Save me..

Autor: caniiM
veröffentlicht am: 03.01.2009




'Wer liebt schon mit dem Verstand? Man liebt mit dem Herzen, egal wie es ausgeht! Wie verhält sich das Herz, nach den Unterstellungen des Verstandes?
'Er ist ein Kiffer!' Sagte der Verstand.. 'Das macht doch nichts!' erwiderte das Herz.'Aber er ist ein Nichtsnutz! Er bricht Gesetze!' wiederholte sich der Verstand.
'Müssen wir ihn deshalb bewerten?!' sagte das Herz wütend. 'Er nutzt Frauen aus! ER IST UNTREU' versuchte der Verstand, das Herz zu überzeugen. 'Vielleicht sie ihn!' erwiderte das Herz nun schreiend. 'Er lügt nur und ist feige!' sagte der Verstand immer lauter. Das Herz weinte jetzt: 'Er wird die Wahrheit sagen!' der Verstand schüttelte den Kopf: 'DAS! Hat er noch nie!' das Herz schluchzte: 'Ich vertraue ihm!!' der Verstand lachte hämisch: 'DU kennst IHN doch gar NICHT!' das Herz schwieg..
'Verstehst du nicht? Er wird dich zerbrechen, auf den Boden schmeissen, auf dir herumtrampeln & dich schlussendlich in 1000 Stücke zerreissen! Dann verschwindet er..' sagte der Verstand nun wieder. Das Herz blutete: 'Das ist er wert..' der Verstand akzeptierte es nicht. 'Wieso?!!'..
Das Herz wisperte: 'Ich liebe ihn..' Ceci's Augen füllten sich mit Tränen. 'Es tut mir Leid..' flüsterte er ihr zu. Sie standen sich gegenüber. Und in einen Augenblick fiel sie ihm in die Arme und fing an zu weinen. Die Klasse schwieg. 'Ryan, ich muss dir was sagen..' flüsterte sie schluchzend. Ihre Stimme klang schwach und müde.
Er sah sie fragend an. 'Ich habe-' plötzlich erschlaffte sie in seinen Armen. Ihre Augen waren zu.. Er hielt sie fester. 'Ceci?!' rief er. Die Lehrerin rief einen Krankenwagen.
Ryan streichelte über ihr Gesicht. 'Was has du getan?! Ceci?!' er hielt sich seine Tränen zurück. 'Alter, der Krankenwagen ist schon auf dem Weg..' sagte Jess. Tina hielt geschockt seine Hand.
Ryan war über sie gebeugt und streichelte ihre Hand. 'Wo bleiben die denn?!' zischte Ryan. 'Mach dir keine Sorgen. es kommt dir nur so lange vor..' sagte Mrs. Cooper.
Dann kam der Krankenwagen tatsächlich.. Nach kurzer Zeit war Ceci drinnen und als sie abfahren wollten, tauchte Mrs. Cooper auf.
'Was hat sie denn?' fragte Mrs. Cooper. 'So wie es aussieht, hat Cecilia eine Vergiftung, muss sie irgendwelche Tabletten einnehmen?' fragte der Mann. 'Nicht das ich wüsste..' sagte Mrs. Cooper kopfschüttelnd. 'Sie hat eine Überdosis von Schlaftabletten in ihrem Körper, wenn wir sie nicht stabilisieren, geht das Gift ins Blut..' erklärte er. Mrs. Cooper wollte gerade etwas sagen, als Ryan kam. 'Wieso fahren sie nicht?' er war kreidebleich. 'Wir müssen Cecilia zuerst stabilisieren..' sagte er. Ryan holte tief Luft. 'Sind sie ein Familienmitglied?' fragte der Mann.
Ryan schüttelte den Kopf. 'Könnte ich mitkommen?' fragte er aufgeregt. Der Mann nickte. Ryan sah hilflos zu Mrs. Cooper. 'Geh schon Junge..' er lächelte kurz und ging in den Wagen. Dann fuhren sie los. Mrs. Cooper erreichte Ceci's Vater.

* Ceci's Eltern..

Als er auflegte fing er an zu weinen.. Samantha kam ihm entgegen. 'Josh, was ist?' fragte sie und kam näher. 'Cecilia.. Sie hat Schlaftabletten eingenommen.. ZU viele!!' er weinte. Samantha erschrak. 'Honey..' sie hielt sich die Hände vors Gesicht und weinte. Josh nahm sie in den Arm. Ein komisches Gefühl für beide.. 'Ich habe sie nie gut behandelt.. Und jetzt verliere ich sie vielleicht für immer. Und ich kann- ich kann nicht mal mehr, Leb wohl sagen..' wisperte Josh. 'Nein, denk erst gar nicht dran.. Unsere Tochter ist eine Kämpferin!' sagte Samantha unter Tränen.
'Ich trinke nie wieder..' sagte Josh plötzlich. Samantha sah ihn an. Sie drückte sich fester an ihn. Er hatte sich geändert. Sehr sogar..

* Im Krankenhaus..

Ryan sass vor der Tür, ausdruckslos und nervös. Der Arzt kam endlich raus. Ryan stand abrupt auf. 'Wie geht es ihr?' er war besorgt. 'Es geht ihr gut. Wir haben sie stabilisiert.. Sie können später zu ihr!' der Arzt drehte sich um und ging. Ryan atmete auf und setzte sich gleichzeitig wieder hin. Erst jetzt wurde ihm bewusst dass, das Mädchen, das ihn über alles liebte, sich wegen ihm umbringen wollte. Er trat in ihr Zimmer, obwohl er noch nicht durfte.. Sie lag da, ruhig und friedlich.
Er setzte sich hin und sah sie einfach nur an..

Fortsetzung folgt!!

lg caniiM







Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10 Teil 11 Teil 12


Kommentar abgeben

Du bist nicht eingeloggt, somit kann dein Beitrag nicht deinem Profil zugeordnet werden!



Name:


Dein Kommentar:


Spamschutz:
Bitte "rockundliebe" eintragen:




© rockundliebe.de - Impressum / Datenschutz