhr. Ich musste wohl, wegen der Trauer eingedöst sein…
Hastig holte ich mein Handy hervor!! Keine Nachrichten, keine entgangene Anrufe!! Er hatte heute gar nicht angerufen…
Warum hatte er mich nicht angerufen??? Wo ich doch anfing ihn ganz nett zu finden!!!!!!!!!!Ich konnte es mir schon denken warum:
Nach den 2 Tagen wo wir miteinander geredet hatten, hatte er mich schon satt…
War ja klar, dass er mich verarscht hatte… Wer würde mich schon lieben??
NIEMAND!!!!!!!
Und schon kamen die Tränen zurück!! Ein schrecklicher Tag, ein absolut abscheulicher Tag!!!!!!

Es klingelte und klopfte an unserer Tür gleichzeitig!! Ich schaute auf die Uhr: 7.43 Uhr!!! Wer kam um diese Zeit an einem Samstag??? Ich war noch müde…
Ich wollte es einfach ignorieren und weiterschlafen. Aber es hörte nicht auf und keiner machte Anstalten die Tür zu öffnen!!

Also stand ich auf und ging zur Tür, als ich aufmachte wurde ich umgenietet!! Nun lag ich auf dem Boden und jemand über mir!!
'A… Anka DU??'
Sie heulte!! Ich richtete mich auf und sie danach auch, nun saßen wir beide auf dem Boden und ich schaute sie ganz genau an. Sie hatte ein ganz rotes Gesicht!
'Nun sag schon Ankatrin, was ist passiert???'
'Deeeeeeees!!!!', sie hörte gar nicht mehr auf zu heulen, ich befürchtete das schlimmste aber versuchte ruhig zu bleiben.
'Ist es sehr schlimm?', fragte ich etwas ängstlich.
'W… wir…', schluchzte sie.
'Was ist mit euch?'
'Wir müssen UMZIEHEN!!!!'
'WAS???'
'Ja mein V… Vater wurde befördert, a… aber die Firma schickt ihn ins Ausland!!!', heulte meine beste Freundin.
'Warum gerade ins Ausland? Ich will das nicht, und wann müsst ihr los?!', Tränen flossen mir über die Wange.
'Das ist ja doch das Problem!!!', heulte sie. 'Wir packen heute unsere Sachen und morgen sind wir weg…'
'WAS???? Schon MORGEN???', ich konnte es nicht fassen. Zuerst wurde ich von meinem besten Freund getrennt, und jetzt auch noch von meiner besten Freundin???? Was für ein Leben sollte das sein?? Ohne meine Freunde…
'J… ja und deshalb wollte ich meinen letzten Tag mit meiner besten Freundin verbringen, meine Eltern waren damit einverstanden, ist das für dich in Ordnung?!', fragte sie mich traurig.
Sie war manchmal so süß…
'Natürlich ist das in Ordnung!', ich stand auf und bot ihr meine Hand, um sich daran festzuhalten und aufzustehen. Sie lächelte, dann umarmten wir uns einige Minuten lang. Ich löste mich sanft von ihr und meinte 'Komm gehen wir in mein Zimmer…'
In meinem Zimmer angekommen setzte ich mich auf mein Bett und Anka setzte sich vor mich auf den Boden mit dem Rücken zu mir gewannt. Eine Weile saßen wir da und sagten nichts. Danach stand ich auf, ging zu meinem Schreibtisch, machte eine Schublade auf und holte meine Bürste. Ich setzte mich wieder auf meinen Platz und fing an Anka' s lange schwarze Haare zu bürsten. Sie sagte nichts, sie saß auf dem Boden und ließ sich einfach die Haare bürsten…







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12 Teil 13 Teil 14


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz