Unerklärliche Anziehungskraft

Autor: *Gamzii*
veröffentlicht am: 19.01.2009




Nach dem Abend sahen wir uns auch öfters und lernten uns besser kennen. Er wurde mir immer sympatischer aber doch glaubte ich zu wissen das er mir was verschwieg. Wir trafen uns auch mal in der Freizeit und hatten beide Gefallen dran wen ich mit ihm zusammen war vergaß ich alles um mich sogar Fernandes. Ich fühlte mich so geborgen bei ihm vielleicht gab er mir auch das was ich an Fernandes vermisste. Zwischen mir und Fernandes wurde es immer kritischer wenn er mal Zuhause war zickten wir uns nur noch an. Es kam sogar soweit das er mich schlug. Ich war völlig schockiert und schaute ihn entsetzt an. Ich lief heulend aus der Wohnung. Fernandes rannte mir nicht mal hinterher. Vom ganzen Heulen sah ich nicht mal wohin ich rannte ich merkte nur das ich ein paar straßen überquerte und auf einmal gegen einen harten Männer Körper knallte. Schluchzend brachte ich eine Entschuldigung raus und wollte weiter rennen bis ich am arm zurückgezogen wurde. Da erkannte ich das es Sam war der mich besorgt anschaute. Ohne ein Wort nahm er mich in dem Arm. Er flüsterte mir ins Ohr das alles bald gut sein würde. Jetzt schob er mich ein bisschen von seinen Körper ab so das er mich ansehen konnte. Er wischte mir zärtlich die Tränen weg. ' Was ist denn passiert ? ' fragte er mich. Ich konnte mich einfach nicht mehr einkriegen und schluchzte noch mehr. Doch dann schaute er mich ensetzt an. Ich blicke zu ihm hoch. Er streichte mir zärtlich mit den Fingern über die Backe. Plötzlich bebte er vor Wut. ' We.. Weer hat dir das angetan ?' brachte er aufeinmal raus. Ich blickte beschämt zu Boden. Er sagte irgentwas voller Wut so als würde er Fluchen doch es war zu schnell um es zu verstehen. Als ich ihm tief in die Augen blickte hörte er auf zu beben und sein Gesicht entspannte sich wieder. Jetzt nahm er mich an der Hand und zog mich mit sich. Ich wollte fragen wohin er mich bringt doch ich war sehr erschöpft um irgentwas herauszubringen und folgte ihm einfach brav. Wir kamen an einem Auto an was wahrscheinlich ihm gehörte er hielt mir die Tür auf und wollte das ich einsteig. Mit einem Seufzer setzte ich mich ins Auto und erschrak zur gleich kaum hatte er die Tür von mir zugemacht saß er wieder neben mir. Er ließ den Motor laufen und fuhr los. Während der Fahrt sprachen wir nicht aber ich merkte wie er seine Hand zu einer Faust ballte und sich nicht entspannen konnte. Ich legte meine Hand auf seine. Zuerst erschrack er leicht doch dann scheinte es ihm zu beruhigen denn seine geballte Faust hatte er wieder aufgemacht. Ich schaute ihn mit einem unerklärlichen Blick an ich verstand einfach nicht woher er plötzlich kam als hätte er gewusst wo ich war. Ich hatte viele Fragen die ich ihm stellen wollte doch ich hielt sie zurück. Der Wagen stoppte. Sam schaltete den Motor aus und schaute mich an ein kleines Grinsen erschien über seine Lippen. ' Dürfte ich dich wohl zu einer heißen Schokolade einladen das dich beruhigt ?'
,sein Grinsen wurde nur noch breiter. Ich konnte nichts anderes als lächelnd zu nicken. Er half mir beim Aussteigen vom Wagen und hielt meine Hand. Erst jetzt war mir klar dass, ich nicht wusste wo wir uns befanden. Wir waren mitten im Wald. Hinter den Bäumen war nur ein Haus das wirklich groß war. Es war wunderschön. Wir liefen langsam in die Richtung des Hauses. Von nahem sah es noch viel besser aus. Als wir an der Haustür ankammen stockte er und drehte sich kurz um. ' Schrei bitte nicht auf wenn du das Haus betritts , ja ? ' meinte er zu mir und zwinkerte mir zu. Was war denn im Haus das mich zum schreien bringen sollte. Er schloss die Tür auf wir gingen hinein es war erst sehr dunkel erst als Sam das Lich anknippste und ich mich erst mal an die helligkeit gewöhnen musste musterte ich das Haus an und plötzlich stockte mein Atem.

Fortsetzung nur wenn erwünscht ist hoffe die Geschichte gefällt euch ;)







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz